1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: VG Media…

Lügenpresse ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lügenpresse ?

    Autor: InsaneNerd 28.04.15 - 17:06

    Das sich die Politik so für das Leistungsschutzrecht einsetzt ist ja auch kein Wunder, denn im Gegenzug gibt es positive Berichterstattung im Wahlkampf für die entsprechenden Politik. Politiker die das LSR ablehnen wie z.B. die Piratenpartei werden dabei in den Medien jedoch entweder gar nicht erwähnt oder mit unsachlicher Kritik überzogen. In der "Mediendemokratie" haben die Pressekonzerne also durchaus enorme Macht die Politik zu ihren gunsten zu manipulieren. Dabei wird dann auch nicht vor gelogener Berichterstattung zurück geschreckt, von wegen das Suchmaschinen das "Geistige Eigentum" der Verleger stehlen würden und so weiter.

    Die Presseverlage wollen also durch Politische Manipulation erreichen das sie nicht nur kostenlos die Dienste von Suchmaschinen in Anspruch nehmen können (gefunden werden) sondern dafür auch noch Geld bekommen wollen. Auch wenn mir die Rechten Pegida Spacken sehr unsymphatisch sind, an der Parole von der Lügenpresse scheint ja offenbar doch was wahres drann zu sein, leider.

    Ich jedenfalls hab kein Vertrauen mehr in die Berichterstattung der "Qualitätsjournalisten", wer sich in diesem Kontext was zusammen lügt wird vermutlich auch bei anderen Themen lügen.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Linux und Freie Software, statt Konzern kontrollierte Überwachungsplattformen

  2. Re: Lügenpresse ?

    Autor: Jasmin26 28.04.15 - 20:43

    cool, wenn einem nicht passt was ein anderer denkt, sagt oder schreibt .... dann ist es lüge ! ein einfaches, aber wenig geistreiches system ... das lässt auf eine wenig intellektuelle/ intelligente Ausrichtung schliessen !

  3. Re: Lügenpresse ?

    Autor: p3x4722 28.04.15 - 20:45

    InsaneNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sich die Politik so für das Leistungsschutzrecht einsetzt ist ja auch
    > kein Wunder, denn im Gegenzug gibt es positive Berichterstattung im
    > Wahlkampf für die entsprechenden Politik. Politiker die das LSR ablehnen
    > wie z.B. die Piratenpartei werden dabei in den Medien jedoch entweder gar
    > nicht erwähnt oder mit unsachlicher Kritik überzogen. In der
    > "Mediendemokratie" haben die Pressekonzerne also durchaus enorme Macht die
    > Politik zu ihren gunsten zu manipulieren. Dabei wird dann auch nicht vor
    > gelogener Berichterstattung zurück geschreckt, von wegen das Suchmaschinen
    > das "Geistige Eigentum" der Verleger stehlen würden und so weiter.
    >
    > Die Presseverlage wollen also durch Politische Manipulation erreichen das
    > sie nicht nur kostenlos die Dienste von Suchmaschinen in Anspruch nehmen
    > können (gefunden werden) sondern dafür auch noch Geld bekommen wollen. Auch
    > wenn mir die Rechten Pegida Spacken sehr unsymphatisch sind, an der Parole
    > von der Lügenpresse scheint ja offenbar doch was wahres drann zu sein,
    > leider.
    >
    Ist so leider nicht ganz richtig.
    Es geht wohl eher darum, das Google und auch andere Anbieter Artikel von Verlagen (inc deren Autoren) in ihre eigenen Dienste einbinden. Und dabei ist nicht von der Suche die Rede. Google sagt zwar, das sie in diesen Diensten keine Werbung (außer der eigenen Links zu ihren eigenen Diensten) einbindet, doch das spielt in diesem Zusammenhang absolut keine Rolle, denn schon allein die Links zu eigenen Diensten ist Werbung, auch wenn diese nur für sich selber ist.

    > Ich jedenfalls hab kein Vertrauen mehr in die Berichterstattung der
    > "Qualitätsjournalisten", wer sich in diesem Kontext was zusammen lügt wird
    > vermutlich auch bei anderen Themen lügen.

  4. Re: Lügenpresse ?

    Autor: nykiel.marek 28.04.15 - 21:42

    In welche Dirnste ausser Newas, für die man sich aber explizit anmelden muss, bi det Google die Artikel der Verlage ein? Ich nutze vieke Google Dienste, besonders aufgefallen ist es mir bis jetzt nicht.
    LG, MN

  5. Re: Lügenpresse ?

    Autor: p3x4722 28.04.15 - 22:20

    Du sagst es, aber darüber braucht man auch nicht zu diskutieren, denn Google hatte diesen Umstand, bei den damaligen Klärungen zum LSR selber eingeräumt.
    Und als Leser muss ich mich noch nicht einmal bei G-News anmelden. Kann man da auch selber etwas verfassen? Hab ich noch nie probiert.

  6. Re: Lügenpresse ?

    Autor: InsaneNerd 28.04.15 - 22:24

    Meine überaus umfangreiche soziologische Analyse des Zusammenspiels von Politischer Macht und Medien ist doch sehr hochwertig. Das ich mal ne andere Meinung als die Intellektuell daher schwadronierenden "Qualitätsjournalisten" vertrete, die ja der Netzcommunity bzw Google teils ebenfalls Lüge vorwerfen, Fud verbreiten usw. Ohne unsachliche Polemik gibts keine Politik, so einfach ist das.

    Brave Sachlichkeit ist da falsch am Platz. So funktioniert die Austragung von Konflikten nicht. Wenn die Netzpolitisch interessierten überhaupt wahrgenommen werden wollen müssen sie schon mächtig shitstorm veranstalten und verbalen Krawall machen. Denn brave, sachliche Meinungsbeiträge werden schlicht ignoriert.

    Ist genau wie bei Demonstrationen, die werden von Politik und Medien auch erst beachtet wenns Krawalle gibt, irgendwas abgefackelt wird und Scheiben zu Bruch gehen. Ansonsten wirds einfach nicht wahrgenommen, ignoriert.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Linux und Freie Software, statt Konzern kontrollierte Überwachungsplattformen

  7. Re: Lügenpresse ?

    Autor: p3x4722 28.04.15 - 22:30

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator (m/w/d) Digitalisierungsprozesse
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen
  2. API-Entwicklerin (m/w/d)
    GASAG AG, Berlin
  3. Senior Projektmanager (m/w/d) klinische Anwendungen
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d), Schwerpunkt ERP-System
    Polymer-Technik Elbe, Wittenberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

    1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
    2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
    3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen