Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: VG Media…

uMatrix zum Tracker-Blocken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: sio1Thoo 18.04.19 - 22:52

    Es ist höchste Zeit zu handeln. Gefühlt jede zweite Webseite ist bereits mit Trackern dieser Verwertungsparasiten infiziert, vermutlich zu Spionage-Zwecken. Ich kann jedem nur empfehlen, sich mal die uMatrix zu installieren. Da kann man dann beim Aufruf einer Webseite mal staunen, wie viele Verbindungen zu 3rd-party Domänen aufgebaut werden. Wohlgemerkt, das geschieht im Hintergrund, unbemerkt und ungefragt. Praktischerweise lassen sich mit der uMatrix diese unangeforderten Verbindungen auch von vornherein unterbinden. Und damit wäre das Internet wieder ein Stück sicherer geworden.

    Also nochmal zum mitmeißeln:
    1. uMatrix installieren
    2. Staunen über die Dreistigkeit im Netz
    3. sicherer Surfen

    Ist alles gar nicht so schwer.

  2. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: PerilOS 19.04.19 - 02:20

    Website laden Werbung nach, wodurch das Internet kostenlos ist.
    Gut das wir Leute mit Paranoia haben die uns aufklären!
    Das ist ja unerhört! BUILD THAT (PAY)WALL!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.19 02:21 durch PerilOS.

  3. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: sio1Thoo 19.04.19 - 03:08

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Website laden Werbung nach, wodurch das Internet kostenlos ist.

    Unsinn. Manche Webseiten mögen sich zwar durch Werbung finanzieren, dadurch wird aber das Internet nicht kostenlos. Die meisten Leute bezahlen vermutlich für ihren Internet-Zugang, wenn sie nicht gerade bei Starbucks sitzen. Abgesehen davon geht es hier um Spionage-Tracker, nicht um Werbung.

  4. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: unbuntu 19.04.19 - 09:44

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Website laden Werbung nach, wodurch das Internet kostenlos ist.

    Stimmt. Aber man braucht keine Tracker für Werbung. Die sind das Problem und gehören eigentlich verboten.

    Das ist eh so lächerlich, wenn der Betreiber der Website vom FC Hinterfurzbach nicht hinweist, dass ein Session Cookie gesetzt wird, kann er verklagt werden. Aber wenn ein Verlag 30 Tracker schaltet, die den Nutzer total überwachen und Profile erstellt, dann ist das völlig in Ordnung und es muss nichtmal darauf hingewiesen werden.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: Yash 19.04.19 - 10:15

    sio1Thoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist höchste Zeit zu handeln. Gefühlt jede zweite Webseite ist bereits
    > mit Trackern dieser Verwertungsparasiten infiziert

    Ohja, nehmt den Bloggern und Autoren die letzten Einnahmen der VG Wort weg, nachdem ja schon nichts mehr über Werbung reinkommt. Meine Freundin betreibt einen Blog und hat VG Wort integriert und sie bekommt für jeden Artikel, der im Jahr mindestens 1.500 relevante Zugriffe hat, rund 10-15 Euro.

    Weder bezahlt ihr weniger Abgaben (z.B. auf Kopierer) noch werdet ihr irgendwie belästigt. Das VG Wort Pixel dient nur um die Zugriffszahlen zu zählen und ist absolut DSGVO tauglich. Aber gut, man kann anderen Leuten auch einfach gar nichts gönnen. Auch eine Möglichkeit durchs Leben zu gehen.

  6. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: waldschote 19.04.19 - 16:24

    Doch, auch diese müssen darauf hinweisen. Machen sie das nicht, kann man sie dafür belangen.

    Zwar brauch man keine Tracker um Werbung zu schalten. Aber ohne bekommt man Ziellose Werbung. Was nicht im Sinne des Werbetreibenden ist. Denn als Kerl wirst du dich sicher nicht für Dameneinlagen interessieren ;)

  7. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: unbuntu 20.04.19 - 19:11

    waldschote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, auch diese müssen darauf hinweisen. Machen sie das nicht, kann man
    > sie dafür belangen.

    Aha? Wieso sehe ich dann auf keiner Verlagsseite so einen Hinweis wie bei den Cookies?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: eidolon 20.04.19 - 19:13

    Dann soll sie halt ihr Finanzierungsmodell ändern. Werbung ist ja nicht das einzige Mittel um Geld zu bekommen...

  9. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: crazypsycho 20.04.19 - 20:39

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > waldschote schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch, auch diese müssen darauf hinweisen. Machen sie das nicht, kann man
    > > sie dafür belangen.
    >
    > Aha? Wieso sehe ich dann auf keiner Verlagsseite so einen Hinweis wie bei
    > den Cookies?

    Welche Tracker aktiv sind, steht meist in der Datenschutzerklärung.
    Den Cookie-Hinweis haben die meisten nur zur Sicherheit. Wirklich notwendig ist dieser wohl nicht.

  10. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: Hut+Burger 21.04.19 - 11:46

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Website laden Werbung nach, wodurch das Internet kostenlos ist.
    Interessant. Ich muss für mein Internet bezahlen.
    Bei meiner eigenen Homepage + Server verzichte ich auf Werbung und anderen Müll, um den Geist des Internets aufrecht zu erhalten. Also, nein, Werbung ist für "kostenloses" Netz wirklich nicht notwendig.

    > Gut das wir Leute mit Paranoia haben die uns aufklären!
    Du denkst, dass Tracker nicht existieren? Und dass sie den Besucher nicht auf anderen Seiten verfolgen? 0_o? Was genau willst du uns damit sagen, dass du keine Ahnung vom Internet hast?

    > Das ist ja unerhört! BUILD THAT (PAY)WALL!
    Ja, das wäre in der Tat gut. Die ganzen Medien die "drohen", eine Paywall hochzuziehen, sollten das endlich machen. Wenn die es wert (was sie ja nach Eigenaussage ja selbstverständlich natürlich) sind, wird es laufen. Das heißt jetzt aber nicht, dass ich da mitmache und meinen Server kostenpflichtig mache :)

  11. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: Hut+Burger 21.04.19 - 12:16

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sio1Thoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist höchste Zeit zu handeln. Gefühlt jede zweite Webseite ist bereits
    > > mit Trackern dieser Verwertungsparasiten infiziert
    >
    > Ohja, nehmt den Bloggern und Autoren die letzten Einnahmen der VG Wort weg,
    > nachdem ja schon nichts mehr über Werbung reinkommt.
    Es kommst nichts mehr über Werbung rein? Woran liegt das jetzt? An den bösen ~20% Raubblockmördern unter den Nutzern? Oder doch eher daran, dass jede Webseite 324897234958324252845902347928304274824234236234346324632904536023409156861394591845 Anzeigen gleichzeitig zeigt (also das, was u.a. deine Freundin in der Hand hat), und der Preis, dank der Masse, in den Keller sinkt? Daran, dass die Werbetreibenden den Hals nicht voll bekommen, Effekt siehe oben? Daran, dass die Werbezeiger (also auch u.a. deine Freundin) den Preisverfall akzeptiert haben und auf die Propaganda, nur Tracker bringen Geld, reingefallen sind? Woran liegt das nun?

    Vielleicht sollten sich bestimmte Menschen an die eigene Nase fassen und Selbstverantwortung übernehmen?

    > Meine Freundin
    > betreibt einen Blog und hat VG Wort integriert und sie bekommt für jeden
    > Artikel, der im Jahr mindestens 1.500 relevante Zugriffe hat, rund 10-15
    > Euro.
    Ich finde diese Anspruchtshaltung interessant: Ich habe meinen eigenen Blog wo ich meine Meinung rausposaune und alle, die sie hören wollen, müssen zahlen. Ok, das kann man so machen, nur sollte man nicht denken, dass Menschen das auch tun werden. Wenn deine Freundin so selbstsicher ist: Paywall hoch. Vielleicht läuft das ja, dann herzlichen Glückwunsch. Wenn nicht: Selbstverantwortung. Bitte nicht alles auf die bösen Nutzer abwälzen.

    > Weder bezahlt ihr weniger Abgaben (z.B. auf Kopierer) noch werdet ihr
    > irgendwie belästigt.
    Für Selbstverständlichkeiten bekommt man keine Pluspunkte. Schon traurig, dass die Qualität von Werbung so sehr abgestürzt ist, dass Selbstverständlichkeiten als Verkaufsargumment benutzt werden. Als Vergleich: "Die Bremsen dieses Autos funktionieren!" Würdest du dir das Auto kaufen?

    > Das VG Wort Pixel dient nur um die Zugriffszahlen zu
    > zählen und ist absolut DSGVO tauglich.
    Ich habe mir Mal den Spaß erlaubt, von einigen (seriösen) Webseiten die Tracker zu überprüfen. ~60% konnte man nicht im Internet finden (!!!), von den gefundenen hatten 80% kein Impressum und bestanden aus einer einzigen, schnell hingefrickelten, Seite. Datenschutzerklärung, Geschäftssitz, Zweck, usw. waren natürlich auch nicht zu finden.

    Die 20%, die ein Impressum hatten, waren LLCs oder anderer Müll, also Unternehmen, deren Geschäftsführer bei einer Klage in einem Porsche beim Gericht vorfährt, das ganze Geld rauszieht, Insolvenz anmeldet, dem Kläger die rechtlich verpflichtende 1¤-Münze (mehr geht da nicht, da keine Haftung) als Schadensersatz in die Hand drückt und sofort eine neue LLC gründet.

    Entschuldige mich also, wenn ich bei Trackern skeptisch bin, besonders wenn es die DSGVO angeht.

    > Aber gut, man kann anderen Leuten
    > auch einfach gar nichts gönnen. Auch eine Möglichkeit durchs Leben zu
    > gehen.
    Interessant. Eine Frage: Wenn meine Daten von den Trackern NICHT DSGVO konform verarbeitet und verkauft werden, wird mir deine Freundin Schadensersatz bezahlen? Oder wird sie sich geschickt rauswinden? Wenn ich mir Schadsoftware einfange, wird mir deine Freundin Schadensersatz bezahlen? Oder wird sie sich geschickt rauswinden? Antworte zuerst auf diese Fragen, bevor du anderen Menschen etwas unterstellst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.19 12:19 durch Hut+Burger.

  12. Re: uMatrix zum Tracker-Blocken

    Autor: waldschote 23.04.19 - 02:56

    Doch auch der Hinweis ist notwendig um DSGVO Komform zu sein. Es sei denn man setzt keine Cookies. Das erwarte ich allerdings nicht, bei einer solchen Seite ^^

    Wenn Cookies gesetzt werden, und dies auch noch Tracker sind und kein Hinweis darauf gesetzt ist, Datenschutzerklärung hin oder her, dann ist dies ein klarer Verstoß gegen geltendes Recht. Und es kann dafür abgemahnt werden. Meist jedoch durch Konkurrenz, oder durch die Datenschutzbehörde selbst.

    Derzeit ist es nur so, das der Hinweis mehr Sinnlos ist, da die meisten einem keine Wahl lassen. Man kann nur "OK" drücken und gut ist. Das kann sich in Zukunft jedoch ändern. Dann muss man eine Wahl anbieten. Eben eine ohne und eine mit Cookies. Generell erlaubt sind nur jene Cookies die Systemrelevant sind. Wie z.B. eines das ein Login Speichert. Tracker sind definitiv nicht Systemrelevant ;)

    So habe ich das jedenfalls verstanden und im Kopf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.19 02:57 durch waldschote.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Six offene Systeme, Stuttgart, Berlin
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 849,00€ (Bestpreis!)
  3. 169,00€
  4. 27,49€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50