1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: VG Media…

Google wird nicht zahlen...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google wird nicht zahlen...

    Autor: DasJupp 05.06.20 - 12:50

    Zwei Dinge sind sicher:

    1. Google wird nicht zahlen.
    2. Das LSR zementiert die "Vormachtsstellung" von Google.

  2. Re: Google wird nicht zahlen...

    Autor: Sharra 05.06.20 - 13:23

    Das, was die Vormachtstellung von Google zementiert ist die Qualität ihrer Angebote, und das daraus resultierende Nutzen durch die User selbst.

    Windows sucht z.B. standardmässig mit Bing. Dennoch tut das den Zugriffszahlen von Google keinen Abbruch, weil die Leute gezielt Google verwenden. Nur so als Beispiel.

    Und genau deswegen wird auch das EU-LSG scheitern. Google kann nicht gezwungen werden zu listen. Dann werden Springer und Co eben delisted. Es gibt genügend andere Quellen, damit Googles Newsaggregator weiterhin für die User attraktiv bleibt.

  3. Re: Google wird nicht zahlen...

    Autor: DasJupp 05.06.20 - 13:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau deswegen wird auch das EU-LSG scheitern. Google kann nicht
    > gezwungen werden zu listen. Dann werden Springer und Co eben delisted. Es
    > gibt genügend andere Quellen, damit Googles Newsaggregator weiterhin für
    > die User attraktiv bleibt.

    Und im schlimmsten Fall könnte Google einen kleinen Verlag übernehmen, die News von AP etc. einkaufen und exklusiv verbreiten ohne die anderen Verlage...

  4. Re: Google wird nicht zahlen...

    Autor: Sharra 05.06.20 - 17:41

    Das werden sie denke ich nicht tun. Denn Google will selbst keine Presse sein, nur die "Presse-Erzeugnisse" übersichtlich zusammenfassen, und dann auf die jeweiligen Angebote verlinken.
    Würden sie das selbst machen, währen sie quasi eine Zeitung, damit direkte Konkurrenz, und damit greift das Wettbewerbsrecht in vollem Umfang, und gerade A.Springer würde am selben Tag noch mit Fackeln und Heugabeln vor die Gerichte ziehen.

  5. Re: Google wird nicht zahlen...

    Autor: DD147 05.06.20 - 17:42

    Ich hoffe das die Verlage ordentlich blechen müssen und scheitern mit Klagen. Die Forderungen sind einfach nur lächerlich, vor allem weil Google im News-Bereich gar keine Werbung schaltet, also damit nix verdient und die user auf die Seiten der Verlage lotst. Und dafür wollen die auch noch pauschal bezahlt werden? *lol*

    Schade das die EU Politiker nicht für die Bürger da sind, sondern komplett verseucht von Lobbyisten. Sonst wäre das EU-LSR niemals beschlossen worden, wenn die ein bisschen Ahnung hätten von dem was sie beschließen.

  6. Re: Google wird nicht zahlen...

    Autor: Bonarewitz 05.06.20 - 19:14

    DD147 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade das die EU Politiker nicht für die Bürger da sind, sondern komplett
    > verseucht von Lobbyisten. Sonst wäre das EU-LSR niemals beschlossen worden,
    > wenn die ein bisschen Ahnung hätten von dem was sie beschließen.

    In der EU gilt genauso wie national:
    You get what you vote for.

    Wenn primär lobbygesteuerte Parteien gewählt werden, gibt es lobbygesteuerte Politik...
    Ist ja nicht so, dass da irgendwas überraschendes bei wäre.

  7. Re: Google wird nicht zahlen...

    Autor: Kakiss 06.06.20 - 12:54

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das werden sie denke ich nicht tun. Denn Google will selbst keine Presse
    > sein, nur die "Presse-Erzeugnisse" übersichtlich zusammenfassen, und dann
    > auf die jeweiligen Angebote verlinken.
    > Würden sie das selbst machen, währen sie quasi eine Zeitung, damit direkte
    > Konkurrenz, und damit greift das Wettbewerbsrecht in vollem Umfang, und
    > gerade A.Springer würde am selben Tag noch mit Fackeln und Heugabeln vor
    > die Gerichte ziehen.

    Da hast du vollkommen Recht, in dem Fall, dass sie nur gegen Zahlung Inhalte listen dürfen, könnten sie frecher Weise einfach die Konkurrenz bezahlen.

  8. Re: Google wird nicht zahlen...

    Autor: Trockenobst 06.06.20 - 15:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das werden sie denke ich nicht tun. Denn Google will selbst keine Presse
    > sein, nur die "Presse-Erzeugnisse" übersichtlich zusammenfassen, und dann
    > auf die jeweiligen Angebote verlinken.

    Google wäre ja keine Presse. Es gäbe "Deutsche Pressenews.de" eine eigenständige Tochter, die von willigen Verlagen befüllt wäre und dieses Portal hat eine ganz normale finanzielle Geschäftsbeziehung mit der Mutterfirma. Alle Lizenzen wären bezahlt.

    Dazu gibt es noch die Überschriften nach Leistungsschutzrecht von den Verlagen, die keine Zustimmung gegeben haben.

    Es gibt in der EU kein Kontrahierungszwang. Du kannst niemanden zwingen deine Produkte zu kaufen. Wenn die EU Google nach Wettbewerbsrecht zerschlagen will, soll sie das tun. Aber sie kann nicht sagen "Du Fensterbauer, kaufe seine minderwertigen Fenster zu jedem Preis!".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CCV GmbH, Au i.d. Hallertau, Moers
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und Assassin's Creed Valhalla gratis erhalten
  2. 994,58€ (Bestpreis!)
  3. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de