Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Wikipedia…

ist das nicht völlig egal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist das nicht völlig egal?

    Autor: lisgoem8 15.06.12 - 20:30

    Server liegen nicht in Deutschland: Probleme gibt es gar nicht erst.

  2. Re: ist das nicht völlig egal?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.12 - 20:34

    Was ist denn das fürne Einstellung?

  3. Re: ist das nicht völlig egal?

    Autor: contentmafia 15.06.12 - 21:33

    aber echt, das geht ja nun gar nicht. heute schon gezahlt?

  4. Re: ist das nicht völlig egal?

    Autor: elgooG 15.06.12 - 21:38

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Server liegen nicht in Deutschland: Probleme gibt es gar nicht erst.

    Vielleicht solltest du dich erstmal informieren wer hinter der deutschen Wikipedia steht? Du wirst überrascht sein und einsehen, dass die deutsche Rechtssprechung sehr wohl anwendbar ist.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: ist das nicht völlig egal?

    Autor: SaSi 15.06.12 - 23:15

    kino.to war auch nicht in deutschland - genützt hat das auch nichts...

    ...wie ist es dann mit foren?

    diese dürften dann ja auch nicht betrieben werden, bzw. müsste man noch akribischer streichen...

    und schon eine verletzung des leistungsschutzrechts: "wir sind..."

  6. Die betreiber von kino.to waren in Deutschland ansässig.

    Autor: fratze123 18.06.12 - 11:47

    Die Betreiber von Wikipedia nicht.

    Wikimedia Deutschland e.V. hat doch nur die Domain wikipedia.de, aber das ist ja nicht mehr als ein Link auf http://de.wikipedia.org - also verzichtbar.

  7. Re: Die betreiber von kino.to waren in Deutschland ansässig.

    Autor: lisgoem8 18.06.12 - 15:47

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Betreiber von Wikipedia nicht.
    >
    > Wikimedia Deutschland e.V. hat doch nur die Domain wikipedia.de, aber das
    > ist ja nicht mehr als ein Link auf de.wikipedia.org - also verzichtbar.


    Genau an diesen Sachverhalt hatte ich bei meinem Kommentar auch gedacht. Damals schon wurde wikipedia.de wegen "Tron", dem CHIP-Karten-Hacker, gesperrt. Gegen de.wikipedia.org konnte aber niemand was tun.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Vlotho
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. (-33%) 39,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Raumfahrt: Winterstürme sollen Marsrover Opportunity wieder aufwecken
    Raumfahrt
    Winterstürme sollen Marsrover Opportunity wieder aufwecken

    Es gibt noch Hoffnung: Der Kontakt zum Rover Opportunity ist seit einem großen Sturm auf dem Mars im Sommer abgebrochen. Die Nasa hofft aber, dass neuer Wind in Kürze helfen wird, das Marsfahrzeug wieder aufzuwecken.

  2. Freiberuflichkeit: Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?
    Freiberuflichkeit
    Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    Ob man sich im IT-Business selbstständig macht oder als Festangestellter 9 to 5 arbeitet, ist eine Typfrage. Ein Selbstständiger aus der IT-Branche erzählt, was am Anfang am schwierigsten ist - und warum er trotz vieler Arbeit den Schritt in die Freiberuflichkeit nicht bereut.

  3. Palm: Kultmarke kehrt mit neuartigem Smartphone zurück
    Palm
    Kultmarke kehrt mit neuartigem Smartphone zurück

    Palm ist als Marke wieder da - mit einem Smartphone, das etwas ungewöhnlich ist. Das neue Palm-Gerät ist besonders klein und als Ergänzung zu einem regulären Smartphone gedacht. Das Konzept hat Charme, aber wohl wenig Chancen auf dem Markt.


  1. 10:49

  2. 10:30

  3. 10:27

  4. 10:09

  5. 08:50

  6. 08:35

  7. 08:07

  8. 07:44