1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lieber Satellit oder DVB-T: Zahl…

Viel zu TEUER!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel zu TEUER!

    Autor: MeinSenf 28.08.12 - 15:33

    Fernsehen geht günstiger per Satellit.

    Digitales Fernsehen sollte "nur 5 Euro mehr" kosten beim Kabelanbieter. Na prima dachte ich mir, das nehme ich. Aber von wegen. Ich brauche noch einen Analogtarif für 17 Euro. Analog wird hier aber gar nicht genutzt.

  2. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Andreas2k 28.08.12 - 15:39

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fernsehen geht günstiger per Satellit.
    >
    > Digitales Fernsehen sollte "nur 5 Euro mehr" kosten beim Kabelanbieter. Na
    > prima dachte ich mir, das nehme ich. Aber von wegen. Ich brauche noch einen
    > Analogtarif für 17 Euro. Analog wird hier aber gar nicht genutzt.
    Bei der Telekom war digitales Kabel kostenlos - was ja auch logisch ist denn das kabel ist das gleiche! Als Kabel Deutschland das Kabel TV von der Telekom übernommen haben war das erste was die eingebaut haben die Grundverschlüsselung des Free TVs!

    Jetzt liegt die Grundgebühr glaub ich bei 16¤ und für Digtales TV wolles sie 2,99¤/Monat extra für eine Smartcard - bei üblichen zwei TV Geräten sind das knapp 6¤ zusätzlich - NUR um FreeTV sehen zu können!!!

    Das ist einfach nur Abzocke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.12 15:43 durch Andreas2k.

  3. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Zwergnase 28.08.12 - 15:48

    Aus diesem Grund hab ich gar keinen TV-Anschluss und vermissen tut man es auch nicht.

  4. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: KillerJiller 28.08.12 - 16:08

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MeinSenf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fernsehen geht günstiger per Satellit.
    > >
    > > Digitales Fernsehen sollte "nur 5 Euro mehr" kosten beim Kabelanbieter.
    > Na
    > > prima dachte ich mir, das nehme ich. Aber von wegen. Ich brauche noch
    > einen
    > > Analogtarif für 17 Euro. Analog wird hier aber gar nicht genutzt.
    > Bei der Telekom war digitales Kabel kostenlos - was ja auch logisch ist
    > denn das kabel ist das gleiche! Als Kabel Deutschland das Kabel TV von der
    > Telekom übernommen haben war das erste was die eingebaut haben die
    > Grundverschlüsselung des Free TVs!
    >
    > Jetzt liegt die Grundgebühr glaub ich bei 16¤ und für Digtales TV wolles
    > sie 2,99¤/Monat extra für eine Smartcard - bei üblichen zwei TV Geräten
    > sind das knapp 6¤ zusätzlich - NUR um FreeTV sehen zu können!!!
    >
    > Das ist einfach nur Abzocke!

    Das stimmt nur zum Teil.
    Nur die erste Karte kostet monatlich 2,90¤ (ob des Preises nehme ich an, dass wir von KabelDeutschland sprechen). Zweit, Dritt und Viertkarten gibts für einen Einmalbetrag.

  5. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Feuerfred 28.08.12 - 16:22

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fernsehen geht günstiger per Satellit.

    Ich war mal Kunde bei der EWT (heute TeleColumbus) und fand 12 ¤ im Monat für die paar Sender schon völlig überteuert. Heute kostet der Anschluss gleich 17 ¤, ohne das es da überhaupt einen Mehrwert gibt. Denn wenn man die digitalen Programme haben will, muss man noch für 5 ¤ im Monat so eine Gehhilfe von Billigstreceiver mieten, ihn für ca. 130 ¤ kaufen oder diesen unsäglichen CI+-Murks für 90 ¤ erwerben.

    Und das alles dafür, dass man weniger sieht als Satellitenkunden und die Einspeisung von HD-Sendern immer ewig weit hinterher hinkt. Bis auf die Preise ist das bei KabelD ja nicht anders. Wenn man also so Rückständig wie unsere Anbieter ist, muss man sich nicht wundern, warum die Kunden wegrennen.

    DVB-T hat ansich ein schlechteres Bild. Und dennoch rennen auch da die Leute den Kabelheinis weg, weil es eben gar nichts kostet. Auch deshalb sollten die Anbieter mal ihre Preise überdenken.

  6. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: M.Kessel 28.08.12 - 16:23

    Zwergnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus diesem Grund hab ich gar keinen TV-Anschluss und vermissen tut man es
    > auch nicht.

    Geht mir genauso. Habe seit über 15 Jahren nicht mehr ferngesehen. Ich vermisse es noch nicht mal.

    Habe irgendwann wegen der penetranten Werbung und den verstümmelten Filmen die Nase voll gehabt.

    Vor 4 Jahren habe ich den Fernseher dann meiner Tochter geschenkt, und alles bei der GEZ abgemeldet. Jetzt bekomme ich seit einem halben Jahr jeden Monat einen Drohbrief von der GEZ, das ich nachweisen und erklären soll, warum ich angeblich keinen Fernseher habe, schließlich habe doch jeder einen.

    Die Schreiben wandern grundsätzlich in den Müll, da sich nichts geändert hat. In 2013 wird der Streß mit denen wohl eine neue Dimension annehmen, wenn plötzlich alle zahlen sollen. :D

  7. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: elknipso 28.08.12 - 16:36

    Dafür bekommt man über Kabel günstig sehr schnelles Internet. Hat alles seine Vor- und Nachteile.

  8. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: katzenpisse 28.08.12 - 16:39

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür bekommt man über Kabel günstig sehr schnelles Internet. Hat alles
    > seine Vor- und Nachteile.

    Hier leider nicht. Ich sehe Kabel aber auch eher als Internetanschluss und das TV-Angebot als überteuertes AddOn.

  9. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: elknipso 28.08.12 - 16:43

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür bekommt man über Kabel günstig sehr schnelles Internet. Hat alles
    > > seine Vor- und Nachteile.
    >
    > Hier leider nicht. Ich sehe Kabel aber auch eher als Internetanschluss und
    > das TV-Angebot als überteuertes AddOn.

    Sehe ich auch so :).

  10. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: zaephyr 28.08.12 - 16:49

    Eben, kabelanschluss ist nur für internet da. Davon ab dürfte ich glaube nichtmals eine schüssel aufhängen Mietshaus mit Kabelanschluss ist das meines Wissens nicht erlaubt außer der Vermieter sagt anderes.

    Fernseher ist Nichtmals mehr an die Buchse angeschlossen gründe wurden bereits genannt. Hab meinen PC am TV und einen Media Streamer mehr braucht man nicht.

  11. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: .radde. 28.08.12 - 17:05

    Wäre der Kabelanschluss nicht in meiner Miete enthalten (ich kann diesen Passus leider nicht absprechen :-/ ), ich würde mit Sicherheit nicht extra dafür bezahlen wenn es doch Satellit gibt; Da kostet zwar die Anschaffung gut Kohle, aber man hat letztendlich keine laufenden kosten und kann HD empfangen ohne irgendwelches CI+ Gedöhns oder sonstige Verschlüsselungen (oder irre ich mich da?)

    Generell ist Satellitenempfang in Mietshäusern untersagt, weil die Kabelanbieter oft einen Deal mit den Hauseigentümern haben, wo oft der Basisempfang in der Miete enthalten ist, so wie es bei mir der Fall ist. Dennoch wird das Aufhängen einer Schüssel oft trotzdem geduldet. Alleine was da an Schüsseln am Kotti (Berlin) an diesem ultra hässlichem Gebäude hängt und die dort eigentlich auch nicht erlaubt sind.

  12. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.08.12 - 17:14

    .radde. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell ist Satellitenempfang in Mietshäusern untersagt, weil die
    > Kabelanbieter oft einen Deal mit den Hauseigentümern haben, wo oft der
    > Basisempfang in der Miete enthalten ist, so wie es bei mir der Fall ist.
    > Dennoch wird das Aufhängen einer Schüssel oft trotzdem geduldet.

    Das Problem ist eher, dass man sie an der Aussenfassade anbringen muss und da hat man als Mieter nichts dran verloren. Auch auf dem Balkon aufstellen kann untersagt werden.

  13. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Lawelyan 28.08.12 - 17:22

    Es ist ganz einfach....

    Wenn ein Kabelanschluss verfügbar ist, hat man kein Rechtsanspruch auf das Anbringen einer Schüssel. D.H. wenn der Vermieter es gestattet ist alles fein, wenn nicht... pech gehabt.

    Einzige ausnahme, wenn du muttersprachler eine Sprache bist, die nicht ins Kabelnetz eingespeisst wird, hast du wiederum einen Rechtsanspruch, wenn über eine Schüssel deine Muttersprache zu empfangen.

    Ob sich das jetzt auf Muttersprache oder Programm aus der "Heimat" bezieht, da bin ich mir gerade nicht ganz so sicher.....

    Gruß Lawelyan

  14. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.08.12 - 17:27

    Mal ganz zu schweigen, das ich es hasse sekundenlang "Sender verschlüsselt" zu lesen bevor ein Bild kommt. Totaler Müll.

  15. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Local_Horst 28.08.12 - 17:36

    .radde. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... Da kostet zwar die Anschaffung
    > gut Kohle, aber man hat letztendlich keine laufenden kosten und kann HD
    > empfangen ohne irgendwelches CI+ Gedöhns oder sonstige Verschlüsselungen
    > (oder irre ich mich da?)
    > ...

    Wenn du mit "HD empfangen" die ÖR meinst ja, kann man frei empfangen. Aber die anderen FreeTV-Sender verlangen, egal ob DVB-S oder DVB-C, dieses CI+; das wurde von denen ja extra dafür entwickelt, um mit ihren HD-Kanälen noch zusätzlich abzuschöpfen.

  16. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: derdiedas 28.08.12 - 18:00

    > Generell ist Satellitenempfang in Mietshäusern untersagt, weil die
    > Kabelanbieter oft einen Deal mit den Hauseigentümern haben, wo oft der
    > Basisempfang in der Miete enthalten ist, so wie es bei mir der Fall ist.

    DAS IST UNSINN!!!

    Wir haben Informationsfreiheit - such Dir einen auslaendischen Sender deiner Wahl aus auf dem du bestehst - und schon kann und darf der Vermieter eine Satschuessel nicht verbieten (Sachgemaesse Installation vorausgesetzt) .

    Das Recht auf Informationsfreiheit ist im GG verankert - damit ist jede Diskussion erledigt.
    BGH dazu: http://www.dir-info.de/nachrichten/haus-heim/das-recht-auf-eine-satellitenschussel-2010432

  17. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: dabbes 28.08.12 - 18:11

    Na dann, ich würde mich auch gerne in New York auf einigen Plakatwänden vor Ort informieren, zahlt mir der Staat den Flug nach NY ? ;-)

  18. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: delurked 28.08.12 - 18:17

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann, ich würde mich auch gerne in New York auf einigen Plakatwänden vor
    > Ort informieren, zahlt mir der Staat den Flug nach NY ? ;-)


    Nein, aber derstaat hindert Dich nciht daran, nach New York zu fliegen.

    LG delurked

    PS: Ja, ich habe den Smiley gesehen - mir geht's aber trotzdem ums Prinzip!!!einself!! ;-)

  19. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: Feuerfred 29.08.12 - 10:18

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .radde. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Auch auf dem Balkon aufstellen kann untersagt werden.

    Das stimmt nicht. Solange man das Ding nicht an die Wand dübelt oder es nicht über das Geländer ragt, darf der Vermieter überhaupt nichts verbieten. Das hat auch das OLG Hamburg so entschieden (307 S 132/02). Wenn der Balkon in süd / südöstliche Richtung ausgerichtet ist, kann man die Schüssel - dank des Offsetwinkels - ohnehin gut verstcken.

    Mein Vermieter wollte mir das auch verbieten. Da man meine Antenne aber nicht sieht, kann er mich mal gern haben. ;)

    BTW: In Halle gab es auch einen seltsamen Fall. Da haben die Kunden sich gegen die im Mietvertrag enthaltene Kabelgrundgebühr zur Wehr gesetzt und hinterher einfach Schüsseln genutzt. Der Vermieter sah das nicht gern und wollte rotzfrech die Gebühren bei denen nachfordern, wo er halt eine Schüssel erkennen konnte (er hätte Einnahmeausfälle dadurch). Damit ist er selbstverständlich und Glücklicherweise nicht durchgekommen.

  20. Re: Viel zu TEUER!

    Autor: katzenpisse 29.08.12 - 12:36

    Feuerfred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DTF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .radde. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Auch auf dem Balkon aufstellen kann untersagt werden.
    >
    > Das stimmt nicht. Solange man das Ding nicht an die Wand dübelt oder es
    > nicht über das Geländer ragt, darf der Vermieter überhaupt nichts
    > verbieten. Das hat auch das OLG Hamburg so entschieden (307 S 132/02). Wenn
    > der Balkon in süd / südöstliche Richtung ausgerichtet ist, kann man die
    > Schüssel - dank des Offsetwinkels - ohnehin gut verstcken.

    Würde ich auch so sehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  2. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  3. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...
  4. 599€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor