1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distributionen: Anonymous…

Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: marvin42 16.03.12 - 01:25

    dann nehme ich ein Open-, Net- oder FreeBSD! Zur Not auch ein Debian, Arch, Gentoo oder auch mal Back Track, aber doch net solch eine seltsame "Kacke"!
    Anonymous kann sich einfach jeder nennen, auch irgendein regierungsnaher Dienst usw. Mich stimmen solche Systeme wie Anonymous OS erst recht sehr skeptisch. Am Ende hast du es geladen und vll ausprobiert (man ist ja neugierig) und einen Tag später stehen irgendwelche Leute vor der Haustür mit einem Haftbefehl etc. auf der Matte.
    Nein DANKE!

  2. Re: Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: adherry 16.03.12 - 07:27

    Hat bsd nicht nen Kernel der teilweise in Scriptsprache (lua) geschrieben ist?

  3. Re: Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: Schnarchnase 16.03.12 - 09:00

    adherry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat bsd nicht nen Kernel der teilweise in Scriptsprache (lua) geschrieben
    > ist?

    Welcher? Du meinst NetBSD? Oder doch OpenBSD, FreeBSD, DragonFly BSD? Damit gibt es mindestens 4 verschiedene BSD-Kernel.

  4. Re: Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: JeanMo 16.03.12 - 09:07

    marvin42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann nehme ich ein Open-, Net- oder FreeBSD! Zur Not auch ein Debian, Arch,
    > Gentoo oder auch mal Back Track, aber doch net solch eine seltsame "Kacke"!
    >
    > Anonymous kann sich einfach jeder nennen, auch irgendein regierungsnaher
    > Dienst usw. Mich stimmen solche Systeme wie Anonymous OS erst recht sehr
    > skeptisch. Am Ende hast du es geladen und vll ausprobiert (man ist ja
    > neugierig) und einen Tag später stehen irgendwelche Leute vor der Haustür
    > mit einem Haftbefehl etc. auf der Matte.
    > Nein DANKE!


    Weil wegen?
    Nenne mir auch nur EINE Sache die an diesem OS illegal sein sollte.

  5. Re: Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: rommudoh 16.03.12 - 09:25

    JeanMo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil wegen?
    > Nenne mir auch nur EINE Sache die an diesem OS illegal sein sollte.


    LOIC?

  6. Re: Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: ImBackAlive 16.03.12 - 10:39

    rommudoh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOIC?
    LOIC ist keine illegale Software.
    Wenn ich LOIC gegen mein eigenes Netz einsetze ist das absolut legitim... Missbrauch ist natürlich strafbar, aber das steht auf einem anderen Blatt.

  7. Re: Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: honk 16.03.12 - 11:54

    JeanMo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > marvin42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Weil wegen?
    > Nenne mir auch nur EINE Sache die an diesem OS illegal sein sollte.
    Möglichereise ein Trojaner der mit meinen Computer anstellt was er will? Eine Anonyme Gruppe von der ich weiß das sie gerne in fremde Computer eindringt, ist nicht gerade die Quelle die ich mir für mein Betriebssystem wünsche. Und wenn die das System selbst einrichten, kann man da Backdoors ohne Ende einbauen, die kein Virenscanner der Welt finden wird.

    Wenn auf dem System ihrgendwelche tollen "Hackertools" drauf sind, kann man die auch einzeln zum Download anbieten, zusammen mit dem Quellcode, dann besteht wenigstens die Chance, Schadcode zu finden.

  8. Re: Wenn ich ein ordentliches sauberes System will,

    Autor: JeanMo 16.03.12 - 12:12

    Not ..
    Es ging darum das man einen Haftbefehl bekommt wenn man das OS benutzt.
    Völliger Bullshit.

    Auch wenn da "Hackertools" drauf sind, sind diese erst "illegal" wenn ich sie gegen Fremde Netzwerke richte.
    Auch die Tools an sich sind nicht illegal sondern die Vorgänge.
    Wenn ich diese Tools zum testen meines eigenen Netzwerkes benutze ist alles legal.

    Und nein ich bin nicht anon und ich habe das ding auch nicht erstellt.
    mich kotzen nur leute an die hacker oder toolz hören und keinen plan haben.

  9. welche "not"?

    Autor: fratze123 16.03.12 - 12:54

    du hast es nicht verstanden. den haftbefehl bekommst du im falle eines dafür, dass diese "distribution" von sich aus illegale sachen tun könnte. sowas kann das durchschnittliche scriptkiddie nicht erkennen. ein "hacker" braucht keine fertigen "toolz". wer sowas nutzt, hat keine ahnung und ist dadurch leicht selbst angreifbar.
    das ist kein bullshit. du hast es nur nicht verstanden.

    tools ansich können seit den lustigen gesetzungsänderungen in deutschland SEHR WOHL illegal sein. wenn der primäre verwendungszweck nach meinung des zuständigen gerichtes illegal ist, ist auch das entsprechende tool illegal.

    na hauptsache, du hast 'nen plan...

  10. Re: welche "not"?

    Autor: ichbert 16.03.12 - 15:31

    Keine Ahnung hat eigentlich nur der, der glaubt jeder Hacker würde seine Tools selber erstellen. Wenn ich da nur an nmap denke...
    Exploits ja aber Tools wohl eher nicht. Warum auch das Rad erneut erfinden?

    Und zu der Sache mit der "Gesetzesänderung"...der Hackerparagraph besagt das jedes Tool das eine Dokumentation besitzt und ausschliesslich für diverse Testzwecke programmiert worden ist nicht illegal ist. Das betrifft praktisch jedes Programm. Auf deutsch: alles was als Testtool angeboten wird und auch dementsprechend dokumentiert ist kann frei zur Verfügung gestellt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. XENIOS AG, Reutlingen
  2. STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, Köln / Münster
  3. kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  2. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. 77,97€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf