1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Mit Ignoranz gegen die GPL
  6. Th…

Den Fehler merkt ihr noch oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "sich an der Arbeit anderer zu bereichern"

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 18:00

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, und jetzt? Kapitalismus ist ein furchtbares System, aber deine
    > Argumentation ist ebenso reichlich oberflächlich. Abgekürzt könnte man das
    > auch verstehen unter: "Ist halt so. Lebt damit!"
    >


    Keiner der Urheber, die ihren Code unter die GPL gestellt haben, wollen irgend eine finanzielle Gegenleistung dafür, sie wollen, ganz im Gegenteil, eine rein immaterielle Gegenleistung, dass nämlich die Verwender ihrerseits das teilen, was sie daraus gemacht haben. Das hat mit einem Wirtschaftssystem, inklusive Kapitalismus, mal rein gar nichts zu tun. Absoluter Unsinn.

  2. Re: Den Fehler merkt ihr noch oder?

    Autor: 486dx4-160 20.03.18 - 00:12

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stimme zu einem großen Teil zu. Allerdings: Die Frage "was MUSS ich
    > publizieren?" ist essentiell für eine Firma. Manche Firmen verdienen nunmal
    > nicht mit dem Support ihr Geld sondern dem Produkt selbst. Und wenn ich das
    > Firmenknowhow komplett in GPL-Code gieße, kann es hinterher jeder
    > kompilieren und ich kann meine Bude zumachen. Komplexe, lange entwickelte
    > Software-Methoden z.B. können Lösungen beinhalten, die richtig viel Geld
    > wert sein können. Da überlegst Du Dir schon genau, was davon jetzt
    > publiziert werden muss und was man vielleicht ein Layer über die GPL
    > kapseln kann. :)

    Vielleicht sollten solche Firmen schlicht andere Software verwenden? Mit einer Lizenz, die besser passt? Wenn mir meine Mittel nicht erlauben eine bestimmte Lizenz zu verwenden, dann darf ich sie eben nicht verwenden.

  3. Re: Den Fehler merkt ihr noch oder?

    Autor: irisquelle 20.03.18 - 08:31

    Vorsicht mit Vergleichen. Es geht hier ja um den sich aus der GPL ergebenen Zwang, sein eigenes geistiges Eigentum offen zu legen.

  4. Re: Den Fehler merkt ihr noch oder?

    Autor: a user 20.03.18 - 13:28

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPL ist kompliziert - ! - böse Zungen würden nun sagen " GPL ist dazu da um
    > die Rechtsverdreher mit Arbeit zu versorgen! "
    >
    Quatsch.
    > Man hätte ja auch einfach Schreiben können :
    >
    > "Du darfst es immer frei Verwenden - du musst es aber auch immer frei
    > weitergeben!"
    Nein, hätte man nicht. Das wäre zwar einfachg eschrieben, würde es aber verdammt kompliziert machen damit umzugehen, weil das rechtlich an Schwammigkeit kaum zu übertreffen ist.

  5. Re: Den Fehler merkt ihr noch oder?

    Autor: FreiGeistler 22.03.18 - 17:34

    irisquelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorsicht mit Vergleichen. Es geht hier ja um den sich aus der GPL ergebenen
    > Zwang, sein eigenes geistiges Eigentum offen zu legen.

    Jemine.
    Jetzt kommt der noch mit "Zwang".
    Zu einem Artikel, bei dem es darum geht, dass die Lizenz zu oft ignoriert wird.

  6. Re: Den Fehler merkt ihr noch oder?

    Autor: Silberfan 29.03.18 - 09:25

    treba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollen nur die ganzen armen Software-Buden sagen, die jetzt die
    > Datenschutz-Grundverordnung jetzt umsetzen müssen? Oder Steuern zahlen
    > müssen?
    >
    > Billige Ausreden

    Sie hatten genug Zeit das vorher korrekt Umzusetzen. Wer schlampt oder auf Verjährung hofft , setzt aufs Falsche Pferd.

  7. Re: Den Fehler merkt ihr noch oder?

    Autor: metux 18.10.18 - 19:46

    > Und wenn ich das Firmenknowhow komplett in GPL-Code gieße, kann es hinterher jeder
    > kompilieren und ich kann meine Bude zumachen.

    Mal abgesehen davon, daß ich bei all meinen Kunden die letzten 20 Jahre noch nie erlebt,
    daß das wirklich notwendig gewesen wäre - wenn es wirklich so aussieht, dann kann man
    halt keine GPL-Software nehmen, fertig.

    > Da überlegst Du Dir schon genau, was davon jetzt publiziert werden muss und was man
    > vielleicht ein Layer über die GPL kapseln kann. :)

    "Layer über der GPL" geht nicht - zumindest nicht wenn man GPL-Code direkt einlinkt.

  8. Re: Den Fehler merkt ihr noch oder?

    Autor: metux 18.10.18 - 19:48

    > Dann wünsche ich dir viel Spass mit Software - z.B. Libraries - die
    > zugekauft wurden und eben so gut wie nie unter GPL stehen! Meist haben
    > viele sogar bei Kaufabschlüssen spezielle Nicht-GPL-Klauseln mit dabei!

    Das ist deren Problem, wenn die sich auf solchen Murks einlassen.
    Ich stelle solche Dinge bei meinen Kunden immer von Anfang an klar, und
    an Lizenzverstößen beteilige ich mich generell nicht.

    --mtx

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  3. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  4. BEHG HOLDING AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst