1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Mit Ignoranz gegen die GPL

Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 12:48

    Man muss nur beliebige AGB überfliegen und stößt auf eine recht hohe Quote unwirksamer Klauseln oder Unfug, wie die notorische "salvatorische Klausel", die genauso unwirksam und überflüssig ist, wie der Evergreen "Disclaimer" der auf ein Urteil von LG Hamburg aus dem Jahre 1998 Bezug nimmt (auch als Link-Märchen in Fachkreisen bezeichnet), der lustigerweise sogar selbst abmahnbar ist.

    Compliance mit den Rechten Anderer ist in der Welt der Erwachsenen nun einmal Grundvoraussetzung seriösen Handelns. Die Mentalität des "Computerfreaks", der sich nur für Hard und Software interessiert, können viele ITler leider nie ganz ablegen.

  2. Re: Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Bigfoo29 19.03.18 - 13:38

    Diese Mentalität MÜSSEN diese Jungs auch nicht ablegen, wenn sie mit grundlegendem Respekt für die Arbeit und Würde Anderer agieren. Für rechtliche Bedenken hat jede Firma wenigstens eine Rolle "Rechtsunterstützung" definiert und gelebt zu haben. Diese Rolle hat - proaktiv - die Produkte der Firma auf Rechtskonformität abzuklopfen.

    Privat kann (in Grenzen, klar) jeder machen, was er will. Da kann ich auch GPL mit Non-GPL code linken. Ist zwar Mist, aber ich mache mich damit nichtmal strafbar. Das wird es erst, wenn ich versuche, mit diesen Ergebnissen Geld zu verdienen.

    Regards.

  3. Re: Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Eheran 19.03.18 - 14:08

    >der Evergreen "Disclaimer" der auf ein Urteil von LG Hamburg aus dem Jahre 1998 Bezug nimmt
    Hast du dazu einen Link? Mit den zwei von dir genannten Bezeichnungen findet man dazu nichts.

    Ansonsten will ich noch diese schön sinnlosen "Disclaimer", die viele Firmen ihren Emails anhängen, nennen:

    „Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen.
    Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind, oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte den Absender und löschen Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail und der darin enthaltenen Informationen sind nicht gestattet.“

    Hahahaha. Soll ich vielleicht noch einen Brief mit Entschuldigungsschreiben schicken, mit einer Packung Gummibärchen und indianer Ehrenwort, dass ich die Mail wirklich gelöscht habe? Immer wieder peinlich und lässt mich durchaus auch an der Kompetenz zweifeln.

  4. Re: Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 14:14

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >der Evergreen "Disclaimer" der auf ein Urteil von LG Hamburg aus dem Jahre
    > 1998 Bezug nimmt
    > Hast du dazu einen Link? Mit den zwei von dir genannten Bezeichnungen
    > findet man dazu nichts.
    >
    > Ansonsten will ich noch diese schön sinnlosen "Disclaimer", die viele
    > Firmen ihren Emails anhängen, nennen:
    >
    > „Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte
    > Informationen.
    > Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind, oder diese E-Mail irrtümlich
    > erhalten haben, informieren Sie bitte den Absender und löschen Sie diese
    > Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail
    > und der darin enthaltenen Informationen sind nicht gestattet.“
    >
    > Hahahaha. Soll ich vielleicht noch einen Brief mit Entschuldigungsschreiben
    > schicken, mit einer Packung Gummibärchen und indianer Ehrenwort, dass ich
    > die Mail wirklich gelöscht habe? Immer wieder peinlich und lässt mich
    > durchaus auch an der Kompetenz zweifeln.


    http://www.knetfeder.de/recht/linkurteil/

    Zu dem Email-Absatz, den du ansprichst, gibt's auch einen kurzen Artikel - und viele andere.

    Mitunter scheinen die Urheber solchen Unfugs schon damit überfordert zu sein das Thema kurz zu googlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. 15,49€
  3. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  4. 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42