Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Freenet warnt vor mehr…

Im Ausland kein GSM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Ausland kein GSM

    Autor: schap23 08.01.19 - 20:21

    GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation der Telekom abwegig.

  2. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: Gunah 08.01.19 - 20:48

    Er wird schon alleine wegen der abweichenden Frequenzen keinen Empfang haben.

  3. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 20:50

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat
    > sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation
    > der Telekom abwegig.

    Wobei Japan eines der wenigen Beispiele für Länder ist, in denen GSM nie eingeführt wurde. Südkorea wäre ein weiteres. Nordkorea bin ich jetzt nicht sicher. Danach wird es schon sehr dünn...

    Ein Grund, vorerst GSM statt UMTS als Fallbacklösung für Telefonie weiter zu verwenden dürfte auch die Netzabdeckung sein. UMTS wird in D bei Frequenzen um 2 GHz verwendet, GSM (auch) bei 900 MHz. Niedrige Frequenzen begünstigen die Netzabdeckung, und jetzt extra für Telefonie UMTS auf 900 MHz einzuführen macht auch keinen Sinn.

  4. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 20:54

    Gunah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er wird schon alleine wegen der abweichenden Frequenzen keinen Empfang
    > haben.

    UMTS wir in Japan (zumindest unter anderem) auf den gleichen Frequenzen verwendet wie in D. Aber praktisch alle Smartphones unterstützen seit Jahren auch die vier GSM-Frequenzen, die in fast allen Ländern der Welt genutzt werden. Und bei LTE geht die Frequenzunterstützung moderner Smartphones heutzutage ja eher in die Dutzend...

  5. GSM weltweit unterstützt.

    Autor: HabeHandy 08.01.19 - 21:02

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können.
    Auch japanische Smartphones unterstützen GSM. In Gegensatz zu UMTS unterstützen quasi alle Smartphones die wesentlichen GSM-Frequenzen.(850/900/1800/1900) Bei UMTS werden u.a. Touristen aus ITU Zone 2 (Americas) Probleme haben da dort andere UMTS-Frequenzen verwendet werden.

    Ein auf 5MHz reduziertes UMTS ist bei Datennutzung kaum besser als Edge. Kunden von Vodafone können dies bereits in Hamburg hautnah erleben da dort UMTS auf 5MHz reduziert wurde um dort zusätzliche 10MHz für LTE zu haben.

  6. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: HabeHandy 08.01.19 - 21:20

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Grund, vorerst GSM statt UMTS als Fallbacklösung für Telefonie weiter
    > zu verwenden dürfte auch die Netzabdeckung sein. UMTS wird in D bei
    > Frequenzen um 2 GHz verwendet, GSM (auch) bei 900 MHz. Niedrige Frequenzen
    > begünstigen die Netzabdeckung, und jetzt extra für Telefonie UMTS auf 900
    > MHz einzuführen macht auch keinen Sinn.
    Die Einführung von UMTS900 wäre dank SingleRAN nur ein Mausklick.

    Der wesentliche Grund für GSM ist das man bei GSM mindestens 200KHz belegen muss und bei UMTS 5MHz.
    Die GSM-Kanäle kann man zwischen zwei LTE Blöcke quetschen und auch einzelne LTE Unterträger abschalten und für GSM nutzen. Das Kanalraster ist kompatibel zu NB-IoT und kann daher ohne frickeln im Mischbetrieb genutzt werden. Ohne die Standards zu vergewaltigen kann man die Frequenzen dynamisch zwischen LTE, GSM & NB-IoT aufteilen.

  7. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 21:36

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Einführung von UMTS900 wäre dank SingleRAN nur ein Mausklick.

    Wenn die dann durch ist, vielleicht. Ob die Empfangsbedingungen zwischen den Standards so 1:1 übertragbar ist, dass man >25000 Sites per Mausklick umstellen will, weiß ich nicht. UMTS verhält sich ja teilweise etwas anderes, siehe z.B. Zellatmung bei UMTS. Ich könnte mir schon vorstellen, dass man da in der Praxis etwas mehr Aufwand reinstecken müsste/sollte.

    Dann gibt es sicher auch Nutzer mit älteren Handys (insbesondere auch "Smartphoneverweigerer"), die kein UMTS900 können. Zusammen mit dem was Du genannt hast gibt es also sicher mehrere Gründe, nur für eine Telefoniefallbacklösung für ein paar weitere Jahre nicht alles Umzustellen...

  8. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: chithanh 08.01.19 - 21:56

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei LTE geht die Frequenzunterstützung moderner Smartphones heutzutage ja eher in die Dutzend...

    Viele japanische Smartphones unterstützen nur Band 1,3,11,26. Damit wird LTE nur in Städten funktionieren.

  9. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 22:18

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Viele japanische Smartphones unterstützen nur Band 1,3,11,26. Damit wird
    > LTE nur in Städten funktionieren.

    Mag sein dass das ein bisschen providerabhängig ist. Softbank z.B. nutzt LTE auf 900 MHz (Band 8) und 700 MHz (Band 28). Deren Smartphones unterstützen als niedrige Frequenz also typischerweise zumindest auch Band 8. Da rollt die Telekom ja auch seit einiger Zeit LTE aus.

  10. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: Bashguy 09.01.19 - 08:49

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat
    > sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation
    > der Telekom abwegig.

    Schonmal was von LTE und 5G gehört?

  11. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: Komischer_Phreak 09.01.19 - 17:34

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und bei LTE geht die Frequenzunterstützung moderner Smartphones
    > heutzutage ja eher in die Dutzend...
    >
    > Viele japanische Smartphones unterstützen nur Band 1,3,11,26. Damit wird
    > LTE nur in Städten funktionieren.

    Band 26 hat 850 MHz. Ist also perfekt für das weite Land.

  12. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: chefin 10.01.19 - 16:27

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat
    > sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation
    > der Telekom abwegig.

    Also weil alle Japaner in Deutschland kein GSM nutzen können, soll der rest der Welt auch nichts haben?

    GSM ist immer noch der kleinste gemeinsame Nenner und wenn du mit deinem LTE Tarif mal in Europa rumfährst wird dir auffallen wie oft kein LTE möglich ist, weil die technische Spezifikation in diesem Land anders ist als dein Handy unterstützt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  3. Landkreis Aurich, Aurich
  4. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28