1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mängel im Transparenzbericht…

Aha, wegen "möglicherweise" Bußgeld möglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aha, wegen "möglicherweise" Bußgeld möglich

    Autor: schap23 02.07.19 - 19:14

    Vielleicht liegt es am Artikel, aber die Begründung erscheint mir sehr fragwürdig und eines Rechtsstaats kaum würdig. Wenn man ein unklar formuliertes Gesetz mit so einer Begründung verwendet, um Geld einzusammeln, stinkt das gewaltig. Anständigerweise würde man erst ein paarmal Nachbesserungen zu dem Bericht anfordern. Und die bloße Vermutung, auf Facebook müßte es mindestens so viele zu beanstandende Beiträge geben wie auf Youtube, solle nie im Leben reichen.

    Nächsten wird ein Autofahrer angehalten: Ihre Visage sieht so aus, als ob sie zu schnell gefahren sein könnten. Das gibt aber ein ordentliches Bußgeld.

    Disclaimer: Mir ist Facebook in keiner Weise sympathisch. Aber wenn der Staat so vorgeht, kann es auch andere treffen.

  2. Re: Aha, wegen "möglicherweise" Bußgeld möglich

    Autor: Mike Hunt 02.07.19 - 20:21

    Ich habe den Artikel anders verstanden. Facebook wird ein Bußgeld aufgelegt weil sie das Meldeformular versteckt haben und User auf einen anderen Beschwerdeweg lenken. Die Anzahl der Beschwerden wird als Indiz gewertet.
    Ich finde das ist ein wichtiger Unterschied!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.19 20:23 durch Mike Hunt.

  3. Re: Aha, wegen "möglicherweise" Bußgeld möglich

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.19 - 21:16

    weil jemand es besser macht wird er bestraft ... voll geil, richtig innovativ das.

  4. Re: Aha, wegen "möglicherweise" Bußgeld möglich

    Autor: divStar 03.07.19 - 02:09

    Typisch deutsch und passt zur Maximalbürokratie in Deutschland.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Deutschland
  2. Standard Life, Frankfurt am Main
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt
  4. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,69€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Amazon Basics günstiger (u. a. AXE Superb 128 GB USB 3.1 SuperSpeed USB-Stick für...
  3. (u. a. Digitus S7CD Aktenvernichter für 24,99€, Krups Espresso-Kaffee-Vollautomat EA 8150 für...
  4. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4