Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marions Kochbuch gewinnt gegen…

Wie verdient sich Familie Knieper eigentlich ihre Brötchen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie verdient sich Familie Knieper eigentlich ihre Brötchen?

    Autor: Koch 16.11.09 - 12:09

    Wann immer ich über die zahlreichen Abmahnungen von Marions Kochbuch lese, frage ich mich, wie sich diese Familie eigentlich ihre Brötchen verdient. Man könnte ja fast den Eindruck gewinnen, diese Familie macht nichts anderes, als Internetnutzer und -seiten zu verklagen (und das offenbar recht erfolgreich). (Nebenbei: Gibt es "Marion" überhaupt? Im Impressum steht nur Folkert Knieper. Vielleicht betreibt er das ja alleine.)

    Naja, wie auch immer. Die Betreiber von Marions Kochbuch vermitteln auf jeden Fall nicht den Eindruck als sei ihnen bewusst, dass man, moralisch betrachtet, nicht alles, auf das man rechtlich einen Anspruch hat, auch derart durchsetzen muss. Das macht vielmehr deutlich, dass es ihnen durchaus ums Geld geht.

  2. Re: Wie verdient sich Familie Knieper eigentlich ihre Brötchen?

    Autor: YouTUBE Video 16.11.09 - 12:22

    http://www.youtube.com/watch?v=dmZAuv1zrdo

  3. Re: Wie verdient sich Familie Knieper eigentlich ihre Brötchen?

    Autor: najanaja 16.11.09 - 12:28

    Koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann immer ich über die zahlreichen Abmahnungen von Marions Kochbuch lese,
    > frage ich mich, wie sich diese Familie eigentlich ihre Brötchen verdient.
    > Man könnte ja fast den Eindruck gewinnen, diese Familie macht nichts
    > anderes, als Internetnutzer und -seiten zu verklagen (und das offenbar
    > recht erfolgreich). (Nebenbei: Gibt es "Marion" überhaupt? Im Impressum
    > steht nur Folkert Knieper. Vielleicht betreibt er das ja alleine.)
    >
    > Naja, wie auch immer. Die Betreiber von Marions Kochbuch vermitteln auf
    > jeden Fall nicht den Eindruck als sei ihnen bewusst, dass man, moralisch
    > betrachtet, nicht alles, auf das man rechtlich einen Anspruch hat, auch
    > derart durchsetzen muss. Das macht vielmehr deutlich, dass es ihnen
    > durchaus ums Geld geht.
    Moral ? MUAAAAAAAAAAAAHAHAHAHAHAHAHAHAHAAAAAA
    wo kommst Du denn her ? Aus den 50ern oder wie ? Von dem Begriff kannste Dich mal verabschieden.
    Abmahnen ist eine bequeme Art des Nebenverdienstes geworden, eine weitere Erungenschaft der "Neuen Welt Ordnung", aber keine Sorge, lange wirds nicht funzen, nem nackten Mann kannste nicht in die Tasche greifen, Irgendwann realisiert der Sklave was passiert...
    Spätestens seit den 80ern herrscht weltweit nur noch die Gier, die Oberflächlichkeit und der Egoismus.
    Und komm mir jetzt nicht mit Umweltschutz und derlei Phantastereien, Die Klimaerwärmung wird in nie dagewesenem Maße zur persönlichen Bereicherung einiger weniger missbraucht, abgesehen davon ist es ein Sonnensystem-weites Phänomen und nicht auf die Erde beschränkt.
    ... Gut, nen bischen offtopic, aber ist doch wahr...

  4. Re: Wie verdient sich Familie Knieper eigentlich ihre Brötchen?

    Autor: irata_ 16.11.09 - 13:57

    najanaja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moral ? MUAAAAAAAAAAAAHAHAHAHAHAHAHAHAHAAAAAA
    > wo kommst Du denn her ? Aus den 50ern oder wie ? Von dem Begriff kannste
    > Dich mal verabschieden.

    Moral mag ein alter Begriff sein, und Ethik vielleicht etwas zeitgemäßer.
    Aber da Recht und Moral teilweise ineinandergreifen, würde mit der Abschaffung der Moral das Recht ziemlich überflüssig werden.
    Gut, manche Gesetze gehen mittlerweile schon in diese Richtung mit einer Einschneidung von Recht.


    > Spätestens seit den 80ern herrscht weltweit nur noch die Gier, die
    > Oberflächlichkeit und der Egoismus.

    Und du lebst hinterm Mond? Oder in den 80ern geboren?
    Moralische und amoralische Grundsätze gibt es seit Anbeginn der Menschheit und werden seitdem auch immer mal mehr, mal weniger praktiziert.

  5. Re: Wie verdient sich Familie Knieper eigentlich ihre Brötchen?

    Autor: Nele 16.11.09 - 21:07

    Ja, es stimmt. Die Kniepers verdienen sich seit ein paar Jahren ihr Geld nur noch mit diesen Abmahnungen. Er war mal bei VW, hat aber dort gekündigt oder ist gegangen worden. Das weiß man nicht so genau. Seitdem versuchen sie, sich eine goldene Nase zu verdienen mit Abmahnungen. Das hat auch eine Zeitlang funktioniert, dass sie gegen Chefkoch gewonnen haben erstaunt mich allerdings. Ich gönne es MK nicht, aber ich gönne es CK, dass sie verloren haben. Denn die zocken genauso dreist ab, wie MK.

    Gruß Nele

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 249€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

    2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
      Hybridkonsole
      Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

      Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

    3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
      Metropolregion Hamburg
      6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

      Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


    1. 18:30

    2. 17:39

    3. 16:27

    4. 15:57

    5. 15:41

    6. 15:25

    7. 15:18

    8. 14:20