1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marions Kochbuch gewinnt gegen…

Zensur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zensur

    Autor: hbar 16.11.09 - 11:10

    Als Betreiber einer Seite darf man dann folglich keinerlei nutzergenerierte Inhalte mehr zulassen. Es ist vollkommen unmöglich, das alles auf copyright-Verletzungen zu prüfen. Die einzige Alternative ist eben, den Upload allgemein zu unterbinden.
    Damit wird effektiv eine Generalzensur betrieben, das gesamte Volk wird mundtot gemacht.
    Dieser Richter sollte umgehend entlassen werden. Die freie Meinungsäußerung, ein Grundrecht, in einem solchen riesigen Rahmen einzuschränken um irgendwelche idiotischen copyright Gesetze zu befriedigen ist lächerlich.

  2. Re: Zensur

    Autor: Re Zensur 16.11.09 - 11:15

    bin gerade am Bauen eines Forums, was denke ich etwas größer aber speziell ist, dort ist der Upload nur für Mods erlaubt, sowie Bilder werden nur per Icon angezeigt, so dass das Bild nicht direkt auf der Seite auftaucht (Traffic Klau), sondern im neuen Fenster...
    Da dieses ja dann direkt von deren Server abgerufen wird. und gegen Direkt Links kann man nichts machen...

    Gruß

  3. Re: Zensur

    Autor: Deven 16.11.09 - 11:21

    Und was ist, wenn jemand einen Avatar benutzt der unter Copyright steht? Ich glaube nicht, dass du entweder Avatare verbieten, oder jeden Avatar auf Copyrights überprüfen willst.

  4. Haftung

    Autor: Volker von vorne 16.11.09 - 11:26

    hbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Betreiber einer Seite darf man dann folglich keinerlei nutzergenerierte
    > Inhalte mehr zulassen. Es ist vollkommen unmöglich, das alles auf
    > copyright-Verletzungen zu prüfen.

    Ob man das so platt sagen kann?

    Wurde denn bei chefkoch.de überhaupt vom User verlangt, dass er für Bilder bestätigt, dass er sie verbreiten darf? Wenn nicht, dann hat der Betreiber Pech, denn das ist essentiell. Wenn doch, hat er immerhin einen Anspruch gegenüber der Person, die es hochgeladen hat. Problem: Die Identität. De facto dürfte die Person nicht zu belangen sein, wenn sie keine richtigen Daten angegeben hat.

    > Die einzige Alternative ist eben, den
    > Upload allgemein zu unterbinden.

    Nein, das ist nicht die einzige Alternative. Man kann als Betreiber (wie bei Marions Kochbuch) die Bilder selbst machen. Mal ehrlich: Wozu braucht die Chefkoch-Seite 5000 Pfannkuchenbilder, die von Usern hochgeladen wurden?

  5. Re: Haftung

    Autor: Ainer v. Fielen 16.11.09 - 11:52

    Im Falle "Marions Kochbuch" ist die Situation ja eine ganz andere:

    "Marions Kochbuch" ist darauf ausgelegt, dass Bilder kopiert werden, um die Leute später abmahnen und abzocken zu können! Der eigentliche Skandal ist, dass ein solches Geschäftsmodell nun höchstrichterlich "belohnt" wird! Man kann also schon die nächste Abmahnwelle abwarten...

    Grundsätzlich zum Thema:
    Wenn ich Bilder ins Internet stelle sind es grundsätzlich selbst erstellte, selbst geknipste, selbst irgendwas'te, somit kann mir niemand an den Karren fahren! Trotzdem traurig, dass diese Abzocker es soweit geschafft haben...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  6. Re: Haftung

    Autor: Volker von vorne 16.11.09 - 12:00

    Ainer v. Fielen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Falle "Marions Kochbuch" ist die Situation ja eine ganz andere:
    >
    > "Marions Kochbuch" ist darauf ausgelegt

    Jaja. Das behauptet man. Selbst wenn es so wäre, geht es hier um einen ganz anderern Sachverhalt: Es nicht erlaubt, die Bilder von dort woanders zu veröffentlichen, wenn man nicht die Erlaubnis dazu hat.

    > Grundsätzlich zum Thema:
    > Wenn ich Bilder ins Internet stelle sind es grundsätzlich selbst erstellte,
    > selbst geknipste, selbst irgendwas'te, somit kann mir niemand an den Karren
    > fahren!

    So ist das dann auch richtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. RAYLASE GmbH, Weßling
  3. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. (-57%) 12,99€
  3. (-74%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex