Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Markenrecht: Microsoft entfernt…

Das ist das Risiko wenn man sich von einem einzelnen Konzern zu 100% abhängig macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist das Risiko wenn man sich von einem einzelnen Konzern zu 100% abhängig macht.

    Autor: the_second 19.02.18 - 10:35

    Wenn da irgendwo die falsche Person einen Pups quersitzen hat, dann ist man dem mit allem was man aufgebaut hat auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Kann ja gut sein, dass bei MS irgendwo irgendwer befördert worden ist und jetzt erstmal richtig proaktiv auf der neuen Position freidreht.

  2. Re: Das ist das Risiko wenn man sich von einem einzelnen Konzern zu 100% abhängig macht.

    Autor: EynLinuxMarc 19.02.18 - 12:37

    Tja wenn niemand was besseres macht. ;-)
    Das Problem auch meistens 1-2 apps wo das selbe machen, im android gib es 20 apps wo das selbe machen, die preis im shop würde den ganz schnell sinken wegen konkurenz. ^^

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1803 17134.254 RTM, Firefox 63a1x64, Thunderbird 60 Relase x64, MSOffice 365 Personal(Office 2016) , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.15.0.88

  3. ... und dabei meint, dessen Marke einfach so verwenden zu dürfen

    Autor: demon driver 19.02.18 - 13:56

    the_second schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn da irgendwo die falsche Person einen Pups quersitzen hat, dann ist man
    > dem mit allem was man aufgebaut hat auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.
    > Kann ja gut sein, dass bei MS irgendwo irgendwer befördert worden ist und
    > jetzt erstmal richtig proaktiv auf der neuen Position freidreht.

    Wie schon jemand andeutete, der Besitzer einer Marke muss die auch verteidigen, sonst kann er das Recht daran verlieren – so geht Markenrecht. Deswegen müssen ab und zu auch mal ein paar Leute dran glauben, die gemeint haben, die Marke einfach so verwenden zu dürfen, und wenn das fürs Markenimage noch so schädlich ist.

    That's capitalism.

  4. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so verwenden zu dürfen

    Autor: Tuxgamer12 19.02.18 - 17:00

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schon jemand andeutete, der Besitzer einer Marke muss die auch
    > verteidigen, sonst kann er das Recht daran verlieren – so geht
    > Markenrecht. Deswegen müssen ab und zu auch mal ein paar Leute dran
    > glauben, die gemeint haben, die Marke einfach so verwenden zu dürfen, und
    > wenn das fürs Markenimage noch so schädlich ist.

    Auch ich heul gleich, armes Microsoft ist *gewzungen* die Apps herauszuschmeisen, weil sie sonst die Rechte an ihrem Namen verlieren - wie man sich die Welt zurechtbiegen kann.

    Natürlich muss man seine Marken verteidigen. Aber ich verrate dir mal, was funktioniert:

    Du lässt den Betroffenen unterschreiben "Ich kenne die Marke Windows als einen geschützten Namen von Microsoft an; im Gegensatz dazu darf ich den Namen für meine Produkte nutzen - sofern ich eben klarstelle, dass dies eine Marke der Firma Microsoft ist".

    Oder so ähnlich - irgendeiner aus der Microsoft-Rechtsabteilung wird schon wissen, wie man das richtig formuliert.

    => Die Sache ist durch - schmerzlos und ohne die Community leiden zu lassen.

    Oder natürlich man gibt einen S*** auf die Community und schmeißt paar Apps aus dem Store - was sicherlich schneller geht. Und dann freut man sich, dass dieses Verhalten auch noch von paar Leuten verteidigt wird.

  5. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so verwenden zu dürfen

    Autor: Nudelarm 19.02.18 - 17:08

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_second schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn da irgendwo die falsche Person einen Pups quersitzen hat, dann ist
    > man
    > > dem mit allem was man aufgebaut hat auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.
    > > Kann ja gut sein, dass bei MS irgendwo irgendwer befördert worden ist
    > und
    > > jetzt erstmal richtig proaktiv auf der neuen Position freidreht.
    >
    > Wie schon jemand andeutete, der Besitzer einer Marke muss die auch
    > verteidigen, sonst kann er das Recht daran verlieren – so geht
    > Markenrecht. Deswegen müssen ab und zu auch mal ein paar Leute dran
    > glauben, die gemeint haben, die Marke einfach so verwenden zu dürfen, und
    > wenn das fürs Markenimage noch so schädlich ist.
    >
    > That's capitalism.

    Kann durchaus sein. Ich erinnere mich aber daran diese App auf meinem Windows Phone vor gut 5 Jahren benutzt zu haben. Fällt denen reichlich spät auf.
    Dr. Windows hatten da, glaube ich mich zu erinnern, ein ähnliches Problem.

    Für solche Apps und Seiten lassen sich doch gewiss Vereinbarungen mit den Unternehmen treffen die deren Marken nicht bedrohen.

  6. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so verwenden zu dürfen

    Autor: demon driver 19.02.18 - 17:41

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder natürlich man gibt einen S*** auf die Community und schmeißt paar Apps
    > aus dem Store - was sicherlich schneller geht.

    Und damit billiger ist (und für die Aufrechterhaltung des markenrechtlichen Anspruchs einfach und eindeutig). Und das zählt.

    > Und dann freut man sich,
    > dass dieses Verhalten auch noch von paar Leuten verteidigt wird.

    Wie kommst du darauf, ich würde davon irgendwas verteidigen? Mit welchem Teil meines Textes soll das denn wohl stattgefunden haben? Oder hast du das nur mal so reingeschrieben ohne Bezug auf meinen Text?

  7. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so verwenden zu dürfen

    Autor: demon driver 19.02.18 - 17:46

    Nudelarm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > the_second schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Wenn da irgendwo die falsche Person einen Pups quersitzen hat, dann ist man
    > > > dem mit allem was man aufgebaut hat auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.
    > > > Kann ja gut sein, dass bei MS irgendwo irgendwer befördert worden ist und
    > > > jetzt erstmal richtig proaktiv auf der neuen Position freidreht.
    > >
    > > Wie schon jemand andeutete, der Besitzer einer Marke muss die auch
    > > verteidigen, sonst kann er das Recht daran verlieren – so geht
    > > Markenrecht. Deswegen müssen ab und zu auch mal ein paar Leute dran
    > > glauben, die gemeint haben, die Marke einfach so verwenden zu dürfen, und
    > > wenn das fürs Markenimage noch so schädlich ist.
    > >
    > > That's capitalism.
    >
    > Kann durchaus sein. Ich erinnere mich aber daran diese App auf meinem
    > Windows Phone vor gut 5 Jahren benutzt zu haben. Fällt denen reichlich spät auf.
    > Dr. Windows hatten da, glaube ich mich zu erinnern, ein ähnliches Problem.
    >
    > Für solche Apps und Seiten lassen sich doch gewiss Vereinbarungen mit den
    > Unternehmen treffen die deren Marken nicht bedrohen.

    Geht sicher, aber ist halt nicht der Weg des geringsten Widerstands, d.h. der billigste. Nachher muss man da noch mit jemandem richtig verhandeln. Und wenn man mal die Marktmacht von MS hat und Abermillionen von abhängigen Nutzern am Gängelband, dann braucht dem Management ein bisschen Frust in der "Community" auch keine schlaflosen Nächte zu bereiten.

  8. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so verwenden zu dürfen

    Autor: Tuxgamer12 19.02.18 - 18:17

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du darauf, ich würde davon irgendwas verteidigen?

    "Deswegen müssen ab und zu auch mal ein paar Leute dran glauben"

    Klang für mich nicht nach

    "Eigentlich müsste niemand dran glauben - aber Microsoft spart sich so paar Euro und bei Microsoft sitzt eben falsche Person(en), die sich eben nicht um die Communiy interessieren"

    Zweites klingt wohl auch ziemlich ähnlich, wie das, was the_second ursprünglich geschrieben hat - und so wie du das hingestellt hast, klang es schon sehr danach Microsofts Handeln zu rechtfertigen mit "so läuft es eben, das muss so sein".

    Aber schön, wenn ich deinen Post da falsch verstanden habe und du eigentlich auch unserer Meinung bist!

  9. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so verwenden zu dürfen

    Autor: demon driver 19.02.18 - 19:00

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wie kommst du darauf, ich würde davon irgendwas verteidigen?
    >
    > "Deswegen müssen ab und zu auch mal ein paar Leute dran glauben"
    >
    > Klang für mich nicht nach
    >
    > "Eigentlich müsste niemand dran glauben - aber Microsoft spart sich so paar
    > Euro und bei Microsoft sitzt eben falsche Person(en), die sich eben nicht
    > um die Communiy interessieren"

    Für Microsoft sind das aber nicht notwendigerweise die "falschen Personen", wenngleich solches Agieren auch eine für Microsoft schädliche Komponente hat. Das ist, was ich sagen wollte.

    > Zweites klingt wohl auch ziemlich ähnlich, wie das, was the_second
    > ursprünglich geschrieben hat - und so wie du das hingestellt hast, klang es
    > schon sehr danach Microsofts Handeln zu rechtfertigen mit "so läuft es
    > eben, das muss so sein".
    >
    > Aber schön, wenn ich deinen Post da falsch verstanden habe und du
    > eigentlich auch unserer Meinung bist!

    Dass das alles hochgradig ärgerlich ist, das finde ich selbstverständlich auch. (Ich persönlich, und ich weiß aber auch, dass das nicht für jede und jeden eine Option ist, habe mich vom jahrzehntelangen Ärger mit und über Microsoft auch erst letztes Jahr zumindest privat und nebenberuflich durch einen vollständigen Umstieg aller Systeme auf Linux befreit...)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Host Europe GmbH, Hürth
  2. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  3. TUI Group Services GmbH, Hannover
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 34,99€
  3. 24,99€
  4. 45,99€ Release 04.12.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

  1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
    Neue API-Lücke
    Google+ macht noch schneller zu

    Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

  2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
    Überschallauto
    Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

    Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

  3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
    Capcom
    Der Hexer jagt in Monster Hunter World

    Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


  1. 21:00

  2. 18:28

  3. 18:01

  4. 17:41

  5. 16:43

  6. 15:45

  7. 15:30

  8. 15:15