1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Markenstreit: Apple gegen Birnen

Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: nehana 10.08.20 - 11:12

    ... dass Apfelkind als Beispiel aufgeführt wird ohne auch die berechtigten Gründe zu erwähnen (Stichwort Nizza-Klasse). So ist es vermutlich in diesem Falle auch. Das ist schade, war aber zu erwarten. Die Verlockung reichlich Response und dämliche Kommentare zu provozieren war einfach zu groß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 11:14 durch nehana.

  2. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: toastedLinux 10.08.20 - 11:27

    Weil nach Markenklassifikation ein Apfel auch eine Birne sein kann, oder worauf willst du hinaus?

  3. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: Mampfradler 10.08.20 - 11:30

    Da du ja auch nicht genauer ausführst wovon du hier sprichst passt Golem halt auch nur das Niveau seinen Lesern an, oder?

  4. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: Grolox 10.08.20 - 11:49

    ja genau , auch ein Meganiveau
    auch Golem geht immer mehr Richtung ...clickbait
    ToastetLinux......
    weil ein Blatt am Obst nur weil man es mit einem dickeren Rand versieht
    eben das gleiche Blatt ist.
    Das ist so gewollt und hat seinen Grund klar erreicht , möglichst viele
    Apple Hater auf seine Seite zu bekommen.
    Wäre ich hier ein Richter würde es teuer für die Firma.

  5. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: don.redhorse 10.08.20 - 12:29

    kann man nachlesen. Es ging darum wofür das Logo eingetragen wurde. Wären es nur Tassen und das Café selbst gewesen hätte es Apple nicht die Bohne gejuckt, die haben aber diverse Klassen eingetragen und hätten damit dann auch elektronische Geräte verkaufen können. Und jetzt mal im Ernst, welchen Grund gibt es sich ein Logo auszusuchen das so ähnlich aussieht wie schon ein bekanntes. Ja Apfel und Birne ist was völlig anderes, angebissen ist die Birne auch nicht. Aber ein stilisiertes Obst mit Blatt und genau das hat Apple sich schützen lassen. Meinst du du würdest ein Recycling Unternehmen mit einem WV Logo in einem Kreis durch bekommen? Sicherlich nicht.
    Sagt dir die Firma Opple was? Ist China billig Elektronik, wurde u.a. von Pollin verkauft. LEDs usw. Warum, nannten die sich wohl Apple? Die bieten Smarte Geräte an, deren Smart Connect Box sieht aus wie ein ATV. Bundesanzeiger sagt runde 2,3 Mio Verbindlichkeiten, bei 2,8 Mio Bilanzsumme.

  6. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: Wechselgänger 10.08.20 - 12:32

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil ein Blatt am Obst nur weil man es mit einem dickeren Rand versieht
    > eben das gleiche Blatt ist.

    Hat sich Apple deiner Meinung nach "jegliches Logo mit einem Blatt" als Bildmarke gesichert, oder wie soll man deinen Beitrag verstehen?
    Das Applelogo ist ein schwarzer, angebissener Apfel mit einem Blatt.
    Das Prepear-Logo ist die Kontur einer grünen Birne mit der Kontur eines Blattes, nix ist angebissen.

    Wenn alleine die Verwendung eines Blattes im Logo für Verwechselung sorgt, dann gute Nacht Werbewirtschaft. Es wird eine Welle von Trittbrettfahrern geben.

  7. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: don.redhorse 10.08.20 - 12:43

    nö, es ist das Gesamtbild zu sehen und was Apple damals hat eintragen lassen.
    https://legal-patent.com/markenrecht/apple-siegreich-im-markenstreit-um-stilisierten-apfel/

    Da ist es eigentlich recht gut erklärt. Das ganze ist übrigens nicht nur bei Apple so, Jack Wolfskin fällt auch alle paar Jahre auf.

    Ich denke es ist allgemein schwer ein Logo mit Apfel für ein elektronisches Gerät eintragen zu lassen, ebenso im digitalen Vertrieb etc.

    Apple Records hatte übrigens Klage eingereicht als Apple den ITMs starten wollte. Die waren zwar vorher schon in Verhandlungen, es gab auch kein Urteil, aber es wurde Klage eingereicht. Als SJ Apple als Marke eintragen lassen wollte wurden sie zum ersten mal von Apple Records verklagt. Geeinigt haben sie sich das Apple das Logo und den Namen niemals in Verbindung mit Musik nutzen wird. Damit war der iPod ein Gratwanderung und der ITMs ein ganz klare NoGo. Deswegen gab es so lange auch keine Beatles beim ITMs. Geeinigt haben sie sich und unterm Strich dürfte Apple Records durch Apple mehr profitieren als anders herum, damals war Apple aber noch lange nicht so ein Schwergewicht, man bedenke, vor dem iPhone, ja, so eine Zeit gab es mal.

  8. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: nehana 10.08.20 - 12:51

    Danke. Wenigstens einer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 12:51 durch nehana.

  9. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: Wechselgänger 10.08.20 - 12:51

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö, es ist das Gesamtbild zu sehen und was Apple damals hat eintragen
    > lassen.
    > legal-patent.com
    >
    > Da ist es eigentlich recht gut erklärt. Das ganze ist übrigens nicht nur
    > bei Apple so, Jack Wolfskin fällt auch alle paar Jahre auf.

    Aha. Und was in dem Artikel deutet für dich darauf hin, daß eine Bildmarke für eine Birne von einem Gericht als verwechselbar mit Apples Apfel angesehen werden könnte?
    Der Gesamteindruck des Prepear Logos ist nicht ähnlich zu einem Apfel. Das Blatt ist nicht Apfel-typisch und verändert den Gesamteindruck daher nicht Richtung Apfel.

  10. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: violator 10.08.20 - 12:58

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt mal im Ernst, welchen
    > Grund gibt es sich ein Logo auszusuchen das so ähnlich aussieht wie schon
    > ein bekanntes.

    Und genau darum gehts ja hier. Apple verklagt gerne alles und jeden, der in deren Sicht ähnlich aussieht. Selbst wenns nicht ähnlich aussieht.

  11. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: don.redhorse 10.08.20 - 13:00

    wieviele Logos mit Obst und Blatt stilisiert kennst du? Wenn dir jemand sagt Logo mit Obst, denkst du da nicht recht fix an Apple? Das Logo zum Raspi hat zwei Blätter und ist nicht so stilisiert, nur ein Beispiel.

  12. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: violator 10.08.20 - 13:01

    Das Lächerliche ist ja auch, dass das Blatt nichtmal in dieselbe Richtung zeigt und statt ner Fläche ne Kontur ist. Wer da Verwechslungsgefahr sieht hält auch das Opel-Logo fürs Mercedeslogo.

  13. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: don.redhorse 10.08.20 - 13:17

    Honda und Hyundai finde ich schon ziemlich gleich, wundert mich das da nie etwas kam.

  14. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: woolf 10.08.20 - 14:21

    Sind ja nicht alle wie du und Apple

  15. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: tomate.salat.inc 10.08.20 - 16:46

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö, es ist das Gesamtbild zu sehen und was Apple damals hat eintragen
    > lassen.

    Und im Gesamtbild schaut die Birne kein Stück wie ein Apfel aus. Wer hier eine Ähnlichkeit sieht dem würde ich dringend raten zum Augenarzt zu gehen. Vermutlich nichts schlimmes - derjenige braucht einfach nur eine Sehhilfe.

  16. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: FreiGeistler 10.08.20 - 18:07

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö, es ist das Gesamtbild zu sehen und was Apple damals hat eintragen
    > lassen.
    > legal-patent.com
    >
    > Da ist es eigentlich recht gut erklärt. Das ganze ist übrigens nicht nur
    > bei Apple so, Jack Wolfskin fällt auch alle paar Jahre auf.

    Hätte der Anwalt was getaugt, hätte er "könnte" und "hätte" nicht gelten lassen und eine Beweisführung (z.B. Umfrage auf der Strasse) gefordert. Das Apo-Logo kann auch kein Farbenblinder oder Kurzsichtiger mit dem Apple-Logo verwechseln.

  17. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: don.redhorse 10.08.20 - 18:23

    bitte? Der Richter soll eine Meinungsumfrage machen? Wäre für Uli Höhnes in Bayern gut ausgegangen, im Norden oder Osten gefragt würde er heute noch sitzen. Was für nen Unsinn ist das denn.

    Die Begründung des Gerichtes gelesen? Da steht alles wesentliche drin. Genau darum geht es im Markenrecht und genau deswegen müssen sich Firmen schützen.
    Sagt dir die Fa, C-Quadrat noch etwas? Die haben anno Tuk mal eine Software vertrieben. In Oldenburg gab es einen Apple Laden Namens M^2 (M Quadrat), da die Brüder Meyer hießen. Wurden verklagt und haben verloren. M^2 ist C^2 zum wechseln ähnlich. Ist auch egal gewesen das es die Anspielung auf Meyer*Meyer ist.

  18. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: Grolox 10.08.20 - 18:25

    Wechselgänger .....zeichne mal ein Blatt auf Papier und denk
    dabei nicht an Apple , sieht das so aus wie im Apfellogo?
    Ich glaube kaum , es wird aussehen wie ein Blatt eben
    aussieht. Das es im Apfellogo ein angebissener Apfel ohne
    das man Zahnspuren oder ähnliches findet mit einem
    doch sehr ungewöhnlichen Blatt ist wissen wir weil ?
    Richtig weil dieses Logo für Milliarden Menschen bekannt
    ist und die Form der Birne mit Blatt schon sehr ähnlich ist.
    Ich behaupte mal , ist das Logo vollständig Schwarz und du
    fragst 1000 Leute in einer Fussgängerzone welches Apple
    darstellt , tippen 300 auf die Birne.

  19. Re: Es ist bezeichnend für das Niveau von Golem...

    Autor: don.redhorse 10.08.20 - 18:27

    und das ist nich einmal das Problem. Das Problem ist das das Logo alleinstehend eindeutig sein muss. Ist es zu ähnlich mit anderen kann der Markenschutz aufgehoben werden.

  20. Es ist bezeichnend für das Niveau des Kommentators...

    Autor: Cerdo 10.08.20 - 19:58

    Wenn dir das Niveau von Golem nicht passt, warum liest du die Artikel dann noch? Such dir ne andere Nachrichtenseite und troll in deren Kommentaren. Zwingt dich doch niemand dazu.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, Nabburg / Oberpfalz
  4. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42