Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Markenstreit: Unternehmen will…

Markenstreit: Unternehmen will sich den Namen Python sichern

Das britische Unternehmen Veber will den Namen "Python" in Europa schützen lassen. Die Python Software Foundation wehrt sich dagegen. Sie muss aber beweisen, dass die Skriptsprache unter diesem Namen EU-weit als Software genutzt wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Genauso wie Linux *K*eine Marke für Feuerlöscher ist... 1

    hemmerling | 01.09.13 17:33 01.09.13 17:33

  2. Abaqus 1

    nobs | 16.02.13 06:26 16.02.13 06:26

  3. Seit 20 Jahren PSF und dann kommt Veber 1

    savejeff | 15.02.13 19:16 15.02.13 19:16

  4. Wort-Bild-Marke? 3

    Pwnie2012 | 15.02.13 11:35 15.02.13 18:13

  5. Apple, Python, Oracle ... 10

    Anonymer Nutzer | 15.02.13 10:27 15.02.13 16:33

  6. Beweisen =D 2

    Noppen | 15.02.13 13:21 15.02.13 15:29

  7. Enough truth: Every Ubuntu Installation is driven by Python scripting language 1

    josef64 | 15.02.13 15:05 15.02.13 15:05

  8. Ist "Python" nicht ein generischer Begriff? 4

    TigerPixel.DE | 15.02.13 12:03 15.02.13 14:08

  9. Klarer Fall 3

    tendenzrot | 15.02.13 11:03 15.02.13 12:11

  10. Da sind die Jungs aber ein wenig spät dran... 1

    soulsurfer42 | 15.02.13 11:03 15.02.13 11:03

  11. EU weiter Einsatz? Kein Problem - fragt Google 2

    tomate.salat.inc | 15.02.13 10:29 15.02.13 11:00

  12. Python ist noch kein Trademark? 2

    HansiHinterseher | 15.02.13 10:45 15.02.13 10:59

  13. Erinnert mich an die Emule Geschichte mitm Gravenreuth. 1

    frostbitten king | 15.02.13 10:45 15.02.13 10:45

  14. Trollerei? 1

    Anonymer Nutzer | 15.02.13 10:30 15.02.13 10:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27