1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Massenmörder: Anders Breivik hat…

Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 20.04.12 - 07:37

    1.) Es ist definitiv nicht möglich, die Handhabung einer Schusswaffe oder die Nutzung dazugehöriger Zielvorrichtungen an einem Aufbau zu trainieren, der die Handhabung besagter Waffe und Vorrichtung nicht wenigstens in Format und Gewicht (besser noch mit korrektem Feedback) nachbildet.
    Es gibt bis dato keine waffenähnlichen Eingabegeräte, mit denen "Call of Duty" spielbar wäre; schon gar nicht solche mit Holographic Sight.

    2.) Die holographischen Visiereinrichtungen der Firma EOTech haben ja gerade den Vorteil, dass man im Prinzip nicht trainieren muss, weil man de facto auf Sicht schießt und das projizierte Fadenkreuz als Hilfe hat. Wer weiß, welches Ende der Waffe man in Richtung des Ziels hält, kann auch damit umgehen.
    Geübt werden muss der Umgang mit der Waffe selbst, was vor dem PC oder der Konsole ebenfalls nicht möglich ist - da werden grundsätzlich verschiedene Bewegungs- und Koordinationsmuster angefragt und ggf. verbessert.

    3.) In keinem "Call of Duty"-Teil, den ich kenne (oder irgend einem anderen Spiel) verhalten sich die Gegner wie eine Gruppe bedrohter Jugendlicher. Breivik konnte also anhand von Spielen also noch nicht einmal Bewegungsmuster theoretisch vorwegnehmen und verinnerlichen.

    4.) In keinem Militär der Welt wird ein handelsübliches Computerspiel zum Training verwendet, weder CoD noch andere. Es gibt computergestützte VR-Schießstände, aber diese unterscheiden sich vom Aufbau grundsätzlich davon, auf einem Stuhl an einem Tisch vor einem Monitor zu sitzen und mittels Maus, Tastatur oder auf der Couch vor einem Fernseher mittels Controller eine Bildschirmkamera und ein Fadenkreuz zu steuern.
    In militärischen VR-gestützten Schießständen hält der Soldat eine Waffenattrappe in den Händen, die das Gewicht und Verhalten einer echten Waffe möglichst genau nachbildet. Die Handhabung der Waffe wird in eine virtuelle Umgebung projiziert, in welcher sich der Sodlat nicht selbst bewegt, weil es gerade darum geht, ihn mit Situationen zu konfrontieren, die er nur durch entsprechendes Waffentraining lösen kann. Die Bewegungsmuster, welche die Waffe im echten Einsatz zur richtigen Position bringen und oder dazu dienen, die Einsatzfähigkeit des Soldaten zu erhalten (wer's weniger technisch mag: die ihn am Leben und bei Gesundheit erhalten sollen), müssen nach wie vor in der echten Welt auf einem echten Trainingsgelände mit echtem Dreck, Schweiß und Muskelkater trainiert werden.

    5.) Der Prozess, der Breivik gerade gemacht wird, soll beweisen, dass er ein gefährlicher Irrer und/oder Krimineller ist, der - auf gut Deutsch gesagt - in fünf Minuten mehr Scheiße labert als ein ganzer Viehzuchtbetrieb im Jahr produziert. Trotzdem wird es Leute geben, die gerade diese spezifische Aussage seinerseits eben doch glauben werden. Da hilft nur sachlich zu bleiben und versuchen, offenkundigen Unsinn mit Fakten zu widerlegen. Und das ebenso repetitiv, wie der Unsinn selbst wiederholt wird.

  2. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Trollfeeder 20.04.12 - 07:51

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.) Es ist definitiv nicht möglich.....

    !00% ACK

    > 2.) Wer weiß, welches Ende der Waffe man in Richtung des Ziels hält, kann auch
    > damit umgehen.

    Hehe! Jep. ^^

    > 3.) In keinem "Call of Duty"-Teil, den ich kenne (oder irgend einem anderen
    > Spiel) verhalten sich die Gegner wie eine Gruppe bedrohter Jugendlicher.
    > Breivik konnte also anhand von Spielen also noch nicht einmal
    > Bewegungsmuster theoretisch vorwegnehmen und verinnerlichen.

    Der war jetzt aber böse. ;)

    > 4.) In keinem Militär der Welt wird ein handelsübliches Computerspiel zum
    > Training verwendet, weder CoD noch andere. ...

    This! Aber der Herr Breivik hat das eben auf seinem 17" Monitor ganz genau so geübt. ;)

    > 5.) Der Prozess, der Breivik gerade gemacht wird, soll beweisen, dass er
    > ein gefährlicher Irrer und/oder Krimineller ist, der - auf gut Deutsch
    > gesagt - in fünf Minuten mehr Scheiße labert als ein ganzer
    > Viehzuchtbetrieb im Jahr produziert.

    YMMD! :D

    > Trotzdem wird es Leute geben, die
    > gerade diese spezifische Aussage seinerseits eben doch glauben werden. Da
    > hilft nur sachlich zu bleiben und versuchen, offenkundigen Unsinn mit
    > Fakten zu widerlegen. Und das ebenso repetitiv, wie der Unsinn selbst
    > wiederholt wird.

    Zum Glück kann man denen ziemlich leicht den Wind aus den Segeln nehmen. Eben weil Breivik nicht wirklich ein glaubwürdiger Zeitgenosse ist. Wer sich in seiner Argumentation auf die Aussagen eines solchen Idioten beruft, muss sich gefallen lassen das man ihn auslacht.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  3. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Sprachwissenschaftler 20.04.12 - 09:08

    Guter Beitrag, wenn nicht sogar der beste.

  4. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Zaphod 20.04.12 - 09:43

    http://en.wikipedia.org/wiki/VBS2

  5. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 20.04.12 - 10:30

    Zaphod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > http://en.wikipedia.org/wiki/VBS2

    Die Software dient zur Vermittlung von Gruppentaktik und kombinierten Geräteeinsatz und hat mit 1st-Person-Shootern ungefähr so viel zu tun wie Geschlechtsverkehr mit Masturbation: Gleicher Bereich, ein paar ähnliche Eindrücke, aber definitiv nicht dasselbe.

  6. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Garwarir 20.04.12 - 10:42

    +1

  7. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: 7hyrael 20.04.12 - 11:13

    +1.

    Und ich frag mich schon jetzt (sarkasmus an!) welcher pfosten von "politiker" wieder aus dem loch gekrochen nimmt und es wirklich bringt, diesen typen zu zitieren und das ausschlachten will. Was meint ihr, herrn Uhl ist doch sicher schon am Tippen seiner Hassrede. Einfach nur unglaublich peinlich in meinen augen wenn man sowas für seine zwecke ausschlachten will.

  8. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Zaphod 20.04.12 - 11:26

    Die Software bietet einen Baukasten, in dem sich mit Editor und Script jedes Umfeld und Verhalten simulieren lässt ... leider auch ein solches Szenario ... darum gehts doch hier.

  9. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 20.04.12 - 12:08

    Zaphod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Software bietet einen Baukasten, in dem sich mit Editor
    > und Script jedes Umfeld und Verhalten simulieren lässt ...
    > leider auch ein solches Szenario ... darum gehts doch hier.

    Hier geht es nicht darum, dass ein geistig Geistesgestörter behauptet, er hätte das Szenario mittels CoD geplant. Das könnte durchaus sein, geht aber auch mit Lego oder mit Papier und Stift. Oder mit passenderer Software, die obendrein noch billiger ist.

    Breivik behauptet vielmehr, er hätte Zielen und Schießen mittels eines Computerspiels trainiert, und genau das kann ein Computerspiel eben nicht leisten. Allein mit den Erfahrungen aus 100.000 Spielstunden Counterstrike oder CoD ist man nicht einmal kompetent für eine Runde Abwurfball, geschweige denn für einen bewaffneten An- oder Übergriff.

  10. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Zaphod 20.04.12 - 13:07

    Es ging einzig und allein um die Aussage:

    "In keinem Militär der Welt wird ein handelsübliches Computerspiel zum Training verwendet..." ... VBS2 ist vielleicht kein handelsübliches Computerspiel ... aber damit und mit den Abkömmlingen seiner selbst vergleichbar. Der Wiki Link beschreibt die Herkunft und die Verwendung... alles andere verfehlt gerade das Thema.

  11. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 20.04.12 - 13:36

    Zaphod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "In keinem Militär der Welt wird ein handelsübliches
    > Computerspiel zum Training verwendet..." ... VBS2 ist
    > vielleicht kein handelsübliches Computerspiel ...

    Und damit ist die Sache im Grunde bereits erledigt. Dass es durchaus computergestützte militärische Trainingsprogramme gibt, die sich mit Computerspielen nicht vergleichen lassen, habe ich ja bereits in meinem Ausgangspost lang und breit erklärt.

    VBS2 ist zwar nicht mit dem von mir genannten Beispiel verwandt, hat allerdings mit einem 1st-Person-Shooter (oder generell mit einem Spiel) ebenso wenig zu tun. Ich habe nur am VBS trainiert, gehe aber der Beschreibung des Herstellers nach davon aus, dass der Nachfolger selbst den härtesten Taktik-Shooter-Veteranen nicht als Spiel erscheinen wird.

    Was Du vermutlich aus dem Wikipedia-Artikel falsch herausgelesen hast: Ja, VBS verwendet tatsächlich Technologie, wie sie auch in Computerspielen zur Anwendung kommt. Es basiert aber nicht auf den Gameplay-Mechanismen von Computerspielen, die Rede ist von Grafik- und Scripting-Technologien. Die gleiche Verwandtschaft findet man mit so ziemlich allem, was auf 3D-Grafik, Client-/Serverstrukturen und darauf basierenden Scriptlayern setzt.

  12. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: Zaphod 20.04.12 - 15:55

    Abkömmling ist Armed Assault ... Unter der Haube technisch so gut wie das gleiche ... Das wird mit hier jetzt zu d.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.12 15:57 durch Zaphod.

  13. Re: Bitte lesen, merken und leise für sich selbst wiederholen: ...

    Autor: serra.avatar 20.04.12 - 19:34

    man kann sehr wohl was aus Computerspiele lernen ... Auge Hand Koordination ... eine Situation sehr schnell zu erfassen und zu reagieren! ... Ne Waffe damit durchzuladen ... zu Zielen, abzudrücken und etwas zu treffen aber sicher nicht ...

    aber wie immer der Schützenverein wird dabei immer gerne unter den Tisch gekehrt ... aber wenn wundert das ? ist doch wie in allen Lebensdingen ... alles ohne Lobby geht baden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Libri, Hamburg
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. ADAC e.V., München
  4. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
    PC-Hardware
    Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

    Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
    Ein Bericht von Marc Sauter


      1. Amazon: Prime Video erhält Profile
        Amazon
        Prime Video erhält Profile

        Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

      2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
        Chilisoße
        Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

        Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

      3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
        Motorola
        Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

        Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


      1. 17:00

      2. 16:58

      3. 16:03

      4. 15:50

      5. 15:34

      6. 15:15

      7. 15:00

      8. 14:51