Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Massenverfassungsbeschwerde…

Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt an den Klagenden Anwalt senden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt an den Klagenden Anwalt senden...

    Autor: Ich auch 15.03.10 - 18:22

    Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt und unterschrieben an den Klagenden Anwalt senden. Aber die Onlinedatensammlung wiederstrebt mir.
    Oder kennt jemand den klagenden Anwalt, die Kanzlei?
    Bei der Teilnahme der Klage gegen die Vorratsdatenspeicherung reichte das Hinterlegen der Mailadresse. Die handschriftlich unterschriebene Vollmacht wurde dann auch per Schneckenpost versandt.

  2. Re: Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt an den Klagenden Anwalt senden...

    Autor: Unterzeichner 15.03.10 - 19:56

    Hallo,
    das machst du doch - du musst es manuell unterschreiben. Der Anwalt heißt Meinhard Starostik und ist derselbe, an den ich vor Jahren auch schon meine Vollmacht bezgl. der Vorratsdatenspeicherung gesendet habe.

    Dass man seinen Namen dort angeben muss und somit eine Vollmacht mit Strichcode + bereits eingetragenen Daten generiert bekommt, die man unterschreibt und wegschicken muss, liegt u. a. in der knappen Zeit, die noch zur Verfügung steht.

    Hier https://petition.foebud.org/FoeBuD/Elena/faq steht:

    "6. Wir wollen einen Infostand machen und dort über ELENA informieren. Können wir das Formular auch ausdrucken und anderen Leuten geben, die das von Hand ausfüllen und unterschreiben?

    Das geht bei dieser Verfassungsbeschwerde leider nicht. Den Aufwand, für die Mandantenkorrespondenz tausende und abertausende Adressen von handgeschriebenen Zetteln zu entziffern und abzutippen wollen wir uns diesmal nicht antun. Da für diese Verfassungsbeschwerde nur 10 Tage Zeit sind, ist das auch schlicht unmöglich.

    Was möglich ist: Laptop mit UMTS und Drucker mit zum Infostand nehmen. Dann kann dort direkt das PDF für die Mitmacher/innen ausgedruckt werden.
    Cooler Service!"

    Deine Bedenken könnte ich verstehen, wenn es mal wieder eine ePetition beim Bundestag wäre. Da war ich auch zigmal kurz davor, mich für die Petition gegen das Zugangserschwerunggesetz einzutragen, aber konnte es dann nicht tun. Weiß ich, was der Bundestag damit macht?? Wer weiß, ob das noch mal wieder zurück kommt. Nach dem Motto: "Sie haben auch damals schon gegen das KiPo-Gesetz unterschrieben" (Die raffen's ja eh nicht, dass man nicht für KiPo sondern gegen Zensur ist).

    Also ich unterschreib es und schicke es auf jeden Fall morgen ab. Der Erfolg bei der Vorratsdatenspeicherung hat ja gezeigt, dass man doch was bewegen kann!

  3. Re: Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt an den Klagenden Anwalt senden...

    Autor: Gast11ölf 15.03.10 - 22:31

    Ich wollte es auch gerade ausdrucken, aber leider ist das Papier alle :(. Aber morgen auf Arbeit und dann direkt zur Post :).

    "Also ich unterschreib es und schicke es auf jeden Fall morgen ab. Der Erfolg bei der Vorratsdatenspeicherung hat ja gezeigt, dass man doch was bewegen kann!"

  4. Re: Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt an den Klagenden Anwalt senden...

    Autor: brusch 16.03.10 - 08:13

    Unterzeichner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Weiß ich, was der Bundestag damit macht?? Wer weiß, ob das noch mal
    > wieder zurück kommt. Nach dem Motto: "Sie haben auch damals schon gegen das
    > KiPo-Gesetz unterschrieben" (Die raffen's ja eh nicht, dass man nicht für
    > KiPo sondern gegen Zensur ist).

    Dann solltest Du Deinen Spitznamen aber in "Lemming" ändern.
    (Am liebsten hätte ich ja "Dem jannick" geschrieben, aber das trau ich mich nicht.)

  5. Re: Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt an den Klagenden Anwalt senden...

    Autor: question mark 16.03.10 - 18:17

    brusch schrieb:
    --------------------------------------------------------------

    > Dann solltest Du Deinen Spitznamen aber in "Lemming" ändern.
    > (Am liebsten hätte ich ja "Dem jannick" geschrieben, aber das trau ich mich nicht.)

    don't get it

  6. Re: Ich würde gerne das Formular manuell ausgefüllt an den Klagenden Anwalt senden...

    Autor: brusch 18.03.10 - 11:33

    question mark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brusch schrieb:
    > --------------------------------------------------------------
    >
    > > Dann solltest Du Deinen Spitznamen aber in "Lemming" ändern.

    Das solltes Du gegettet haben.

    > > (Am liebsten hätte ich ja "Dem jannick" geschrieben, aber das trau ich mich nicht.)
    > don't get it

    Na, der Opi, der da gerade in München (?) vor Gericht steht, oder besser liegt, hat die Beihilfe zum Massenmord ja auch nur deshalb geleistet, weil er sich nicht getraut hat, nicht mitzumachen.

    God IT now?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München, Passau, Leipzig
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München
  3. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. 519€
  3. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  4. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

  1. Auftragsfertiger: Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    Auftragsfertiger
    Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV

    In Südkorea wurde die Serienfertigung mit 7-nm-Technik und extrem ultra-violetter Strahlung gestartet. Samsungs 7LPP soll deutlich kleinere sowie schnellere und sparsamere Chips ermöglichen, ein Partner ist Qualcomm. Passende Hardware liefert der niederländische Ausrüster ASML.

  2. Wear Space: Panasonic baut Scheuklappen fürs Büro
    Wear Space
    Panasonic baut Scheuklappen fürs Büro

    In Großraumbüros kann es laut sein, sich zu konzentrieren ist dann manchmal schwierig. Ob das Produkt von Panasonics Design-Studio Future Life Factory jedoch die Lösung ist, darf bezweifelt werden: Wear Space sind Scheuklappen mit eingebauten Noise-Cancelling-Kopfhörern, mit denen der Träger aussieht wie ein Pferd.

  3. Skydio R1: Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    Skydio R1
    Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet

    Das Startup Skydio hat für seine Drohne R1 eine Apple-Watch-App vorgestellt, mit der sich der Quadcopter dirigieren lässt. Der Pilot kann damit Flugkommandos auswählen oder Personen markieren, die von der Drohne gefilmt werden sollen.


  1. 10:40

  2. 10:24

  3. 10:13

  4. 09:58

  5. 09:06

  6. 07:41

  7. 07:22

  8. 19:33