1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienanstalt: Bürger…

Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: velo 12.05.16 - 11:49

    Was passiert heute eigentlich, wenn man sich nicht anmeldet (neue Wohnung)?

    Wie wird der Zusammenhang hergestellt von Wohnung zum Mieter? Und woher wollen die dann wissen, wann man eingezogen ist?

  2. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: LukasHwm 12.05.16 - 12:03

    Die Daten kommen vom Einwohnermeldeamt. Man kann sich natürlich nicht ummelden, dass geht aber nur solange gut bis der Nachbar wegen zu lauter Musik die Polizei ruft oder wegen sonst etwas vorbei schaut. Dann sind die relativ pissed was das angeht. Als Student hat man da so seine Erfahrungen. Zum Ummelden braucht man jetzt die Vermieterbescheinigung auf der man auch das Einzugsdatum eintragen "muss". Es wird prinzipiell jeder angeschrieben wenn man in einer Wohnung wohnt muss sich einer melden und die anderen angeben, dass Sie die Gebühr über diesen abführen.
    Den Meldeämtern zu verbieten die Daten weiterzugeben hat keinen Effekt auf die Weitergabe an die GEZ. Drecksverein, ich sehe übrigens auch keine 10¤ Gebühr ein, maximal 5¤ für Nachrichten, Entertainment ist meines Erachtens nicht deren Auftrag....

  3. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: PiranhA 12.05.16 - 12:03

    Die Info kriegen sie doch vom Einwohnermeldeamt. Genauso wie die Kirchen, wenn man noch einer Religion angehört. Das dauert nicht lange, bis man dann Post bekommt.

  4. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: LukasHwm 12.05.16 - 12:05

    was passiert ist das du alle paar Monate einen Brief bekommst mit immer steigenden Mahngebühren und nach 1-5 Jahren dein Gehalt gepfändet wird oder der Gerichtsvollzieher vorbei schaut...

  5. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: piratentölpel 12.05.16 - 12:44

    LukasHwm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was passiert ist das du alle paar Monate einen Brief bekommst mit immer
    > steigenden Mahngebühren und nach 1-5 Jahren dein Gehalt gepfändet wird oder
    > der Gerichtsvollzieher vorbei schaut...


    Ein Bekannter bringt die GEZ-Briefe seit Jahren zurück zur Post mit dem Vermerk "Unbekannt verzogen". Bei ihm klappt das, aber ist natürlich keine Garantie..

  6. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: chromosch 12.05.16 - 14:43

    Den Gerichtsvollzieher kann man nicht zurückbringen und wenn du ihn vertreibst bringt der beim nächsten Mal die Polizei mit. Den Einsatz darf man dann natürlich gleich mit bezahlen.

  7. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: chromosch 12.05.16 - 14:48

    Laut Rundfunkstaatsvertrag bist du verpflichtet Dich selbst darum zu kümmern das du den Rundfunkbeitrag bezahlst. Theoretisch stellt es sogar eine Ordnungswidrigkeit da wenn du das nicht tust. In der Praxis scheint da aber bisher nichts zu passiere. Spätestens wenn die dich anschreiben solltest du reagieren da es ansonsten nur teurer wird.
    Bei solchen Tipps wie Wohnung abmelden oder sich niemals anmelden solltest du sehr(!) Vorsichtig sein! Verstöße gegen das Meldegesetz können sehr sehr teuer werden und die Behörden verstehen was das angeht auch keinen Spaß mehr.

  8. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: TC 12.05.16 - 15:12

    LukasHwm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Student hat man da so seine Erfahrungen.

    Ich finds eine Frechheit, dass man als Student nur befreit wird, wenn man auch BaföG bezieht. Als wäre erst die Genehmigung dessen eine Bestätigung für permanenten Geldmangel - BaföG kann ja auch aus anderen Gründen scheitern, zB Fachwechsel...

  9. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: PiranhA 12.05.16 - 15:30

    Hachja, meine Freundin hat auch so ein paar Geschichten auf Lager. Das Austreten aus der Kirche kostet für Studenten nur 10 Euro, für alle anderen 50 Euro. Wenn der Student aber nebenher arbeitet, dann kostet es wieder 50 Euro. Begründung: Die können es sich dann ja leisten.
    Da kommt auch keiner auf die Idee, dass die Studenten die nicht gezwungen sind nebenher zu arbeiten, ihr Studium anderweitig finanziert bekommen und kein bisschen ärmer sind (tendenziell eher anders herum).

  10. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: tezmanian 12.05.16 - 16:31

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Gerichtsvollzieher kann man nicht zurückbringen und wenn du ihn
    > vertreibst bringt der beim nächsten Mal die Polizei mit. Den Einsatz darf
    > man dann natürlich gleich mit bezahlen.

    Richtig, man kann aber den GV darauf aufmerksam machen das er wohlmöglich eine Strafbare Handlung begeht, da in 90% der Fälle die nicht rechtsfähige EX GEZ diese beauftragt. Amtshilfe ersuchen dürfen aber nur die Rundfunkanstalten selbst. Zudem ohne Unterschrift desjenigen der dies beauftragt ebenfalls sehr Fragwürdig.

  11. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: tezmanian 12.05.16 - 16:33

    Gibt es irgendeine Regel, die besagt, das ich mir den Rundfunkstaatsvertrag jemals durchlesen muss? Kann da leider nichts zu finden... Von daher ist solch ein Vertrag für mich nicht die Mühe des lesen wert und somit weiß ich nix davon das dritte über mich hinweg sowas vereinbart haben. Achja... Verträge zu lasten dritter... Da war doch was...

  12. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: twil 12.05.16 - 18:12

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was passiert heute eigentlich, wenn man sich nicht anmeldet?

    Dann kommt man irgendwann in den Knast als Verbrecher und die Deutschen scheissen sich in die Hose.

  13. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: FullMoon 12.05.16 - 18:51

    Falls es wen interessiert, hier meine "Story":

    - Bis Mitte 2014 war ich nie bei der GEZ registriert gewesen
    - 2011 in eine andere Stadt gezogen und beim Einwohnermeldeamt angemeldet
    - Nach ein paar Monaten kam ein Schreiben der GEZ ich sollte mich doch anmelden
    - Schreiben wurde ignoriert, es kamen noch 2 weitere Briefe, die auch ignoriert wurden
    - Dann war Ruhe
    - 01.01.2013 der neue Rundfunkbeitrag tritt in Kraft, nun muss jeder der ne Wohnung hat zahlen
    - Hat mich nicht weiter interessiert, keine Aktion von meiner Seite
    - Ca. im April 2014 kriegte ich wieder ein Schreiben von den Rundfunkanstalten, dass sie meine Daten vom Einwohnermeldeamt haben und ich bisher keinen Beitrag zahle, ich soll mich doch anmelden und auch angeben seit wann ich in der Wohnung wohne (mit Fristsetzung)
    - Auch das ignorierte ich
    - Es folgten von diesen Briefen weitere 2, im Abstand von jeweils 1-2 Monaten mit neuer Frist, die ich ebenfalls ignorierte
    - Irgendwann im Sommer 2014 wurde ich dann zwangsangemeldet und zwar rückwirkend zum 01.01.2013
    - Ich sollte also entsprechend die Beiträge für diesen Zeitraum nachzahlen (eine Strafgebühr oder sowas gab es nicht), das waren etwas über 300 Euro. Mir wurde eine monatliche Ratenzahlung von 50 EUR (zusätzlich der anfallenden Rundfunkgebühren für den aktuellen Zeitraum) eingeräumt
    - Ich habe letztendlich bezahlt, Betrag tat mir auch nicht weh, Ratenzahlung hab ich trotzdem gemacht, weil ich diesen "Geiern" eigentlich nur wiederwillig überhaupt was geben will.
    - Seit dem bin ich Sklave des Systems und zahle den scheiß Beitrag, aber grundsätzlich und mit voller Absicht stets zu spät. Konsequenzen hatte das noch nicht.

  14. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: chromosch 12.05.16 - 20:59

    Falsch, der Beitragsservice handelt im Auftrag der Rundfunkanstalten und darf nach Verwaltungsverfahrensgesetz vollstrecken. Steht alles im Rundfunkbeitragstaatsvertrag. Der Gerichtsvollzieher interessiert sich Herzlich wenig für Argumente der Reichsbürgerbewegung.

  15. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: chromosch 12.05.16 - 21:02

    Es ist ein Staatsvertrag und kein Vertrag. Staatsverträge werden in Gesetze überführt und durchlesen musst du dir gar nichts. Die Gesetze musst du natürlich trotzdem befolgen.

  16. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: velo 23.05.16 - 10:24

    Ich bin aus einer Wohnung ausgezogen und eine Person blieb aber dort wohnen. Die war und ist dort auch noch gemeldet.

    Selbst habe ich meine Adresse bei der GEZ angepasst auf die neue Wohnung. Also fuer die alte zahlt niemand im Moment.

    Aber die GEZ hat da noch keinen Bescheid an den Bewohner der alten Wohnung geschickt.

    Sollte hier nicht "ein Laempchen aufblinken", dass aufzeigt, dass die alte Wohnung nun ohne GEZ Einnahmen bewohnt wird?

  17. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: FullMoon 24.05.16 - 00:29

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin aus einer Wohnung ausgezogen und eine Person blieb aber dort
    > wohnen. Die war und ist dort auch noch gemeldet.
    >
    > Selbst habe ich meine Adresse bei der GEZ angepasst auf die neue Wohnung.
    > Also fuer die alte zahlt niemand im Moment.
    >
    > Aber die GEZ hat da noch keinen Bescheid an den Bewohner der alten Wohnung
    > geschickt.
    >
    > Sollte hier nicht "ein Laempchen aufblinken", dass aufzeigt, dass die alte
    > Wohnung nun ohne GEZ Einnahmen bewohnt wird?

    Interessant, wie viel Zeit ist denn seit deinem Auszug vergangen?
    Ich schätze das kann schon ein Jahr oder länger dauern bis die das registrieren.

  18. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: velo 24.05.16 - 12:46

    FullMoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant, wie viel Zeit ist denn seit deinem Auszug vergangen?

    ca. 8 Monate

  19. Re: Was passiert, wenn man sich nicht anmeldet?

    Autor: divStar 19.07.18 - 21:25

    Nicht nur Reichtsbürger wollen nicht bezahlen. Ich empfinde den Beitrag als sinnlose Marotte - sollen sie den Müll doch als Steuer machen und fertig. Es ist nicht freiwillig, es ist nicht gerecht und der Content, den die für das Geld produzieren, ist es nicht wert gehört oder gesehen zu werden - so minderwertig ist der.

    Ich wünschte all deren Mitarbeiter würden auf einmal Pleite gehen bzw. dass Manager dort für jeden verbratenen Cent persönlich haftbar gemacht werden würden. Dann wäre es mir ein Schmaus zu sehen wie die Pleite gehen weil sie ständig Müll produzieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. INTERBODEN GmbH & Co. KG, Ratingen
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. RUAG Ammotec GmbH, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 34,99€ (Release 5. Februar)
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de