Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienbericht: US-Regierung will…

Es liegt ja schon immer in der Natur des Nationalisten, sich als größtes Opfer zu sehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es liegt ja schon immer in der Natur des Nationalisten, sich als größtes Opfer zu sehen

    Autor: Seasdfgas 11.08.19 - 23:02

    aber diese Nummer ist schon echter Wahnsinn.

    Zehntausende Bots treiben fröhlich ihr rechtsradikales Unwesen während links und rechts Leute ihre accounts verlieren, wenn sie Holocaustbefürworter als Nazi bezeichnen.

    Laut FBI kamen alle politisch motivierten mass shootings 2018 aus dem rechten lager, domestic terrorism wie man immer so gerne sagt, aber das fbi ziert sich, da mal was zu machen.
    'Die sind nur wütend, weil linke und globalisten irgendwie ihr leben verändern!'

    Der Präsident verbreitet Verschwörungstheorien zum Selbstmord von Epstein und meiner einer wird von Twitter gebannt, weil ich schreibe 'you can kill yourself in seconds, even on suicide watch', weil die automatischen systeme bei 'kill yourself' keinen Kontext kennen.

    Und obwohl Twitter schon seit Jahren mehr als deutlich macht, dass Sie sich immer auf die Seite der rechten stellen, wenn sies nur irgendwie können, will da ein Präsident, dass wirklich nichts zu radikal sein darf, wenns von seinen 'konservativen antiglobalisten' kommt.

    Das selbe in den Medien.
    2016 hat die NYT keine sekunde gewartet um nicht öffentliche Clinton-Foundation-Spender namentlich zu veröffentlichen, heute zieren sie sich, die dem Gesetz nach absolut öffentlichen Spender für Trumps Wiederwahlkampange zu veröffentlichen.

    Bin gespannt, wie weit alle noch gehen wollen, nur um es den Rechten recht zu machen.
    Ich kanns schon lesen, 'Es wäre grausam, einem Rechten zu verbieten, eine minderheit auszulöschen!'

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27