1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mediengesetz: Google will…

Kleiner Denkfehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleiner Denkfehler

    Autor: ptepic 22.01.21 - 16:31

    > Silva verglich eine Bezahlung von Medienunternehmen für die Darstellung von Links zu deren Inhalten damit, einem Freund Cafés zu empfehlen und dann von den Cafés für ihre Erwähnung eine Rechnung zu bekommen

    Wenn das so wäre, müssten die Verlage Google bezahlen, weil die Werbung mit den Links machen.

    Es ist eher so, dass man seinen Freunden Cafés empfiehlt und dann den Cafés noch dafür was zahlen muss

  2. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: Nutzer-name 22.01.21 - 17:10

    So steht es auch in dem zitierten Abschnitt.

  3. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: ptepic 22.01.21 - 18:26

    schau noch mal genauer hin ; -)

  4. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: Nutzer-name 22.01.21 - 19:31

    ptepic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schau noch mal genauer hin ; -)

    Ja, mach doch mal ;-)

  5. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: berritorre 22.01.21 - 19:51

    ich glaube du musst genauer hinschauen.

  6. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: berritorre 22.01.21 - 19:54

    > einem Freund Cafés zu empfehlen und dann von den Cafés für ihre Erwähnung
    > eine Rechnung zu bekommen

    Du empfiehlst einem Freund ein Café
    Der Freund besucht das Café
    Das Café sagt, hey, so geht das aber nicht. Du kannst uns nicht einfach so Kunden schicken.
    Das macht dann 2,50.

    So steht es da. "und dann von den Cafés für ihre Erwähnung eine Rechnung bekomen"...

  7. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: FreiGeistler 23.01.21 - 13:25

    ptepic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Silva verglich eine Bezahlung von Medienunternehmen für die Darstellung
    > von Links zu deren Inhalten damit, einem Freund Cafés zu empfehlen und dann
    > von den Cafés für ihre Erwähnung eine Rechnung zu bekommen
    >
    > Wenn das so wäre, müssten die Verlage Google bezahlen, weil die Werbung mit
    > den Links machen.

    Die Nutzer von Google zahlen es, mit Daten/Tracking.

  8. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: 486dx4-160 24.01.21 - 01:00

    ptepic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Silva verglich eine Bezahlung von Medienunternehmen für die Darstellung
    > von Links zu deren Inhalten damit, einem Freund Cafés zu empfehlen und dann
    > von den Cafés für ihre Erwähnung eine Rechnung zu bekommen
    >
    > Wenn das so wäre, müssten die Verlage Google bezahlen, weil die Werbung mit
    > den Links machen.
    >
    > Es ist eher so, dass man seinen Freunden Cafés empfiehlt und dann den Cafés
    > noch dafür was zahlen muss

    Naja, wenn ein Großteil der Bürger nur noch in Cafes geht, die du empfiehlst, du aber extrem bevorzugt Cafes empfiehlst von denen du Gratis-Espressos für sämtliche Leute bekommst die zu dir kommen, die Cafe-Kunden dir als Gegenleistung erzählen müssen wann & mit wem sie da waren, wie sie hin- und wieder weggekommen sind und was sie konsumiert haben, und du diese Informationen dann (keine Sorge, tipptopp anonymisiert!) an konkurrierende Cafes weiterverkaufst, dann erkenne ich da eine gewisse Asymmetrie.
    Mit großer Macht kommt große Verantwortung.

    Trotzdem: Die australische Lösung ist keine Lösung sondern Blödsinn.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.21 01:04 durch 486dx4-160.

  9. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: violator 24.01.21 - 11:55

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit großer Macht kommt große Verantwortung.

    Stimmt, sollte man mal der Verlegerlobby erklären. ;)

  10. Re: Kleiner Denkfehler

    Autor: dbettac 25.01.21 - 13:00

    Lies nochmal, was Du zitiert hast. Dann lies, was Du geschrieben hast. Du wirst feststellen, dass beide Aussagen den gleichen Inhalt haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)
  3. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de