1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienrecht: "Streaming ist…

Wer schaut sich eigentlich solche streams an

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: endieg 20.12.13 - 05:58

    in unterirdischer bild/ton Qualität? :D

  2. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: genussge 20.12.13 - 06:52

    Portale wie Kino.to hatten (haben) ja bereits zahlreiche "Einschaltquoten" und gerade bei Kinofilmen ist meiner Meinung nach viel viel mehr auf Bild- und Tonqualität zu achten als bei Pornofilmen.

  3. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: worstcase 20.12.13 - 08:09

    endieg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in unterirdischer bild/ton Qualität? :D


    Scheinbar Du. Sonst wüsstest du ja nichts von der Qualität ; -)

  4. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: Vollstrecker 20.12.13 - 08:11

    Gibt schon einige Seiten mit HD Streams. Stream Oase zum Beispiel.

  5. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: gaym0r 20.12.13 - 08:25

    Wenn es nicht um Kinofilme geht, ist die Qualität in der Regel gut.

  6. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: Drizzt 20.12.13 - 09:31

    Jo, Fernsehserien kann ma super gucken, alles schöne blu-ray rips :-P

  7. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: flasherle 20.12.13 - 09:32

    ja 720p mit stereo ist unterirdisch schlecht...

  8. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: nightfire2xs 20.12.13 - 10:56

    endieg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in unterirdischer bild/ton Qualität? :D

    1. Bei Reproduktionsdokumentationen ist die Tonqualität nicht wirklich entscheidend.
    2. Es geht bei der ganzen Aufregung eher weniger um Reproduktionsdokumentationen, sondern eher darum, dass wenn U+C damit durchkommen, dass dann das gesamte Internet für illegal erklärt werden muss.

  9. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: Huetti 20.12.13 - 11:18

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > endieg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in unterirdischer bild/ton Qualität? :D
    >
    > 1. Bei Reproduktionsdokumentationen ist die Tonqualität nicht wirklich
    > entscheidend.
    > 2. Es geht bei der ganzen Aufregung eher weniger um
    > Reproduktionsdokumentationen, sondern eher darum, dass wenn U+C damit
    > durchkommen, dass dann das gesamte Internet für illegal erklärt werden
    > muss.

    ...inklusive jedes einzelnen eMail-Providers und genau genommen wahrscheinlich bei mikroskopisch genauer Betrachtung auch jedes einzelnen firmeninternen File- und Mailservers!

  10. Re: Wer schaut sich eigentlich solche streams an

    Autor: volkskamera 20.12.13 - 12:51

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es nicht um Kinofilme geht, ist die Qualität in der Regel gut.

    Aber ganz sicher nicht die Qualität des Inhalts, sondern maximal des Bildmaterials, oder? :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. Amprion GmbH, Ludwigsburg
  3. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  4. über Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme