1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload: Auslieferung von Kim…

Haha...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haha...

    Autor: ozelot012 16.08.12 - 16:52

    .... das lächerlichen bürgerfressenden FBI Agenten haben eben außer Lande nichts zu melden.
    Die kochen bestimmt vor Wut.

    Legens may sleep, but the never die.

    Das FBI hat dem freien Internet den Krieg erklärt... den haben die ja jetzt. :P

    *fingerzeig*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.12 16:53 durch ozelot012.

  2. Re: Haha...

    Autor: LynQ 16.08.12 - 17:40

    Und hier haben wir den peinlichsten Post des Tages...

  3. Re: Haha...

    Autor: Muhaha 16.08.12 - 17:41

    ozelot012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die kochen bestimmt vor Wut.

    Es gibt durchaus überlegenswerte VTs, die angesichts der so offensichtlichen Fehler des FBI davon ausgehen, dass das FBI die Sache absichtlich durch Nachlässigkeit torpediert hat, weil man keine Lust mehr hat sich von der Regierung zum Büttel der Contentindustrie zu machen, derweil drängendere Probleme der Aufmerksamkeit bedürfen, wie zB. Drogen, Terrorismus usw. usf.

    Ob dem so ist, weiß natürlich niemand. Höchstwahrscheinlich ist man beim FBI wirklich so dumm, wie man sich in diesem Falle angestellt hat. Oder der neue Praktikant durfte mal ne Operation leiten, weil er der einzige war, der Internet kann.

  4. Re: Haha...

    Autor: Trockenobst 16.08.12 - 18:44

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob dem so ist, weiß natürlich niemand. Höchstwahrscheinlich ist man beim
    > FBI wirklich so dumm, wie man sich in diesem Falle angestellt hat. Oder der
    > neue Praktikant durfte mal ne Operation leiten, weil er der einzige war,
    > der Internet kann.

    Eher spekulieren einige, dass dies ein politisch gepushtes Projekt ist
    (Achse Stellvertreter der US-Junta <-> Medienindustrie). Somit wurden auch
    "hand gepickte" Leute in das Verfahren geholt. Nur sind diese "Jasager"
    nicht die Besten die das FBI zu liefern hat. In der Komplexität der US-Behörden
    kann das sehr wohl ein Seitenprojekt sein, nach dem Motto: Keine Ahnung
    was die machen, ist uns egal. Sollte es "hoch gehen" ist *der* Schuld der
    das Politisch forciert hat.

    Nicht dass ich Kim seine Hehlerkohle wirklich gönne - keinesfalls. Er hat sich
    wohl das Land und dessen Schutz mit seinem Geld gekauft. Geschickt.
    Aber es gibt eben *Rechtsmechanismen*. Und die Regierung in NZ fühlt sich
    inzwischen ziemlich vom FBI verarscht ("Wir brauchen 100 Mann!
    13 Hubschrauber! 33 Uhu-Stifte, 11 Ruderboote und 3 Paypal-Accounts!")
    Anders kann man die Konfrontation des Systems vs. USA nicht mehr deuten.

    Ich bezweifle, dass die Konstruktion der "Geldwäsche", wie sie die USA projizieren
    irgendwo so gesehen werden: dass man mit schmutzigen Geld praktisch
    nichts legal machen kann und alles was dann legal verdient wurde eben auch automatisch schmutziges Geld ist. Das sind so Gummiparagraphen gegen den lokalen Mob. Die haben wohl erwartet, dass Kim einfach rollt und einen Deal macht - denn diese Paragraphen sind nicht sehr belastbar. Einem NY Mafiosi der 90er Jahre kriegt man damit eher dran als einen Kinofilm-Streamer 2012.

  5. Re: Haha...

    Autor: timistcool 16.08.12 - 19:13

    Trockenobst schrieb:
    > ... Die haben wohl erwartet, dass Kim einfach rollt ...

    Kim rollt, hehe :)

  6. Re: Haha...

    Autor: eishern 17.08.12 - 16:46

    +1!

    Schönes Wochenende euch allen :3

  7. Re: Haha...

    Autor: samy 17.08.12 - 18:25

    LynQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier haben wir den peinlichsten Post des Tages...

    +1

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. Hays AG, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite