Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload-DDoS: Anonymous-Tool…

Ist das wirklich neu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das wirklich neu?

    Autor: Tux0ne 23.01.12 - 11:52

    Laut Wikipedia findet man folgenden Eintrag: Eine neue Implementierung in JavaScript namens „JS LOIC“ kann aus dem Browser heraus gestartet werden und reduziert die Anforderungen an die Fähigkeiten des Benutzers auf das Aufrufen einer Website und Drücken eines Buttons. Wenn man Wikipedia glauben schenkt dann müsste man jedoch schon einen Button drücken und somit würde das ganze auch nicht ohne jegliches Wissen des Users passieren...

    Ich bin auf eure Meinungen gespannt und wünsche euch einen schönen Mittag :)

    Gruss Tux0ne

    I'm only sixteen but I feel a hundred years old.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.12 11:53 durch Tux0ne.

  2. Re: Ist das wirklich neu?

    Autor: syntax error 23.01.12 - 12:05

    Tux0ne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn
    > man Wikipedia glauben schenkt dann müsste man jedoch schon einen Button
    > drücken und somit würde das ganze auch nicht ohne jegliches Wissen des
    > Users passieren...

    Und wenn auf dem Button "Download" steht und man sich auf dieser Seite was herunterladen will und der User dadurch gar nicht weiss was passiert? Oder diese Funktion an einen normalen Button gekoppelt wird und der Benutzer dadurch zwei Funktionen auslöst?

    Vielleicht gibts ja schon nen DDoS wenn man hier bei Golem auf "Beitrag absenden" klickt, weisst du es? ;)

  3. Re: Ist das wirklich neu?

    Autor: Anarcom 23.01.12 - 12:09

    Jo, diese Javascript-Seiten gibt es schon länger. Deren Funktionsweise ist exakt die selbe wie die im Artikel und bei Wikipedia beschriebene; wurde auch bei OPBlitzkrieg verwendet. Aber bis jetzt musste man eben immer selbstständig auf "Fire" drücken. Und diesmal gab es eben diese Scripte auch ohne Fire-Button, es ging einfach sofort los. Code-Technisch bleibt es aber das selbe - es ist halt nur eine if-Abfrage rausgenommen worden ;)
    Ich würde das ganze aber eher negativ bewerten, weil man so Leute mit reinzieht, die das vielleicht gar nicht wollen geschweige denn ihre IP via VPN verbergen. Dass man vor Gericht freigesprochen wird, nur weil man nichts dafür konnte, davon würde ich bei den oft nicht gerade technik-affinen Gerichten nicht unbedingt wetten.

  4. Re: Ist das wirklich neu?

    Autor: xviper 23.01.12 - 12:12

    Tux0ne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Wikipedia findet man folgenden Eintrag: Eine neue Implementierung in
    > JavaScript namens „JS LOIC“ kann aus dem Browser heraus
    > gestartet werden und reduziert die Anforderungen an die Fähigkeiten des
    > Benutzers auf das Aufrufen einer Website und Drücken eines Buttons. Wenn
    > man Wikipedia glauben schenkt dann müsste man jedoch schon einen Button
    > drücken und somit würde das ganze auch nicht ohne jegliches Wissen des
    > Users passieren...

    Tipp: einen Buttonklick kann man wunderbar ersetzen. Ob das Script einfach so direkt startet (beim Laden statt beim Button-Anklicken) oder irgendwelche Handler einfängt, ist ziemlich egal, Möglichkeiten gibt es zur Genüge, um auf User-Interaktion zu verzichten.

  5. Re: Ist das wirklich neu?

    Autor: Tux0ne 23.01.12 - 12:49

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tipp: einen Buttonklick kann man wunderbar ersetzen. Ob das Script einfach
    > so direkt startet (beim Laden statt beim Button-Anklicken) oder
    > irgendwelche Handler einfängt, ist ziemlich egal, Möglichkeiten gibt es zur
    > Genüge, um auf User-Interaktion zu verzichten.

    Dann würde man argumentieren müssen ob Unwissenheit in diesem Fall vor Recht schützt weil schlussendlich musste der User sich in gewissen Kreisen im Internet herumtreiben (oder durch das öffnen eines gesendeten Links wobei man ja immer vorsichtig sein sollte) um auf so eine von dem Script infizierte Seite zu kommen oder liege ich da etwa falsch?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.12 12:56 durch Tux0ne.

  6. Re: Ist das wirklich neu?

    Autor: Muhaha 23.01.12 - 13:03

    Anarcom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass man vor Gericht freigesprochen wird, nur weil man
    > nichts dafür konnte, davon würde ich bei den oft nicht gerade
    > technik-affinen Gerichten nicht unbedingt wetten.

    Du kannst niemanden Fahrlässigkeit, geschweige denn Vorsatz vorwerfen, wenn eine harmlose Handlung (Klick auf Link) plötzlich ganz andere Folgen auslöst. Der Besucher einer Webseite ist nicht für den technischen Zustand dieser Webseite verantwortlich zu machen.

    Zudem ... viel schlimmer als technik-unkundige Richter sind unfähige Anwälte, die keinen blassen Schimmer haben und ihre Mandanten in solchen Fällen unnötig in die Scheisse reiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  4. über experteer GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

    2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


    1. 08:01

    2. 12:30

    3. 11:51

    4. 11:21

    5. 10:51

    6. 09:57

    7. 19:00

    8. 18:30