Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload: Gericht nennt…

unschuldig ist er nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unschuldig ist er nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.12 - 12:14

    Kim Schmitz wusste genau was er tat und hat sich da anwaltlich beraten lassen.

    Er hat das getan, was viele aus der Finanzwelt auch getan haben:
    er hat juristische Schlupflöcher zu seinem finanziellem Vorteil skrupellos ausgenutzt.

    Kim Schmitz hat halt keine Lobby (außer The Woz),
    hat die falschen Freunde (wenn er denn überhaupt welche hat),
    und hat sich mit den falschen Leuten angelegt.
    Aber das wußte er schon vorher.

    Kim Schmitz ist alles mögliche, nur in Unschuld gebadet ist er wohl nicht.

  2. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.12 - 12:34

    Und du brauchst dinglichst Nachhilfe in Geschichte, Recht und über den Menschen an sich

  3. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: SaSi 28.06.12 - 12:40

    ...wer ist heute schon unschuldig???

    genauso könntest du argumentieren, dass du schuldig bist weil du nicht spendest... immer aus sicht des opfers gesehen ;)

  4. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: Charles Marlow 28.06.12 - 12:40

    [X] Du bist auf eine Schmutzkampagne hereingefallen und hast Vorurteile.

  5. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: iLoveApple 28.06.12 - 12:42

    Fred_EM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kim Schmitz wusste genau was er tat und hat sich da anwaltlich beraten
    > lassen.
    [...]

    Wenn etwas nicht illegal ist und Du Dich da "anwaltlich beraten" lassen kannst...dann bist du auch keiner Sache "schuldig"

  6. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: wonz 28.06.12 - 12:48

    Fred_EM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat das getan, was viele aus der Finanzwelt auch getan haben:
    > er hat juristische Schlupflöcher zu seinem finanziellem Vorteil skrupellos
    > ausgenutzt.

    Und was genau ist daran "illegal"?

  7. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: pythoneer 28.06.12 - 12:48

    Ein glück hast du nicht viel zu sagen, die Welt in der wie leben wäre um einiges schlechter. Mal ernsthaft, weißt du überhaupt, was du da sagst? Du machst wildeste Spekulationen, "was viele aus der Finanzwelt auch getan haben" [ja es schmerzt mit seinen eigenen Aussagen konfrontiert zu werden], und sprichst jemanden Schuldig weil er dir irgendwie nicht passt.

    Hast du überhaupt den Gehalt der Meldung erfasst? Hast du wenigstens einen kleinen Einblick um was es in dem Fall Dotcom geht? Es geht nicht um einen Bösen Bub der Schabernack treibt und dafür gerecht bestraft wird. Man kann über Kim denken was man will, wer aber wegen der Person nicht willens ist den Abgrund zu sehen, der sich Auftut ist echt verblendet. Du meinst wohl auch "so lange es der guten Sache dient" kann man schon mal nen Auge zudrücken. Irgendwie ist dieser Kim ja eh irgendwie schuldig, für was auch immer, da muss man nicht mehr so genau drauf gucken ob mit ihm richtig umgegangen wird - er ist halt ein Böses Bub und die guten Büble werden schon wissen was die tun, Hauptsache er wird wegen irgendwas bestraft, der ist halt nicht ganz koscher ....

  8. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: Charles Marlow 28.06.12 - 12:49

    Da gab's gestern was Passendes:

    http://www.escapistmagazine.com/news/view/118118-UK-Considers-Fees-For-Appealing-Accusations-of-Piracy

    Zahl 20 Pfund Ablass und man kann von Deiner Unschuld ausgehen. ;)

  9. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: DerAlex23 28.06.12 - 12:51

    Fred_EM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kim Schmitz wusste genau was er tat

    scheinbar weißt du aber nicht was er tat... laut gesetzt ist das hosten von daten nichts illegales... wenn die daten illegal sind, ist der hoster verpflichtet die daten zu löschen...
    ich sage nicht, dass kim schmitz unschuldig ist, denn er hat unter anderem leute dafür bezahlt, dass sie bei ihm uppen... aber das was das fbi da macht ist in meinen augen eine größere straftat, als das was mr.dotcom getan hat...
    sie nehmen sich einfach belienige rechte raus um alles zu hinzubiegen wie sie wollen... ich bin zwar der meinung, dass kim verurteilt werden sollte, aber nicht in dem maße wie man das fbi mal verurteilen sollte :/

  10. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: hassoff 28.06.12 - 12:54

    so extra für dich angemeldet, ist rapidshare verboten? wieso nicht? weil es ein anonymer speicherdienst ist, das bedeutet es kann sein das es missbraucht wird ja aber das ist nicht der zweck und wird auch nicht unterstützt, aber man kann es eben nicht kontrollieren, genau so wenig wie bei der post, dort wird auf verdacht hin untersucht und das soll plötzlich anders sein im internet...wieso?..ich will auch nicht das einfach meine briefe gelesen werden, wir haben doch das postgeheimnis, also wieso soll das gesetzt was für die post gilt nicht auch für virtuelle güter gelten, bzw in diesem fall besser lagerräume, diese werden auch nicht pauschal überwacht sondern wenn überhaupt auf verdacht...

  11. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: ruamzuzler 28.06.12 - 13:27

    Ich finde es wirklich lustig, wie die ganzen Jeanne d'Arc's hier für Kim Schmitz in die Bresche springen.
    Natürlich ist er ein Unschuldslamm, sieht man ja auch an der weißen Kleidung im Bild!
    Dass er wegen Betrugs schon gesessen hat und dass Megaupload Leuten, die aktuelle Raubkopien raufgeladen haben, eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen gezahlt hat, lässt man da gern unter den Tisch fallen.
    Weil er trägt ja weiß.

  12. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: theWhip 28.06.12 - 13:28

    Fred_EM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kim Schmitz wusste genau was er tat und hat sich da anwaltlich beraten
    > lassen.
    >
    > Er hat das getan, was viele aus der Finanzwelt auch getan haben:
    > er hat juristische Schlupflöcher zu seinem finanziellem Vorteil skrupellos
    > ausgenutzt.
    >
    > Kim Schmitz hat halt keine Lobby (außer The Woz),
    > hat die falschen Freunde (wenn er denn überhaupt welche hat),
    > und hat sich mit den falschen Leuten angelegt.
    > Aber das wußte er schon vorher.
    >
    > Kim Schmitz ist alles mögliche, nur in Unschuld gebadet ist er wohl nicht.


    Sinnleeres blabla

  13. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: Felon 28.06.12 - 13:34

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es wirklich lustig, wie die ganzen Jeanne d'Arc's hier für Kim
    > Schmitz in die Bresche springen.
    > Natürlich ist er ein Unschuldslamm, sieht man ja auch an der weißen
    > Kleidung im Bild!
    > Dass er wegen Betrugs schon gesessen hat und dass Megaupload Leuten, die
    > aktuelle Raubkopien raufgeladen haben, eine Beteiligung an den
    > Werbeeinnahmen gezahlt hat, lässt man da gern unter den Tisch fallen.
    > Weil er trägt ja weiß.

    Das ist ein anderer Fall von dem keiner redet... Auch noch mal für dich es gilt hier immer noch die Unschuldsvermutung.

    Oder bist du schuldig nur weil ich sage das du schuldig bist?

  14. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: DerAlex23 28.06.12 - 13:34

    kleiner Nachrtrag:
    ich weiß nicht ob die daten so genau stimmen (Wikipedia), aber es kann hinkommen:
    Kim kann für über 50 Jahre Freiheitsstrafe (wenn man die Höchststrafen der Anklagepunkte zusammenzählt) verurteilt werden. Genau das strebt die USA auch an... vlt nicht in diesem Maße, aber sie wollen ihn für eine ziemlich lange Zeit hinter Gitter bringen... das ist weit mehr als manche Mörder oder Kinderschänder bekommen... er "wird" nicht so hart bestraft, weil er ein böser Mensch ist... das kannst selbst du nicht glauben... Er wird so hart bestraft weil man ein Exempel statuieren will.... das hat ja auch mehr oder weniger gut geklappt... viele Hoster/Streamingdienste haben deswegen geschlossen... weiß ja nicht wie Andere darüber denken... aber ich halte das nicht für gerecht ...

  15. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: Felon 28.06.12 - 13:39

    DerAlex23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kleiner Nachrtrag:
    > ich weiß nicht ob die daten so genau stimmen (Wikipedia), aber es kann
    > hinkommen:
    > Kim kann für über 50 Jahre Freiheitsstrafe (wenn man die Höchststrafen der
    > Anklagepunkte zusammenzählt) verurteilt werden. Genau das strebt die USA
    > auch an... vlt nicht in diesem Maße, aber sie wollen ihn für eine ziemlich
    > lange Zeit hinter Gitter bringen... das ist weit mehr als manche Mörder
    > oder Kinderschänder bekommen... er "wird" nicht so hart bestraft, weil er
    > ein böser Mensch ist... das kannst selbst du nicht glauben... Er wird so
    > hart bestraft weil man ein Exempel statuieren will.... das hat ja auch mehr
    > oder weniger gut geklappt... viele Hoster/Streamingdienste haben deswegen
    > geschlossen... weiß ja nicht wie Andere darüber denken... aber ich halte
    > das nicht für gerecht ...


    Diverse Hoster haben schon wieder aufgemacht... Es ist alles wie eine Wolke verpufft.

  16. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: pythoneer 28.06.12 - 13:46

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass er wegen Betrugs schon gesessen hat und dass Megaupload Leuten, die
    > aktuelle Raubkopien raufgeladen haben, eine Beteiligung an den
    > Werbeeinnahmen gezahlt hat, lässt man da gern unter den Tisch fallen.

    Und darum ist der Kim natürlich Vogelfrei. Man kann jedwede Ansprüche an gerechter Behandlung fallen lassen, weil er ja ein schlechter Mensch ist, bewiesener Maßen. Deswegen wurde ihm ja auch in dem Betrugsverfahren die Menschenwürde und jeglicher Rechtsanspruch auf alles aberkannt. Das hier nicht ganz mit rechten Dingen vorgegangen wurde ist vernachlässigbar, Kim ist böse das wissen wir ja. Wenn uns das mal Treffen würde, ja - dann wäre das nicht so, weil wir sind ja gute Menschen. Vor dem Gesetzt sind alle gleich, nur sone Leute wie Kim nicht, dass "lässt man da gern unter den Tisch fallen."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.12 13:48 durch pythoneer.

  17. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: Oldschooler 28.06.12 - 13:53

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass er wegen Betrugs schon gesessen hat und dass Megaupload Leuten, die
    > aktuelle Raubkopien raufgeladen haben, eine Beteiligung an den
    > Werbeeinnahmen gezahlt hat, lässt man da gern unter den Tisch fallen.
    > Weil er trägt ja weiß.

    Scheinbar scheinst du als allwissendes Wesen ja alle Beweise auf deinem Tisch liegen zu haben, wozu musste das FBI also zu solchen Mitteln greifen, um ihn vor Gericht zu überführen?

  18. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: tokaren 28.06.12 - 13:58

    Fred_EM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kim Schmitz wusste genau was er tat und hat sich da anwaltlich beraten
    > lassen.
    >
    na du scheinst aber in seinem kopf gewesen zu sein oder biste sein bester kumpel weil du zu wissen scheinst das er es genau wusste?

    abgesehen davon ist es total egal, das ganze was da gerade abläuft ist nicht rechtens und fertig auch wenn es kim schmitz ist (und er wirklich ein a... ist) so hat die usa nicht das recht dazu gehabt.

    da gibts auch nichts zu diskutieren wer auf recht pocht muss nach recht handeln

  19. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: ktoff 28.06.12 - 14:01

    Nicht unschuldig impliziert ja, dass er gegen das Gesetz verstoßen hat.

    Andererseits sagst du, dass er juristische Schlupflöcher ausgenutzt hat, was bedeutet, dass er gerade nicht gegen Gesetze verstoßen hat.

    Man muss nicht mögen was er getrieben hat, die Schuldfrage ist aber glaube ich nicht so leicht zu klären....

  20. Re: unschuldig ist er nicht

    Autor: ruamzuzler 28.06.12 - 14:01

    1. Stand alles schon lang in den Zeitungen
    2. Findest du die Infos sogar in der Wikipedia

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  4. telent GmbH, Backnang

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Pokémon Go mit Harry Potter: Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite
    Pokémon Go mit Harry Potter
    Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite

    Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.

  2. Thüringen: Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen
    Thüringen
    Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen

    Bei der Vorstellung seines Tätigkeitsberichtes kündigte der Datenschutzbeauftragte aus Thüringen an, Unternehmen stärker zu kontrollieren - auch unangekündigt. Zur Not werde er sich mit Hilfe der Polizei Zugang verschaffen.

  3. Entwicklungsplattform: Gitlab 12 setzt auf Security
    Entwicklungsplattform
    Gitlab 12 setzt auf Security

    Mit der aktuellen Version 12 der Entwicklungsplattform Gitlab wollen die Entwickler "Sicherheit zu einem automatisierten Teil des Release-Zyklus" machen. Dazu gibt es Funktionen, die den Umgang mit Sicherheitslücken und Patches vereinfachen soll.


  1. 15:08

  2. 15:01

  3. 15:00

  4. 13:50

  5. 12:45

  6. 12:20

  7. 11:49

  8. 11:37