Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milliardenklage: Anwalt rät Kim…

Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: Charles Marlow 24.11.12 - 16:20

    http://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=10849627

  2. Re: Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: LoopBack 24.11.12 - 16:51

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.nzherald.co.nz
    Und das war es auch schon :P abgesehen, das da kaum mehr drin steht als im Golem-Artikel, denk einfach mal darueber nach welche Seite du verlinkst. Eine Seite, die jeden Tag gefuehlt 3 Artikel uber Dotcom veroeffentlicht, die seine Aussagen kaum prueft, sich selbst mehrfach in diesem Fall widersprochen hat und offensichtlich einen recht guten Draht zu Dotcom hat (quasi jeden Tag ein "Interview"). Ach ja und rate mal, wer diese ganzen Artikel schreibt: eine grosse Redaktion, nein Moment, alles von einer Person, die auch noch dafuer in Neuseeland stark kritisiert wird: David Fisher.
    Bist du sicher das du auf diese Quelle verlinken moechtest, oder doch lieber auf irgendeinen Privatblog - dem wuerde ich moeglicherweise mehr glauben schenken...

  3. Re: Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: Charles Marlow 24.11.12 - 17:36

    Äh, David Fisher ist nicht Alex Jones und Du kannst auch gern noch darauf warten, bis die BBC darüber berichtet.

  4. Re: Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: LoopBack 24.11.12 - 22:59

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh, David Fisher ist nicht Alex Jones und Du kannst auch gern noch darauf
    > warten, bis die BBC darüber berichtet.

    Gut das ich David Fisher meinte. Den David Fisher, der zum Beispiel so interessante Artikel geschrieben hat wie ueber irgendein Lied das Dotcom singt [1] und der den Bodygoard interviewt hat [2].

    [1] http://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=10819295
    [2] http://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=10842233

  5. Re: Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: Anonymer Nutzer 24.11.12 - 23:35

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Marlow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Äh, David Fisher ist nicht Alex Jones und Du kannst auch gern noch
    > darauf
    > > warten, bis die BBC darüber berichtet.
    >
    > Gut das ich David Fisher meinte. Den David Fisher, der zum Beispiel so
    > interessante Artikel geschrieben hat wie ueber irgendein Lied das Dotcom
    > singt [1] und der den Bodygoard interviewt hat [2].
    >
    > [1] www.nzherald.co.nz
    > [2] www.nzherald.co.nz

    Und das ist nun verwerflich?

  6. Re: Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: LoopBack 25.11.12 - 01:06

    rawrawraw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist nun verwerflich?

    Prinzipiell ist es mir egal, wenn ein einzelner Redakteur besonders ueber eine einzelne Persoenlichkeit berichtet (sonst duerfte ich wohl kein Golem lesen :P), aber es zeigt, dass sich die beiden kennen und Fisher "Werbung" fuer Dotcom macht. Ich moechte keine Aussage darueber treffen, wie gut die beiden sich kennen, aber das ist irrelevant, denn wenn man sich kennt kann man nicht mehr Objektiv berichten - und (vorwiegend) objektive Berichterstattung is eigentlich der Grund, warum ich Zeitung lese.

  7. Re: Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: zambanini 25.11.12 - 01:50

    Ich finde leider auf golem.de kein Leitbild. Daher..kannst du nicht von einer unabhängigigen und vollumfasstenden Berichterstattung ausgehen.

    Das ist zwar traurig, aber man muss die eigene Erwartungshaltung eben entsprechend anpassen.

  8. Re: Die "Megaupload hat Raubkopien verbreitet"-Fraktion sollte auch mal das hier lesen:

    Autor: ogomogo 25.11.12 - 09:47

    Das mit dem 'Leitbild' verstehe ich nicht. Vollumfassend? Ich dachte immer golem.de hätte eindeutig einen starken fokus. Glaube auch nicht, dass golem.de weniger unabhängig ist, als Zeitung/Zeitschriften. Vielleicht suchst du eher etwas, wie die Zeit, oder den standart ;) die sind zumindest 'vollumfassender'.

  9. Wozu?

    Autor: fratze123 26.11.12 - 09:20

    Was interessiert mich Fanboy-Propaganda? Die gibt es doch hier im Forum schon genug...

  10. Re: Wozu?

    Autor: Nekornata 26.11.12 - 17:39

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was interessiert mich Fanboy-Propaganda? Die gibt es doch hier im Forum
    > schon genug...

    +1

  11. Re: Wozu?

    Autor: SJ 26.11.12 - 19:03

    Was interessiert mich MAFIAA Propaganda...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  2. Medion AG, Essen
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05