1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload: US-Regierung will…

Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: lightview 14.06.12 - 01:54

    Tut mir ja auch leid ...
    Wenn ich meine sensiblen Daten in die Hände von jemanden anderem gebe, dann gibt es immer die Möglichkeit das diese abhanden kommen.

    Eine seiner Festplatten ging kaputt ? Also hatte er selbst kein Backup sondern verließ sich auf ein online Angebot ? Es wäre wohl sinnvoller gewesen einfach nochmal 40-100Euro zu investieren um sich selbst eine Backup-Platte zu holen. Er wird ja auch bei Megaupload zahlender Kunde gewesen sein. Hätte er das Geld mal lieber in eine weitere USB-Platte investiert ;)

    Normalerweise habe ich doch zu Hause von meinen Daten ein Backup. Und wenn ich dann nochmals sicher gehen will, dann lade ich das ins Netz (falls mein Haus abbrennt).

    Der Goodwin hat anscheinend keinen Plan wie man sich in der IT bewegt.

  2. Re: Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: kitingChris 14.06.12 - 03:06

    Ah die selbst-gekrönten IT-Experten... trolololo

  3. Re: Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: JinRoh3181 14.06.12 - 04:26

    lightview schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn ich dann nochmals sicher gehen will, dann lade ich das ins Netz (falls mein
    > Haus abbrennt).
    >
    > Der Goodwin hat anscheinend keinen Plan wie man sich in der IT bewegt.

    Und du wieder Sprichst dir selbst in deinem Post! Jetzt willst du die doch ins Netz Bringen. Aber wo hin damit? Wen das bei jedem anderen Anbieter auch Passieren kann.

  4. Re: Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.12 - 04:43

    lightview schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut mir ja auch leid ...
    > Wenn ich meine sensiblen Daten in die Hände von jemanden anderem gebe, dann
    > gibt es immer die Möglichkeit das diese abhanden kommen.

    Es handelt sich um Video-Files. Keine hoch sensiblen Daten!

    > Eine seiner Festplatten ging kaputt ? Also hatte er selbst kein Backup
    > sondern verließ sich auf ein online Angebot ? Es wäre wohl sinnvoller
    > gewesen einfach nochmal 40-100Euro zu investieren um sich selbst eine
    > Backup-Platte zu holen. Er wird ja auch bei Megaupload zahlender Kunde
    > gewesen sein. Hätte er das Geld mal lieber in eine weitere USB-Platte
    > investiert ;)
    >
    > Normalerweise habe ich doch zu Hause von meinen Daten ein Backup. Und wenn
    > ich dann nochmals sicher gehen will, dann lade ich das ins Netz (falls mein
    > Haus abbrennt).

    Und wenn sein Haus abgebrannt wäre?
    Würde er dennoch ohne seine Daten da stehen!

    > Der Goodwin hat anscheinend keinen Plan wie man sich in der IT bewegt.

    Aber Du bist voll der Experte, was?

  5. Re: Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: Endwickler 14.06.12 - 09:23

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah die selbst-gekrönten IT-Experten... trolololo

    Wer den Schaden hat, braucht für den Spott (und Belehrungen) nicht selber zu sorgen. :-)

  6. Re: Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: tingelchen 14.06.12 - 12:08

    Und du nicht richtig gelesen ;)

    Backup daheim + im Netz & nicht nur im Netz.

  7. Re: Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: tingelchen 14.06.12 - 12:17

    > Aber Du bist voll der Experte, was?
    >
    Mann muss kein Experte sein um zu wissen das ein Objekt kaputt gehen kann.

    Goodwin hat wenigstens schon einmal ein Backup gemacht. Das ist schon mehr als die Mehrheit der Nutzer machen. Die Diskussion ist aber hinfällig, da die wichtigste Information für diese fehlt. Nämlich der Zeitliche Abstand zwischen defekt der Platte und der Stillegung der Server.

    Aber an Stelle von Goodwin würde ich die Platte zur Reperatur schicken :) Den in den meisten Fällen ist lediglich der Motor oder die Steuerelektronik defekt. Die eigentlichen Datenscheiben aber zu 100% in takt.

  8. Re: Meine Daten in Händen von jemand anderem ...

    Autor: contentmafia 15.06.12 - 22:15

    Ja, ganz recht. Ist eben ein bisschen wie in Syrien. Wo gehobelt wird, da fallen Späne, manchmal muss Ordnung eben mit Kollateralschäden durchgesetzt werden. Wenn da in Homs einer so leichtsinnig ist, auf die Straße zu gehen, wo doch in allen Nachrichten gesagt wird, dass es Trümmer hagelt, dann ist das doch nicht die Schuld des Piloten, wenn was schiefgeht. Oder nicht? Manchmal wundere ich mich wie doof die Leute sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  3. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

  1. Microsoft: Surface Duo kostet ab 1.400 US-Dollar
    Microsoft
    Surface Duo kostet ab 1.400 US-Dollar

    Microsofts Smartphone mit Doppelbildschirm soll ab dem 10. September 2020 erhältlich sein - zunächst aber wohl erst einmal in den USA.

  2. Streamer: Shroud spielt wieder auf Twitch
    Streamer
    Shroud spielt wieder auf Twitch

    Michael "Shroud" Grzesiek streamt wieder auf Twitch, Ninja wartet noch - und in China entsteht ein neuer Konkurrent für das Videoportal.

  3. Varjo: Macher von fotorealistischem VR-Headset sammeln Millionen
    Varjo
    Macher von fotorealistischem VR-Headset sammeln Millionen

    Insgesamt 54 Millionen US-Dollar konnte Varjo in einer Finanzierungsrunde für seine VR-Headsets sammeln. Damit soll die weltweite Expansion vorangetrieben werden.


  1. 14:21

  2. 13:57

  3. 13:30

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:47