1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Memory-Klage: Ravensburger gegen…
  6. Thema

Unsympatler...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Unsympatler...

    Autor: SoniX 16.11.11 - 13:00

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, in einer Welt voller Blumen mit Elfen und Feen und in der mit
    > Umarmungen bezahlt wird, wäre das so.

    Ha ha. Das wäre die normale Vorgehensweise.
    Zuerst kontaktiert man mal die Gegenseite bevor man schwere Geschütze auffährt.

    > Das ist keine kostenlose Werbung, die Spiele im Appstore nutzen eine von
    > Ravensburger etablierte Marke, um damit Geld zu machen.

    Es ist halt einfach so, dass das Spiel nun eben so heisst. Wenn man es nun anders nennen würde, wüssten die Menschen nicht welches Spiel das nun ist.

    Klar verwenden sie den geschützten Namen von Ravensburger um damit Geld zu machen, aber dies ist auch eine Werbung für Ravensburgers Memory.

    > > Wo haben diese Menschen blos Ihre Erziehung genossen?
    >
    > Du würdest es nicht anders machen, wenn du in der entsprechenden Position
    > wärst.

    Ich würde zuerst einen Brief verfassen. Wenn man sich das nicht zutraut, so schreibt der Rechtsvorstand sicher gerne einen.

  2. Re: Unsympatler...

    Autor: Abseus 16.11.11 - 13:01

    Oder sie zieht einfach den Markenrechtsantrag im Bereich IT zurück, was bei einem Cafe ja eh Quatsch is, und alles is gut.

  3. Re: woher willst das wissen?

    Autor: SoniX 16.11.11 - 13:26

    Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass Apple so einer Info nicht nachgehen würde. Apple schmeisst ja schnell mal Sachen aus dem Store.

  4. Re: Unsympatler...

    Autor: SoniX 16.11.11 - 13:35

    Nur weils der eine tut, muss es der andere dem nicht gleich tun. :-)

  5. Re: Unsympatler...

    Autor: t_e_e_k 16.11.11 - 13:41

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja weil wie man Apple so kennt, sind diese nicht zimperlich Sachen aus
    > dem Store zu löschen und ich denke mir eine Klage wollen sie auch nicht.

    es sei denn sie müssen dafür eine menge geld berappen. user werden ihr geld zurück fordern, da ihre lokalen bereits installierten spiele geslöscht werden. und die publischer werden wohl ihren teil zurück zahlen müssen, aber die 30% wird apple selber berappen müssen. sprich hier gehts dann auch um geld.

  6. Re: Unsympatler...

    Autor: SoniX 16.11.11 - 13:53

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja weil wie man Apple so kennt, sind diese nicht zimperlich Sachen aus
    > > dem Store zu löschen und ich denke mir eine Klage wollen sie auch nicht.
    >
    > es sei denn sie müssen dafür eine menge geld berappen. user werden ihr geld
    > zurück fordern, da ihre lokalen bereits installierten spiele geslöscht
    > werden. und die publischer werden wohl ihren teil zurück zahlen müssen,
    > aber die 30% wird apple selber berappen müssen. sprich hier gehts dann auch
    > um geld.

    Eine Klage kommt bestimmt teurer.....

  7. Re: Unsympatler...

    Autor: Freepascal 16.11.11 - 14:15

    > Klar verwenden sie den geschützten Namen von Ravensburger um damit Geld zu
    > machen, aber dies ist auch eine Werbung für Ravensburgers Memory.

    Aber Werbung für Ravenburger Spiele macht eben Ravensburger. Das gehört eben auch zur Pflege einer Marke dazu, dass man selbst entscheidet, wo und in welchem Zusammenhang damit geworben wird.

    >
    > > > Wo haben diese Menschen blos Ihre Erziehung genossen?
    > >
    > > Du würdest es nicht anders machen, wenn du in der entsprechenden
    > Position
    > > wärst.
    >
    > Ich würde zuerst einen Brief verfassen. Wenn man sich das nicht zutraut, so
    > schreibt der Rechtsvorstand sicher gerne einen.

    Du bist aber eben kein international agierendes Unternehmen, das Differenzen mit einem anderen internationalen Unternehmen hat. Der Weg über die Klage ist da der Normalfall und etwas völlig anderes als eine Anzeige unter Privatleuten.

  8. Re: woher willst das wissen?

    Autor: flasherle 16.11.11 - 14:16

    apple ignoriert aber auch gern mal irgendwelche naklagen und schriftstücke bis es zu spät ist...

  9. Re: woher willst das wissen?

    Autor: Freepascal 16.11.11 - 14:37

    > apple ignoriert aber auch gern mal irgendwelche naklagen und schriftstücke
    > bis es zu spät ist...

    Es ist, auch für eine große europäische Firma so gut wie unmöglich, mit einer verantwortlichen Position bei Apple in Dialog zu treten. Quelle: "Gut unterrichtete Kreise". Maximal kann man Kontakt zu Leuten vom Sales bekommen, die in so einem Fall aber nicht weiterhelfen können. Bei anderen Fragen, besonders zum Appstore gibt es nur Standardantworten.

  10. Re: woher willst das wissen?

    Autor: Abseus 16.11.11 - 14:53

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apple ignoriert aber auch gern mal irgendwelche naklagen und schriftstücke
    > bis es zu spät ist...

    welche Anklage hat Apple denn ignoriert? Ich weiß nur von der Sache mit Motorola, aber das ist Apple nicht angeklagt sondern verklagt worden. Oder neuerdings dürfen auch Privatpersonen und Unternehmen anklagen. Früher durften das mal nur Staatsanwälte...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler:in Kfz-Versicherung
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Leitung (m/w/d) Team Support / Hotline / Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  3. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Software Entwickler (w/m/d)
    softEnergy GmbH, Rostock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de