Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkel-Handy: USA reagieren…

Deutschland reagiert verärgert auf Ausspähung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland reagiert verärgert auf Ausspähung

    Autor: debattierer 05.06.14 - 12:43

    kein Kommentar

  2. Re: Deutschland reagiert verärgert auf Ausspähung

    Autor: kosovafan 05.06.14 - 13:32

    Das wäre Wunschdenken. Das die ganze Republik abgehört wird interessiert den Generalbundesanwalt nicht einmal. Muttis Telefon is ein Argument aber auch nicht mehr. Wenn die Amys als Terroristen bezeichnet werden würden, dann würde der Staatsapparat zu Hochform auflaufen. Aber diese Einsicht wird nicht kommen.


    Mfg

  3. Re: Deutschland reagiert verärgert auf Ausspähung

    Autor: Anonymer Nutzer 05.06.14 - 14:12

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kein Kommentar


    Die meisten Bürger interessiert es doch überhaupt nicht, da wird es mehr "Verärgerung" geben wenn wir aus der WM ausscheiden.

  4. Re: Deutschland reagiert verärgert auf Ausspähung

    Autor: zubat 05.06.14 - 15:14

    Kann man auch anders sehen. Die Ermittlungen wurden nun schon (fast) ein Jahr hinausgezögert, wahrscheinlich in der Hoffnung, dass Gras über die Sache wächst. Da die Snowden-Enthüllungen zum scheinbaren Ärgernis der Bundesregierung immer noch in der Presse und der öffentlichen Aufmerksamkeit sind, muss man nun zumindest ankündigen, irgendetwas tun zu wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.14 15:15 durch zubat.

  5. Re: Deutschland reagiert verärgert auf Ausspähung

    Autor: Hotohori 05.06.14 - 17:03

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > debattierer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kein Kommentar
    >
    > Die meisten Bürger interessiert es doch überhaupt nicht, da wird es mehr
    > "Verärgerung" geben wenn wir aus der WM ausscheiden.

    Treffer, versenkt. (und nein, ich dachte dabei nicht an Fußball XD)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.14 17:03 durch Hotohori.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 12,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27