Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkel zu Snowden: Asyl ist…

Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: TrollNo1 18.07.14 - 15:26

    "Wir haben Dinge erfahren, die wir vorher noch nicht wussten. Das ist immer interessant."

    Das ist so ne Aussage wie "Wenn ich Wasser koche, ist es heiß."

    Vollkommen richtig, aber auch vollkommen unnötig.

    "Das Vertrauen kann nur durch Gespräche und bestimmte Absprachen wiederhergestellt werden"

    Also ich kenne keine Beziehung, die nur durch Gespräche und Absprachen wieder intakt geworden wäre. Da müssen Taten folgen und kein hohles Gelaber. Die Frau regt mich mal wieder sowas von auf...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.14 15:27 durch TrollNo1.

  2. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: Vaako 18.07.14 - 16:56

    ach die brauch dich nicht aufregen die frau hat als kanzlerin vor den medien noch nie offen geredet, ausser wenns vllt mal an beileids bezeugungen geht aber alles was politisch angeht kann man genauso gut das hirn auf durchzug schalten wenn die den mund aufmacht da ist man nacher genauso klug als wenn man es sich angehört haette

  3. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: hoffelmann 18.07.14 - 18:30

    Das bedeuetet: Was wir von ihr erfahren sind keine Dinge die wir nicht schon vorher gewusst hätten -> uninteressant ;)

  4. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: CraWler 18.07.14 - 19:56

    Die Menschen wollen ja so einen Bockmist hören, denn Politiker werden genau für solche Äußerungen die jede Hausfrau versteht (obwohl sie keinen eigendlichen Inhalt haben) gewählt. Demokratie führt eben immer dazu das jene an die Macht kommen welchen es am besten gelingt die ungebildeten Menschen zu verarschen. Eben indem man genau so eine Sprache verwendet wie Merkel. Einfache Sätze sagen die nie falsch sind obwohl sie keine Aussage haben. So fühlt sich niemand angegriffen und die ungebildeten Massen haben das Gefühl die Politik zu verstehen.

    Und genau deswegen funktioniert Demokratie eben nicht so wie das eigendlich mal beabsichtigt war.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.14 20:02 durch CraWler.

  5. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: vinLeiger 18.07.14 - 20:40

    Da weiß man halt echt nicht, was trauriger ist, Merkels "Interessantes Neuland"-Gewäsch oder die Scheißegal-Haltung meiner Landsleute, die dafür sorgt, dass sie damit durchkommt... Ich hätte echt Lust, irgendwas kaputt zu machen!

  6. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 18.07.14 - 20:52

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir haben Dinge erfahren, die wir vorher noch nicht
    > wussten. Das ist immer interessant."
    >
    > Das ist so ne Aussage wie "Wenn ich Wasser koche, ist
    > es heiß."

    Bei geringem Luftdruck kann Wasser auch kochen, ohne das es heiß wird. Als Physikerin weiß Merkel das vermutlich. Hoffentlich weiß sie aber auch, was mit Leuten ganz oben passiert, wenn die Luft dünn wird ...

  7. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: JackyChun 18.07.14 - 20:55

    "Mach kaputt was dich kaputt macht."

    Für merkelsche Verhältnisse waren das sogar recht deutliche Worte.

    Mal im Ernst. Klar würde ich mir wünschen die Bundesregierung würde einen roundhouse kick gegen die USA verteilen aber, realistisch betrachtet schaden wir uns dadurch genauso.
    Wie sie(Merkel) gesagt hat wer meint Große Probleme im Alleingang lösen zu können hat den Knall noch nicht gehört. Und das ist meiner Meinung nach auch das was die Regierung gerade abwartet, daß die USA den Knall endlich hören. Leider sind diese aber seit dem Knalltrauma von 9/11 nahezu taub auf dem "rational" ohr und verteidigen sich einfach gegen alles ob Freund ob Feind. Dazu kommt eine Staatsverschuldung die, ebenfalls 9/11 geschuldet, eine klare und messbare Gefahr für die Existenz der USA in ihrer jetzigen Form darstellt. Wäre die USA eine einzelne Person so hätte sie ein Richter vermutlich längst als nicht geschäftsfähig, wegen schwerem psychischem Trauma, eingestuft und somit wären alle Rechtsgeschäfte der letzten 13 Jahre, ab eintreten des Traumas, hinfällig und der Schuldenberg wäre weg und sie müssten sich therapieren lassen.

    Fazit:Die USA benötigen eine Therapie um ihre Gesellschaftliche Depression los zu werden.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

  8. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: M.Kessel 19.07.14 - 14:42

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das Vertrauen kann nur durch Gespräche und bestimmte Absprachen
    > wiederhergestellt werden"
    >
    > Also ich kenne keine Beziehung, die nur durch Gespräche und Absprachen
    > wieder intakt geworden wäre. Da müssen Taten folgen und kein hohles
    > Gelaber. Die Frau regt mich mal wieder sowas von auf...

    Zur Beweisführung kann man in jedes beliebige Arbeitsgerichtsurteil schauen, das der Satz absoluter Blödsinn ist. Oft wird sogar "zerstörtes Vertrauen" selbst bei einer ungerechtfertigten Kündigung als Hauptgrund für die Aufrechterhaltung der Kündigung, oder als erneuter Kündigungsgrund verwendet.

    Wie man solche Lügen und Sprüche unreflektiert auf Papier bringen kann, ohne das der Reporter nachfragt, wie das denn bitte möglich sei, ist mir oft ein Rätsel.

  9. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: User2 19.07.14 - 20:42

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir haben Dinge erfahren, die wir vorher noch nicht wussten. Das ist immer
    > interessant."
    >
    > Das ist so ne Aussage wie "Wenn ich Wasser koche, ist es heiß."
    >
    > Vollkommen richtig, aber auch vollkommen unnötig.
    >
    > "Das Vertrauen kann nur durch Gespräche und bestimmte Absprachen
    > wiederhergestellt werden"
    >
    > Also ich kenne keine Beziehung, die nur durch Gespräche und Absprachen
    > wieder intakt geworden wäre. Da müssen Taten folgen und kein hohles
    > Gelaber. Die Frau regt mich mal wieder sowas von auf...

    bei allem Respekt, die Frau weis genau was sie tut. Manchen ist nicht bewusst das auch wir eine Rolle spielen. Ich meine ist es so abwägig zu denken das Nordkorea z.B. anders ist als die USA? Beide führen Propaganda. In Deutschland sitzen noch zu viele Lappen auf drn hohen Rängen. Überlegt mal füt 2 Minutrn was für ein Neid noch mehr Länder schüten würden, würde Deutschland mal endlich mehr selbststolz zeigen

  10. Re: Hohler dummer hirnverbrannter Bockmist

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 20.07.14 - 11:51

    User2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei allem Respekt, die Frau weis genau was sie tut.

    Jede/r, der aus Feigheit und/oder Faulheit einen Fehler macht, weiß genau, was er/sie tut. Das macht das Handeln jedoch nicht besser.

    > In Deutschland sitzen noch zu viele Lappen auf
    > drn hohen Rängen. Überlegt mal füt 2 Minutrn
    > was für ein Neid noch mehr Länder schüten
    > würden, würde Deutschland mal endlich mehr
    > selbststolz zeigen

    Erst einmal macht Deutschland das bereits seit Jahren, ach was, seit Jahrzehnten. Sicherlich stößt das manchen bitter auf, aber meistens überwiegen im Ausland die positiven Stimmen, weil dort ohnehin niemand unsere ganz besondere Selbstzerfressenheit verstehen kann. Die Weltkriegs-Karte spielt ab und an mal ein ausländischer Politiker aus, wenn er sich gerade nicht anders zu helfen weiß (also selbst auf einem morschen Ast sitzt) , wobei genau diese Karte in den letzten Jahren immer weniger sticht und er dafür häufig in seinem eigenen Land abgewatscht wird.

    Nein, das Ausland würde sich erst Sorgen machen, wenn wir anfangen würden, unser Militär auszubauen. Machen wir aber nicht, weil wir inzwischen unsere Konflikte nicht aus Nationalstolz, sondern aus wirtschaftlichen Interessen führen, und da ist zu viel Militär ohne echten Gegner einfach mal zu teuer und es gibt viel subtilere Mitel, um andere klein zu halten.

    Außerdem sind Nationalstolz und Würde nicht dasselbe. In diesem konkreten Fall gilt: Es wahrt die eigene Würde, wenn man für sich das gleiche in Anspruch nimmt, das jeder souveräne Staat für sich in Anspruch nehmen kann, nämlich 1.) von Verbündeten nicht ausspioniert zu werden und 2.) sich gegen Spionage - notfalls auch von Verbündeten - mit allen verhältnismäßigen Mitteln zu wehren. Den USA in diesem Punkt mal klare Ansagen zu machen, ist da absolute Minimum. Es wäre sogar verhältnismäßig, jeden an Spionage gegen Deutschland Beteiligten zur Rechenschaft zu ziehen.

    Diplomatisch kann man dann wieder werden, wenn dem Anstand und formalem Recht Genüge getan wurde. Spionage gegen die Bundesrepublik Deutschland ist ebenso strafbar wie Verstöße gegen den Datenschutz, das Eindringen in und die Manipulation von elektronische/n Anlagen und was sonst noch so alles anfällt. Auch wenn es durch Verbündete erfolgt. Das ist nach rechtsstaatlichen Grundsätzen zu verfolgen und zu ahnden.

    Diplomatisch kann man werden, nachdem die Pflicht gegenüber dem eigenen Staat erfüllt ist. Es verlangt ja beispielsweise niemand (ernsthaft), dass US-Spione in einen deutschen Knast wandern und vom MAD hochnotpeinlich verhört werden, bis sie die Namen ihrer Auftraggeber ausspucken ... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04