Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkel zu Snowden: Asyl ist…

Terror liegt immer im Auge des Betrachters

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Terror liegt immer im Auge des Betrachters

    Autor: derdoktor 19.07.14 - 12:06

    Sobald Privatpersonen die falschen Informationen sammeln oder gar eine Überwachung anderer Personen starten wird dies als Terrorismus verunglimpft, ohne überhaupt über die Gründe für den Lauschangriff zu sprechen. Aber wenn die US-Regierung bei ihren Lauschangriffen enttarnt oder gar aufgehalten wird, dann heißt es nur: "Das ist eine staatliche Institution. Das ist schon ok." Jede Art von Kritik wird also einfach weggeredet und aktiv verdrängt. Wo ist dann die Opposition? Gibt es überhaupt noch irgendwo irgendeine Opposition in dieser "Demokratie"?

    Ich glaube nicht. Ich denke, dass wir schon seit einer Ewigkeit in einer sich als freiheitlich und liberal darstellenden Diktatur leben. Und es wird so bleiben, wenn wir nicht aufstehen.

    Selbst Putin hat's in Österreich schon ausgesprochen. Aber wenn man es nicht sehen oder hören will...
    http://www.t-online.de/tv/news/id_69980236/putin-macht-diktatur-witz-in-oesterreich.html

  2. Re: Terror liegt immer im Auge des Betrachters

    Autor: M.Kessel 19.07.14 - 14:26

    Bitte nicht vergessen, die führen Mordanschläge mit automatisierten Tötungsmaschinen (Drohnen) nur aufgrund von Metadaten aus, und töten dabei auch noch zufällig am Ort befindliche Umstehende.

    Wenn DAS nicht unter Terrorismus fällt, was dann?

  3. Re: Terror liegt immer im Auge des Betrachters

    Autor: Kammreiter 21.07.14 - 08:19

    Und dann unterstützen alle zusammen die Terroristen da in uneingeschränkter Rechtsblindheit und wir alle schauen zu wie bekloppt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50