Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft versucht Word…

Hat aber lange gedauert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat aber lange gedauert...

    Autor: skoenig 18.08.09 - 18:21

    wenn das schon in 2003 drin war, bis geklagt wurde.

  2. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: -..- 18.08.09 - 18:29

    skoenig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn das schon in 2003 drin war, bis geklagt wurde.

    Wahrscheinlich wurde vorher schon versucht eine Einigung zu finden. Leider sind Große Firmen noch langsamer als Behörden wenn es darum geht Forderungen zu erfüllen.

    Aber ich hoffe das die Kleine Firma gewinnt und das Verkaufsverbot noch lange hält.

  3. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: MasterKeule 18.08.09 - 18:37

    -..- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich hoffe das die Kleine Firma gewinnt und das Verkaufsverbot noch
    > lange hält.

    Und ich hoffe in diesem Fall ausnahmsweise mal, dass Microsoft gewinnt und diese dreiste Patentscheiße zermalmt.

  4. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: skoenig 18.08.09 - 18:40

    lange Halten? Schwachsinn! Wenn Microsoft die Strafe zahlt ist die Sache gegessen. Wer da nicht fair denkt im Wettbewerbssinne geht im Sumpf unter.

    Mfg

  5. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: Son of Liberty 18.08.09 - 19:06

    Ich hoffe auch das diese Klage zugunsten von Microsoft ausgeht.
    Denn dieses Urteil würde nicht nur office von Microsoft betreffen.
    Oppen Office kann diese Dokumente genauso öffnen, xhtml würde auch unter diesem Patent Wahnsinn leiden. Weitreichende Folgen wären die Konsequenz.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Markup_Language

  6. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: Black-Walker 18.08.09 - 19:26

    Wahnsinn!
    Einfach nur unfair meiner Meinung nach! Ich hoffe das MS Word bald verkaufen kann ;)

  7. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: -..- 18.08.09 - 19:34

    Microsoft ist doch noch viel schlimmer was die Trivial Patente angeht.

    MasterKeule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -..- schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ich hoffe das die Kleine Firma gewinnt und das Verkaufsverbot noch
    > > lange hält.
    >
    > Und ich hoffe in diesem Fall ausnahmsweise mal, dass Microsoft gewinnt und
    > diese dreiste Patentscheiße zermalmt.

  8. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: iSchack 18.08.09 - 22:40

    Ich finde es auch ganz großartig, dass die Software- und Trivial-Patent-Vorreiter aus Redmond jetzt mal ihre eigene Medizin zu schmecken bekommen!
    Auch wenn sie die 290 Mio USD natürlich aus der Portokasse bezahlen können (werden).
    Aber es ist mal ein Zeichen dafür, wie sinnbefreit und gefährlich diese depperten Patente sind. Schön, dass es mal einen wirklich Großen trifft. Vielleicht bewirkt das ja ein Umdenken in der Branche.

  9. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: aze 19.08.09 - 07:00

    Und was genau ist jetzt daran so unfair?

    M$ nutzt den Hirnschmalz eines anderen, verdient sich dumm und dämlich damit und zahlt (noch) nicht mal was dafür und jetzt hat es deswegen einen kräftigen A...tritt bekommen.

    Also wenn DAS nicht fair ist, dann weiss ich auch nicht...

    ----------------------------------------------------
    EinBildung ist auch Bildung...

  10. Re: Hat aber lange gedauert...

    Autor: AndyMt 19.08.09 - 09:22

    aze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was genau ist jetzt daran so unfair?
    >
    > M$ nutzt den Hirnschmalz eines anderen, verdient sich dumm und dämlich
    > damit und zahlt (noch) nicht mal was dafür und jetzt hat es deswegen einen
    > kräftigen A...tritt bekommen.
    >
    > Also wenn DAS nicht fair ist, dann weiss ich auch nicht...
    Da ist nichts mit Hirnschmalz. Die Trennung von Inhalt, Anzeige und Verarbeitung gehört zu den Basis-Mechanismen von XML, XSL etc. Hibernate macht auch nichts anderes.

    i4i hat nun halt den Spezialfall von Dokumenten patentiert, die z.B. ein Inhaltsverzeichnis und einen Index haben. Aber für genau solche Dinge wurde XML ja definiert.
    Meiner Meinung nach ein freches Trivialpatent.

    Und OpenOffice wird genauso betroffen sein. Da das nicht "verkauft" wird, müsste i4i jeden Nutzer einzeln verklagen. Da ist es natürlich einfacher auf M$ loszugehen.

    Sollte i4i gewinnen müssten sich übrigens auch Web-Browser Hersteller Sorgen machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45