1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft vs. Motorola: Motorola…

FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: lisgoem8 29.07.12 - 01:22

    FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    gebt dem Ding dabei nur noch SMBFS Fähigkeiten. Probleme gelöst

    Und active sync? Wer nutzt das noch? ^^

  2. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: Rulf 29.07.12 - 12:40

    ohne fat keine externen speichermedien mehr, die man auch am pc verwenden kann...daß das patent aber überhaupt noch gültig zu sein scheint, ist nach den entscheidungen des zuständigen fachgerichts absolut unverständlich(für nen juristischen laien wie mich)...auch weil es hier imho um ein reines sw-patent geht...

  3. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: Thaodan 29.07.12 - 18:50

    Und das selbst wenn ich einen Treiber selbst schreiben würde?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: mnementh 29.07.12 - 22:24

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das selbst wenn ich einen Treiber selbst schreiben würde?
    Jepp: Patente <> Urheberrecht (auch wenn beides gern unter "geistiges Eigentum" subsummiert wird).

  5. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: Rulf 29.07.12 - 22:25

    wie's aussieht schon...denn patentiert wurde hier nicht der code sondern das genaue verfahren wie lange dateinamen fat-dateisystem genutzt werden müssen...wenn du dich mit deinem eigenen treiber an genau dieses verfahren hältst dann mußt du zahlen und wenn nicht dann bist du nicht kompatibel...dies haben jedenfalls alle sw-patentinhaber der rechtssprechung bisher erfolgreich vermitteln können...

  6. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.12 - 23:46

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohne fat keine externen speichermedien mehr, die man auch am pc verwenden
    > kann...daß das patent aber überhaupt noch gültig zu sein scheint, ist nach
    > den entscheidungen des zuständigen fachgerichts absolut unverständlich(für
    > nen juristischen laien wie mich)...auch weil es hier imho um ein reines
    > sw-patent geht...

    Wer oder was hindert daran die HW Hersteller ne CD mit den ext2/3 Treibern mitzuliefern? Schliesslich existiert ext3fsd und ext2 ifs schon ewig.

    Und wenn alle Hersteller auf ext2 umsteigen wird MS dazu gezwungen ggf. ext2/3 Treiber pwer Windows Update zu verteilen.

    Wenn auf MTP keine Patentansprüche bestehen da ja noch andere mit Entwickelt haben könnte man auch MTP einsetzen dann ist das Dateisystem scheiss egal...

  7. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: ruamzuzler 30.07.12 - 07:55

    PyCoder schrieb:
    > Wer oder was hindert daran die HW Hersteller ne CD mit den ext2/3 Treibern
    > mitzuliefern? Schliesslich existiert ext3fsd und ext2 ifs schon ewig.

    Die Kunden, die keine Lust haben, sich wegen einer Speicherkarte einen Treiber zu installieren, der die Karte dann so formatiert, dass sie im Laptop vom Kumpel und der Digitalkamera nicht mehr gelesen werden kann?

  8. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: /mecki78 30.07.12 - 12:53

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer oder was hindert daran die HW Hersteller ne CD mit den ext2/3 Treibern
    > mitzuliefern?

    Kunden wollen das Dinge einfach funktionieren. Karte in PC stecken und Daten werden angezeigt. Karte von Freund in Mobilgerät stecken, Daten werden angezeigt. Sie wollen nicht erst Treiber installieren müssen, mit denen sie dann nur ihre eigenen Karten lesen können, nicht jedoch die von anderen und andere wiederum nicht die ihrigen. Und die meisten Leute haben keine Ahnung was überhaupt ein Dateisystem ist, wie Daten auf einer Karte gespeichert werden, da machen sie sich keine Gedanken drüber.

    Würde Microsoft irgend ein anderes mit FAT vergleichbares Dateisystem anbieten in Windows, FAT wäre morgen tot. Genau deswegen machen sie das nicht! Außer FAT bieten sie nur NTFS, das nicht offen standardisiert ist (die meisten Treiber basieren auf Reverse Engineering) und durch noch viel mehr Patente geschützt wird als FAT.

    /Mecki

  9. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: lisgoem8 30.07.12 - 14:45

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PyCoder schrieb:
    > > Wer oder was hindert daran die HW Hersteller ne CD mit den ext2/3
    > Treibern
    > > mitzuliefern? Schliesslich existiert ext3fsd und ext2 ifs schon ewig.
    >
    > Die Kunden, die keine Lust haben, sich wegen einer Speicherkarte einen
    > Treiber zu installieren, der die Karte dann so formatiert, dass sie im
    > Laptop vom Kumpel und der Digitalkamera nicht mehr gelesen werden kann?

    Fritz und andere haben vorgemacht wie es auch gehen kann. Einfach eine Virtuelle CD-ROM über USB mit liefern, so dasss die Treiber installiert werden. Danch ist es nur noch eine Frage der Zeit, bist Microsoft endlich sich durchringt.

    Die wissen selber um die Schwierigkeiten um FAT. Wissen auch das NTFS zu aufgebläht für kleine Speicherkarten ist. Ich wette im HG denken die auch über eine alternative nach. Doch dann heißt es sicher, es würde die noch Marktbeherrschende Stellung ausnutzen. Deshalb passiert nix ^^

    Wichtig ist auf jeden Fall, dass es endlich mal einen ordentlichen offenen alternativen Treiber gibt. Sobald das geschehen ist. Wird der Rest von alleine kommen. Wie immer!

  10. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: /mecki78 30.07.12 - 18:58

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fritz und andere haben vorgemacht wie es auch gehen kann.

    Ich kenne so an die 20 Fritz!BOX Nutzer und ich habe gerade mal die meisten angechattet, ob sie einen Treiber installiert haben und die Antwort war durch die Bank nein. Genauer gesagt wusste niemand das sie ein CD mit so einem Treiber haben oder das sie einen bräuchten, wenn sie wirklich ihre Fritz!BOX als Storage Server nutzen wollten. Ja, ich sehe es, funktioniert super! Ich wette bei AVM rufen pro Tag etwa 100 Leute an, warum nichts funktioniert, wenn sie ihren FAT32 formatierten Speicherstick dort einstecken.

    Wenn die Leute eine Festplatte nur an ihrer Fritz!BOX betreiben wollen, dann ist das ja okay, wenn man die umformatiert. Soweit ich weiß formatieren Samsung Fernseher angeschlossene Speichermedien auch um (auf XFS IIRC), ansonsten kann man sie nicht benutzen. Aber eine Festplatte ist was anderes als eine Speicherkarte, die man auch mal in ein anderes Handy oder eine DigiCam stecken möchte und hier beherrschen eben 99% nur FAT und sonst gar nichts. Von einem USB Stick will ich erst gar nicht reden. Den will man in jeden beliebigen Rechner stecken und der soll dort einfach nur funktionieren, alles andere ist total inakzeptabel für Endverbraucher.

    > Wissen auch das NTFS zu
    > aufgebläht für kleine Speicherkarten ist.

    Das hat nichts mit zu aufgebläht zu tun, sondern der Tatsache, dass NTFS durch 10 bis 100 mal so viele Patente geschützt ist wie FAT und darüber hinaus nicht öffentlich offiziell dokumentiert ist (Linux NTFS Treiber basieren mehr auf Reverse Engineering als auf einer offiziellen Dokumentation, daher sind sie oft auch nur Read Only, damit man im Zweifelsfall nichts kaputt machen kann). Microsoft hat kein Interesse daran, dass andere Hersteller NTFS implementieren und falls es doch einer kommerziell wagt, wird sich Microsoft für die gigantischen Lizenzeinahnen mehr als bedanken.

    FAT ist eben nach wie vor das einzige Dateisystem, das sich für beschreibbaren Flash Speicher eignet, und das von Windows, Linux, MacOS X und so ziemlich jeden noch existierende UNIX out-of-the-box gelesen und geschrieben werden kann.

    Sicher, jedes System kann auch out-of-the-box mit ISO9660 (CD Dateisystem) und UDF (DVD und Blu-ray Dateisystem) umgehen, aber diese Systeme sind gar nicht bzw. nur recht schlecht für random-access read+write Operationen ausgelegt, denn meistens kommen die auf read-only Medien zum Einsatz und dafür wurden sie auch optimiert.

    /Mecki

  11. Re: FAT runter Ext2/3/4 rauf. fertig aus vorbei

    Autor: Rulf 31.07.12 - 23:56

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer oder was hindert daran die HW Hersteller ne CD mit den ext2/3 Treibern
    > mitzuliefern? Schliesslich existiert ext3fsd und ext2 ifs schon ewig.

    niemand...außer der monopolist...der behauptet dann einfach vor gericht, daß alle anderen dateisysteme funktionen seines dateisystems enthalten und somit lizenspflichtig sind...natürlich nur die erfolgreichen, damit sich die klagen auch lohnen...

    ein anderer punkt wäre die interoperabilität und die masse von herstellern unterschiedlicher hardware insbesondere der benötigten steuerbausteine...man hat sich eben auf fat/vfat geeinigt, damit du deine medien auch direkt an vielen unterschiedlichen geräten nutzen kannst, auf denen nur ne art firmware läuft die mit komplizierten dateisystemen schon überfordert wäre

    > Und wenn alle Hersteller auf ext2 umsteigen wird MS dazu gezwungen ggf.
    > ext2/3 Treiber pwer Windows Update zu verteilen.

    glaube kaum das ms hier die einzige treibende kraft war...schuld sind wohl die hardwarehersteller, die möglichst billig produzieren wollen...

    > Wenn auf MTP keine Patentansprüche bestehen da ja noch andere mit
    > Entwickelt haben könnte man auch MTP einsetzen dann ist das Dateisystem
    > scheiss egal...

    welches mtp meinst du...wenn du dieses meinst:

    > http://de.wikipedia.org/wiki/Media_Transfer_Protocol

    das wäre für billigstgeräte wohl der absolute overkill und geht ua auf dem noch weitverbreiteten win-xp nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oskar Böttcher GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. VEKA AG, Sendenhorst
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Atheris Stormtrooper Edition Gaming-Maus für 32,20€, Speedlink SCELUS Pro High End...
  2. ab 299,90€ Bestpreis auf Geizhals
  3. ab 74,71€ Bestpreis auf Geizhals
  4. mit 340,01€ Tiefpreis bei Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da