1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: "Wir haben das Recht…

In Deutschland absolut verboten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deutschland absolut verboten

    Autor: derdiedas 22.03.14 - 09:58

    um gleich etwaige deutsche Admins vor Schwachheiten zu bewahren, in Deutschland ist das unberechtigte auslesen von personalisierten Mailaccounts verboten!

    Selbst wenn eine Betriebsvereinbarung die private Nutzung von Mail verbietet ist das so, da der Mitarbeiter nicht verhindern kann das er evtl. unaufgefordert unter Datenschutz stehende Mails bekommt(Erraten der Mailadresse, Betriebsarzt, Disziplinare Mails usw.. usw...).

    Es geht sogar soweit das Gerichte das lesen einer Mailbox verbieten weil der Mitarbeiter verstorben ist, und evtl. wichtige mails noch in seinem Postfach liegen.

    Wer sich unberechtigt Zugang zu Mailaccounts beschafft, muss mit ernsthaften strafrechtlichen Folgen rechnen. Der betroffene kann Strafanzeige gegen den Täter und dem Unternehmen einreichen.

    Der §§ Dazu:
    § 202a
    Ausspähen von Daten

    (1) Wer unbefugt sich oder einem anderen Zugang zu Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, unter Überwindung der Zugangssicherung verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    § 88
    Fernmeldegeheimnis

    (1) Dem Fernmeldegeheimnis unterliegen der Inhalt der Telekommunikation und ihre näheren Umstände, insbesondere die Tatsache, ob jemand an einem Telekommunikationsvorgang beteiligt ist oder war. Das Fernmeldegeheimnis erstreckt sich auch auf die näheren Umstände erfolgloser Verbindungsversuche.

    (2) Zur Wahrung des Fernmeldegeheimnisses ist jeder Diensteanbieter verpflichtet. Die Pflicht zur Geheimhaltung besteht auch nach dem Ende der Tätigkeit fort, durch die sie begründet worden ist.

    (3) Den nach Absatz 2 Verpflichteten ist es untersagt, sich oder anderen über das für die geschäftsmäßige Erbringung der Telekommunikationsdienste einschließlich des Schutzes ihrer technischen Systeme erforderliche Maß hinaus Kenntnis vom Inhalt oder den näheren Umständen der Telekommunikation zu verschaffen. Sie dürfen Kenntnisse über Tatsachen, die dem Fernmeldegeheimnis unterliegen, nur für den in Satz 1 genannten Zweck verwenden. Eine Verwendung dieser Kenntnisse für andere Zwecke, insbesondere die Weitergabe an andere, ist nur zulässig, soweit dieses Gesetz oder eine andere gesetzliche Vorschrift dies vorsieht und sich dabei ausdrücklich auf Telekommunikationsvorgänge bezieht. Die Anzeigepflicht nach § 138 des Strafgesetzbuches hat Vorrang.

    (4) Befindet sich die Telekommunikationsanlage an Bord eines Wasser- oder Luftfahrzeugs, so besteht die Pflicht zur Wahrung des Geheimnisses nicht gegenüber der Person, die das Fahrzeug führt oder gegenüber ihrer Stellvertretung.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.14 09:59 durch derdiedas.

  2. Re: In Deutschland absolut verboten

    Autor: Alexspeed 22.03.14 - 12:40

    Das stimmt!
    Aber vielleicht kann mir jemand erklären wie es dann zu einer Vorratsdatenspeicherung in Deutschland kommen kann?

  3. Re: In Deutschland absolut verboten

    Autor: Rocky Horror Picture Show 26.06.17 - 05:36

    Alexspeed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt!
    > Aber vielleicht kann mir jemand erklären wie es dann zu einer
    > Vorratsdatenspeicherung in Deutschland kommen kann?

    Bei der Vorratsdatenspeicherung werden keine Mailinhalte gespeichert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  2. Senior Developer R&D Applications (f/md)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  3. Digital Officer (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,99€
  2. (u. a. Battlefield 2042 für 53,99€), Wochenangebote (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege...
  3. PC-Hardware, Zubehör, TV, Werkzeug, Haushalt und vieles mehr
  4. (u. a. Google Pixel 4a 128GB für 315€, Google Nest Hub für 99,99€, Google Chromecast für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum