Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mieterbund und…

keine Alternative...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine Alternative...

    Autor: Lexxy 11.07.12 - 22:01

    Ich sehe das genau so wie die Beschwerdeführer. Es ist "Wegelagerei". Ich wohne in einer Stadt in der ich DVB-T nur über eine Dachantenne empfangen "könnte". Diese bietet der Vermieter jedoch nicht an und es ist mir laut Mietvertrag untersagt selber eine zu installieren. Genau so sieht es natürlich mit eine Sat-Antenne aus. Ich habe hier zwar 16.000er DSL, aber auch leider kein echtes IP-TV. Lediglich der Zugriff auf die Mediatheken von Telekom oder Vodafone für Video on Demand wäre möglich. Also bleibt mir tatsächlich nur der Weg über den Kabelnetz-Betreiber. Bei mir ist das Primacom und die Verlangen satte 19,95¤ im Monat (http://www.primacom.de/fernsehen/paket/25/from/angebote). Alle meine Nachbarn, und das sind einige, weil ich hier in einem dicht besiedeltem Gebiet wohne, haben dieses Problem. Ich finde das dreiste Abzocke. Nur um Unterschichtensender zu schauen und mich dann stundenlang darüber zu wundern wer sich eigentlich so einen Mist anschaut soll ich fast 20¤ im Monat zahlen...Frechheit. Mal im Ernst...ist das überhaupt rechtens, dass man keine Wahlmöglichkeit hat? Ist das nicht ein Monopol?

    Ab und zu würde ich ja doch mal ganz gern die privaten schauen. Zattoo ist auch ganz Ok, aber ja leider nur für die öffentlich-rechtlichen und ein paar wenige Spartenkanäle zu gebrauchen (es sei denn man hätte einen kostenlosen schweizer Proxy der schnell genug ist).

    Ich finde, es sollten alle frei (<-paradox) empfangbaren Kanäle im Kabelnetz unverschlüsselt sein. Ich würde es in Ordung finden, wenn HD-Sender der Freien gegen einen kleinen Aufpreis freigeschaltet werden. Ich finde es auch ok, wenn ich eine geringe Gebühr für die Bereitstellung der Sender und der Infrastruktur an den Kabelbetreiber zahlen sollte, ABER KEINE 20¤! Mit 3-5¤ wäre ich einverstanden.

  2. Re: keine Alternative...

    Autor: HerrMannelig 12.07.12 - 01:32

    Entertain von der Telekom geht doch mit 16.000er DSL sogar in HD, wieso kannst du nur auf die Mediathek zugreifen?

  3. Re: keine Alternative...

    Autor: Lexxy 12.07.12 - 09:23

    hmm....Stimmt! Hatte das gestern Abend auch nochmal überprüft. Leider bin ich bei Vodafone und da sagt der Verfügbarkeitscheck, dass nur der Zugriff auf die Mediathek möglich ist. Schade und unverständlich. Entertain kostet aber auch rund 40 ¤/Monat. Ich zahle für meinen 16.000er DSL Anschluss hier 20¤/Monat (mit Vodafone Vorteil). Also würde ich mit Entertain auch 20¤/Monat für das Fernsehn gaffen bezahlen. Das ist es mir definitiv nicht wert.

  4. Re: keine Alternative...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.12 - 09:37

    Geht es, aber dann ist die Leitung ziemlich dicht. Wenn ich hier vDSL hätte, dann hätten wir längst Entertain aber mit 16 mbit ist das dann wohl eher keine gute Idee.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.12 09:38 durch Freakgs.

  5. Re: keine Alternative...

    Autor: Local_Horst 13.07.12 - 21:44

    Lexxy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm....Stimmt! Hatte das gestern Abend auch nochmal überprüft. Leider bin
    > ich bei Vodafone und da sagt der Verfügbarkeitscheck, dass nur der Zugriff
    > auf die Mediathek möglich ist. Schade und unverständlich. Entertain kostet
    > aber auch rund 40 ¤/Monat. Ich zahle für meinen 16.000er DSL Anschluss hier
    > 20¤/Monat (mit Vodafone Vorteil). Also würde ich mit Entertain auch
    > 20¤/Monat für das Fernsehn gaffen bezahlen. Das ist es mir definitiv nicht
    > wert.

    Es ist nicht gesagt, dass mit einem DSL16000-Anschluß Entertain-IPTV möglich ist. Dafür ist ein DSL16000+ -Anschluß nötig, d.h. eine gewisse Mindestbandbreite muss durchgängig auf der Leitung gegeben und ein entspr. Port im DSLAM frei sein.

  6. Re: keine Alternative...

    Autor: Lexxy 13.07.12 - 22:54

    Local_Horst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nicht gesagt, dass mit einem DSL16000-Anschluß Entertain-IPTV
    > möglich ist.

    Der Entertain Verfügbarkeitscheck ist der Meinung es würde bei mir gehen, der Vodafone Verfügbarkeitscheck ist da anderer Meinung....naja...wer weiß.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  3. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. bei Alternate bestellen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. 60-GHz-WLAN: Qualcomm kündigt 802.11ay-Chips an
    60-GHz-WLAN
    Qualcomm kündigt 802.11ay-Chips an

    Mit den QCA64x1/QCA64x8-Familien hat Qualcomm erste Logikbausteine für 60-GHz-WLAN nach dem 802.11ay-Standard veröffentlicht. Damit sollen 10 GBit/s für 4K-Video- oder Virtual-Reality-Streaming erzielt werden, allerdings gilt das nur, wenn keine Wände das Signal blocken.

  2. Red Dead Redemption 2: 65 Stunden Spiel und Wochen mit 100 Stunden Arbeit
    Red Dead Redemption 2
    65 Stunden Spiel und Wochen mit 100 Stunden Arbeit

    Mit einem der seltenen Interviews hat Dan Houser von Rockstar Games für eine Diskussion über Arbeitszeiten bei der Spieleentwicklung gesorgt. Außerdem hat der Chefentwickler über den Umfang des Solomodus von Red Dead Redemption 2 gesprochen.

  3. Studie: Wo Frauen in der IT gut verdienen
    Studie
    Wo Frauen in der IT gut verdienen

    Ein Gehaltsvergleich zeigt die IT-Jobs, in denen Frauen am meisten Geld verdienen können. Doch die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern bleibt.


  1. 16:23

  2. 16:10

  3. 15:54

  4. 15:30

  5. 15:30

  6. 15:00

  7. 13:26

  8. 13:11