Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milliardenklage: Anwalt rät Kim…

Mit den 2,6 Milliarden ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit den 2,6 Milliarden ...

    Autor: caldeum 25.11.12 - 20:37

    ... würde Kim Neuseeland wohl in einen globalen Supernode verwandeln. Quasi die Machtverhältnisse im Internet einmal ein wenig verschieben.

  2. Re: Mit den 2,6 Milliarden ...

    Autor: azeu 25.11.12 - 21:42

    Mit 2,6 Milliarden die Machtverhältnisse im (gesamten) Internet verschieben?

    Für Dich (und mich) mag das viel Kohle sein, für die Leute die aber die Fäden in der Hand haben sind das Peanuts.

    Zum Vergleich dazu werden tagtäglich weltweit Billionen Dollar/Euro im Internet hin und hergeschoben.

    42

  3. Re: Mit den 2,6 Milliarden ...

    Autor: caldeum 25.11.12 - 22:45

    Äh etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meine schon speziell die Machtverhältnisse in der technischen Infrastruktur die sich ja doch auf wenige Länder/Städte wie USA, Amsterdam, Schweden, Russland, etc. konzentrieren und Neuseeland halt neue Möglichkeiten eröffnen könnten.

  4. Re: Mit den 2,6 Milliarden ...

    Autor: Trockenobst 26.11.12 - 11:17

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... würde Kim Neuseeland wohl in einen globalen Supernode verwandeln. Quasi
    > die Machtverhältnisse im Internet einmal ein wenig verschieben.

    Bis das Geld kommt, vergehen bei den überlasteten US-Gerichten 5-8 Jahre.
    Wenn dass auch noch politisch geschoben wird, wird das 100% durch alle
    Instanzen und alle Details gehen. Wenn die nicht an einem Deal interessiert
    sind, kann das 10+ Jahre laufen.

    Das Ziel war MU zu stören. Und das ist gelungen. Ohne eine passende
    Internet-Verbindung wird MUGigaNew in .nz nicht funktionieren. Bis dass alles
    steht vergehen ohne Prozess und Geld 3-5 Jahre. Eine Ewigkeit im Netz.

    Im Sinne der Rechtsfindung wäre es ok, wenn die schmierige Verbindung zwischen
    Behörden wie dem FBI und der Medienmaschine mal auf den Prüfstand kommt.
    Ob er deswegen gleich Milliarden kriegt, dass steht auf einem anderen Blatt.

  5. Re: Mit den 2,6 Milliarden ...

    Autor: Maxiklin 26.11.12 - 15:42

    Ich wage stark zu bezweifeln, daß er auch nur einen Cent kriegen würde :-) Das wäre nur dann der Fall, wenn die ganze Aktion incl. Beschlagnahmung usw. widerrechtlich erfolgt wäre und dann hätte auch der Richter nen Problem, der u.a. die Durchsuchungen angeordnet hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  3. (Rabattcode: MB10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Raumfahrt: Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück
    Raumfahrt
    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

    Chinas nächste Mondmission startet in diesem Jahr: Die Raumfahrtagentur CNSA will ein Landefahrzeug zum Mond schießen, das dort Proben sammelt und wieder zur Erde zurückbringt.

  2. Android 7.0: Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte
    Android 7.0
    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

    Gerade erst hatte Sony die Aktualisierung auf Android 7.0 alias Nougat für eine Reihe weiterer Geräte veröffentlicht, da muss der Hersteller die Updates schon wieder zurückziehen: Bei einigen Nutzern sind Probleme aufgetreten, die Sony lösen will, bevor die Verteilung weitergeht.

  3. Dark Souls 3 The Ringed City: Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt
    Dark Souls 3 The Ringed City
    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

    Bandai Namco will die letzte Episode zu Dark Souls 3 am 28. März 2017 veröffentlichen. In The Ringed City geht es ans Ende der Welt.


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29