1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile App: Betrüger bucht…

Mobile App: Betrüger bucht bundesweit von 85.000 Konten ab

Ein Betrüger hat per Lastschrift von vielen Bankkonten 19,95 Euro abbuchen lassen. Das ist möglich, weil bei einer Lastschrift häufig einfach Datensätze von zehntausenden Bankkunden eingereicht werden, woraufhin die Bank dann die Buchung vornimmt.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Mobile App: Betrüger bucht bundesweit von 85.000 Konten ab" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Ich glaube die wenigsten wissen ... 4

    tribal-sunrise | 23.02.12 21:58 24.02.12 13:20

  2. Überprüfung durch den Benutzer wäre leicht möglich 3

    elgooG | 22.02.12 16:08 24.02.12 11:46

  3. Lastschrift - das perfekte Werkzeug für Verbrecher 14

    motzerator | 22.02.12 13:46 24.02.12 08:34

  4. Überweisung ist viel schlimmer... 6

    Anonymer Nutzer | 22.02.12 17:17 23.02.12 23:27

  5. Die Lastschrift ist eine Unsitte (Seiten: 1 2 3 ) 58

    andre5151 | 22.02.12 12:19 23.02.12 21:54

  6. Eine Firewall fürs Bankkonto 3

    1st1 | 22.02.12 21:35 23.02.12 13:16

  7. Re: @golem

    samy | 23.02.12 11:26 Das Thema wurde verschoben.

  8. Da reiben sich die Apologeten des wild Herumbuchens... 11

    owmelaw | 22.02.12 17:35 23.02.12 09:21

  9. Also Rücklastschrift geht definitiv auch noch weit nach 6 Wochen 6

    SM | 22.02.12 13:19 23.02.12 08:50

  10. @golem 1

    3ronco | 23.02.12 08:29 23.02.12 08:29

  11. War es nicht so? - Das eine Rückbuchung Adressdaten öffnet? 2

    ursfoum14 | 22.02.12 21:23 22.02.12 21:35

  12. Der deutsche Sparkassen- und Giroverband... 4

    theorie | 22.02.12 15:11 22.02.12 18:20

  13. Rückbuchung mind. 13 Monate 1

    Andreas2k | 22.02.12 17:35 22.02.12 17:35

  14. Nur Kriminelle machen das? Nein! 3

    beaver | 22.02.12 13:50 22.02.12 17:24

  15. Sehr schön.... 13

    Trips | 22.02.12 12:18 22.02.12 17:16

  16. Wieso keine keine Rückbuchungen von der Bank aus? 3

    samy | 22.02.12 13:55 22.02.12 17:13

  17. Re: Sehr schön....

    owmelaw | 22.02.12 14:55 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  3. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  4. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

iPhone 14 Pro Max im Test: Apple macht das iPhone wieder spannend
iPhone 14 Pro Max im Test
Apple macht das iPhone wieder spannend

Das iPhone 14 Pro Max mag aussehen wie sein direkter Vorgänger, einige der Neuerungen gehören aber zu den interessantesten bei Apple seit Jahren.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Unfall-Erkennung Auto-Unfallerkennung des iPhone 14 getestet
  2. iFixit Die größte Neuerung des iPhone 14 ist unsichtbar
  3. Apple iPhone 14 Pro soll Kamerarüttler ausgetrieben werden

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück