Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Geräte: Menschen wollen…

Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: Diret!s 05.03.13 - 18:01

    ...der die Lebensdauer des Geräts begrenzt.
    Auch auf der Software-Seite tut Apple scheinbar einiges, damit man möglichst bald sein Gerät gegen ein Neueres austauscht:
    Der Akku meines IpodTouch2G läuft immer noch zufriedenstellend, aber Apple liefert keine aktuelle iOS Verson für das Gerät. Das wäre nicht so schlimm, wenn die Apps aus dem Store nicht mittlerweile fast alle ein neueres iOS verlangen. Die älteren App-Versionen sind im Store auch nicht mehr zu finden. Seit ich also das Gerät einmal auf die Werkseinstellungen zurück setzen musste, kann ich nicht mal mehr die Apps aus dem Store mehr laden, die vorher noch liefen. Toll.

  2. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: ger_brian 05.03.13 - 18:26

    Moment...du wirfst gerade Apple vor, ihre Geräte nicht lange genug mit Updates zu versorgen? Das ist ein schlechter Witz, oder?

  3. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: JarJarThomas 05.03.13 - 18:39

    Naja daran siehst du es ist ein echter Apple User.
    Ein Samsung oder Android User würde sich nicht trauen darüber zu beschweren, denn die sind ja froh wenn es überhaupt Updates gibt :-)

  4. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: thorben 05.03.13 - 18:44

    du hast doch die ganzen apps in deiner itunes mediathek drin...
    man muss halt bei updates aufpassen...

    wobei die meisten apps brauchen doch afaik eher min iOS4 und nicht 5.. was braucht denn alles unbedingt 5

  5. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: rabatz 05.03.13 - 18:47

    Also für mich als Android-User sind Updates zu bekommen ganz normal.

  6. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: Diret!s 05.03.13 - 18:51

    Die Apps, die mich interessieren, sind mittlerweile fast alle auf iOS 5 angepasst worden.
    Die älteren Versionen der Apps, die noch mit iOS 4.2 liefen, sind im Store nicht mehr verfügbar.
    Ein Backup meiner alten Apps in iTunes habe ich leider nicht.

    Apple hat scheinbar kein Interesse daran, Apps kompatibel zu älteren Geräten zu halten. Man soll halt lieber was Neues kaufen.

  7. Ganz im Gegenteil zu Samsung...

    Autor: /mecki78 05.03.13 - 18:51

    Diret!s schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der die Lebensdauer des Geräts begrenzt.
    > Auch auf der Software-Seite tut Apple scheinbar einiges, damit man
    > möglichst bald sein Gerät gegen ein Neueres austauscht:

    Ganz im Gegenteil zu Samsung z.B., da kommen erst gar keine Software Updates heraus. Ach ne, warte mal, das hilft der Lebensdauer ja kein bisschen. Sorry, mein Fehler.

    /Mecki

  8. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: JarJarThomas 05.03.13 - 18:51

    Es ist leider korrekt, wenn Apps update machen dann brauchen sie inzwischen meist höheres IOS denn die meisten Entwickler updaten einfach ihr Xcode und sichern sich nicht die alten SDK's.

    Grundsätzlich ist das ja auch vernünftig aus Softwaresicht heraus.
    Denn ein veraltetes SDK ist nun mal in einigen Bereichen langsamer, hat Bugs oder andere Nachteile.
    Allgemein gilt ja für einen Software entwickler, update deine libs um sicherheitsprobleme zu beheben und ist z.b. unter Linux vollkommen normal.

    Natürlich ist es dann ein Nachteil wenn ein Feature benutzt wird dass nicht mehr existiert. Ist also ein Abwägen.

    Tatsächlich aber muss man auch sagen, Apple hält die Geräte im Normalfall 3 Jahre am Laufen. Wer irgendwas intensiveres mit ihnen macht wird sowieso dann updaten denn die Änderungen nach 3 Jahren (normalerweise schon nach 2) sind so gross dass ein Upgrade sich immer lohnt. Und ältere Geräte ... klingt hart, aber die SIND Steinzeit.
    Und die WILL ich als Entwickler von Apps auch teilweise nicht mehr supporten denn der Aufwand dafür ist dann doch irgendwann recht hoch
    (gerade Performance unterschiede oder Features)

  9. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: JarJarThomas 05.03.13 - 18:53

    Dann hätte ich gerne mal deine Handymarke :-)
    und siehe diesen schönen Golem Artikel
    https://www.golem.de/news/android-verbreitung-ice-cream-sandwich-und-gingerbread-legen-zu-1205-91572.html
    mit der tollen Grafik die von Google kommt.
    SO normal ist das Updaten wohl nicht.

  10. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: martinboett 05.03.13 - 19:01

    updates liefert apple mehr als jeder andere. 3gs hat immernoch ios6.

    aber man bekommt sie durch app inkompatibilität aufgezwungen, und damit quasi den neukauf!

    bei android kann man so ziemlich jede app immernoch auf mindestens android 2.3 ausführen ;-) UND man kann sich zur not ganz einfach mit "app backup restore" die aktuellen versionen sichern und mit den apk's tun und lassen was man möchte

    z.b. eine cd brennen "apps für mein galaxy s2" (whatever)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.13 19:02 durch martinboett.

  11. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: Replay 05.03.13 - 19:23

    Du hattest die Apps weder in der Mediathek von iTunes, noch ein Backup davon? o.O Das ist nicht Dein Ernst, oder?

    Nun, dann bist Du aber selbst schuld.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  12. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: antor666 05.03.13 - 19:54

    Diret!s schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der die Lebensdauer des Geräts begrenzt.
    > Auch auf der Software-Seite tut Apple scheinbar einiges, damit man
    > möglichst bald sein Gerät gegen ein Neueres austauscht:
    > Der Akku meines IpodTouch2G läuft immer noch zufriedenstellend, aber Apple
    > liefert keine aktuelle iOS Verson für das Gerät. Das wäre nicht so schlimm,
    > wenn die Apps aus dem Store nicht mittlerweile fast alle ein neueres iOS
    > verlangen. Die älteren App-Versionen sind im Store auch nicht mehr zu
    > finden. Seit ich also das Gerät einmal auf die Werkseinstellungen zurück
    > setzen musste, kann ich nicht mal mehr die Apps aus dem Store mehr laden,
    > die vorher noch liefen. Toll.

    das Gerät wurde vor 5 jahren released... Du hättest jederzeit alle deine Programme sichern können egal ob am PC oder MAC.

  13. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: Luebke 05.03.13 - 20:02

    Diret!s schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der die Lebensdauer des Geräts begrenzt.
    > Auch auf der Software-Seite tut Apple scheinbar einiges, damit man
    > möglichst bald sein Gerät gegen ein Neueres austauscht:
    > Der Akku meines IpodTouch2G läuft immer noch zufriedenstellend, aber Apple
    > liefert keine aktuelle iOS Verson für das Gerät. Das wäre nicht so schlimm,
    > wenn die Apps aus dem Store nicht mittlerweile fast alle ein neueres iOS
    > verlangen. Die älteren App-Versionen sind im Store auch nicht mehr zu
    > finden. Seit ich also das Gerät einmal auf die Werkseinstellungen zurück
    > setzen musste, kann ich nicht mal mehr die Apps aus dem Store mehr laden,
    > die vorher noch liefen. Toll.


    Das Problem ist wohl fahrlässiges Verhalten des Users :D.
    Ich bin zwar kein Freund von Apple, aber die mangelnde Unterstützung alter Geräte kann man ihnen wirklich nicht vorwerfen.

  14. Re: Bei Apple ist es nicht nur der Akku...

    Autor: .ldap 06.03.13 - 14:51

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei android kann man so ziemlich jede app immernoch auf mindestens android
    > 2.3 ausführen ;-)

    Weil die Version, im Gegensatz zu den alten iOS Versionen, noch sehr stark verbreitet ist.

    > UND man kann sich zur not ganz einfach mit "app backup
    > restore" die aktuellen versionen sichern und mit den apk's tun und lassen
    > was man möchte

    Hätte er sich auch nur 1mal mit iTunes gesynct hätte er die .ipas in iTunes und könnte damit auch tun und lassen was er will. iTunes verhindert den Sync älterer Versionen nicht. Man sollte sie dann einfach nur nicht updaten. Sein Problem und kein Grund gegen Apple zu schießen. (Vor allem weil er sich ja der Thematik offensichtlich bewusst ist, nicht wie andere DAU-Anwender)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Travian Games GmbH, München
  2. CSL Behring GmbH, Marburg
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ FSK 18
  2. 69,99€ (DVD 54,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
    Trappist-1
    Der Zwerg und die sieben Planeten

    Astronomen haben das größte bisher bekannte Exoplanetensystem entdeckt: Um einen Zwergstern der Klasse M sind sieben Planeten nachgewiesen worden. Die Nasa beansprucht die Entdeckung für sich, aber es brauchte viel mehr als nur das Spitzer-Weltraumteleskop, um die Planeten aufzuspüren.

  2. Botnetz: Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt
    Botnetz
    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt

    Eine Windows-Variante von Mirai? Nicht ganz. Tatsächlich wird das Botnetz neuerdings aber auch über verwundbare Windows-Rechner erweitert. Dabei spielen sowohl verwundbare SQL-Server als auch Taylor Swift eine Rolle.

  3. Server: IBM stellt Komplettsystem für kleine Unternehmen vor
    Server
    IBM stellt Komplettsystem für kleine Unternehmen vor

    Von der Software bis zur Hardware sollen die neuen S812-Server ein komplettes IBM-System bieten. Das bedeutet: Power8-Prozessor und die Betriebssysteme IBM i oder AIX in einem 19-Zoll-Gehäuse.


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:30

  4. 13:18

  5. 13:11

  6. 13:01

  7. 12:56

  8. 12:38