1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: United Internet fühlt…

Mehr Anbieter führen zu mehr Funklöchern, nicht weniger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr Anbieter führen zu mehr Funklöchern, nicht weniger

    Autor: Bashguy 30.07.18 - 08:21

    Diese Argumentation ist für mich nicht nachvollziehbar.

    3 parallele Netze führen schon dazu, dass das Geld der Mobilfunkkunden in DE auf drei Netzbetreiber aufgeteilt wird.

    Natürlich fangen diese Netzbetreiber in den Städten (bzw. generell bei hoher Bevölkerungsdichte an) und arbeiten sich dann in die weniger dich besiedelten Gebiete vor, die natürlich auch weniger Profit generieren.

    Würde man jetzt einen vierten Netzbetreiber etablieren, würde das Geld der Kunden weiter aufgeteilt und jeder Netzbetreiber hätte weniger Geld, um sein Netz weiter auszubauen.

    Was glaubt ihr wohl, wo dann das Geld als erstes knapp wird? Richtig, in den weniger dich besiedelten Gebieten auf dem Land.

    Ergo würde es dann mehr Funklöcher geben, bzw. weniger Ausbau auf dem Land.

    Nationales Roaming wäre zwar auch eine Option, aber das würde dafür sorgen, dass niemand mehr ausbaut. Dann kauft man sich nur noch in die bestehende Infrastruktur und wir landen bei derseben Situation, wie im Festnetz.

  2. Re: Mehr Anbieter führen zu mehr Funklöchern, nicht weniger

    Autor: kayozz 30.07.18 - 09:19

    Es gab doch mal eine Allianz, mit der Idee, eines Mobilfunknetzes, an dem sich jeder beteiligen kann und private Antennen in der größenordnung eines WLAN-Routers aufstellt: https://www.liquid-broadband.de/

    Das ist glaube ich bei der letzten Versteigerung daran gescheitert, dass vorgeschrieben wurde, dass jeder Bieter eine nahezu vollständige Netzabdeckung zusichert.

    Ich könnte mir sehr gut einen 4. Mobilfunkanbieter vorstellen, der diesen Ansatz etwas größer betreibt:

    * Firmen können sich einen Mobilfunkmasten auf dem Dach montieren
    * Vom Anbieter bekommt man eine Gigabit-Leitung, einen entsprechenden Internet/Telefontarif (virtuelle Telefonanlage mit Handys als Endgeräten)
    * Die Mobilfunkantenne steht aber allen zur Verfügung
    * In Gewerbegebieten würde der Anbeiter ggf. eine zentrale Antenne für mehrer Firmen installieren
    * Ausserhalb der Reichweite der Antennen nutzt man Roaming

    * Ggf. könnten sich auch kleinere Unternehmen (Hotels, Camping Plätze etc.) kleinere Antennen installieren lassen.

    Ja, auf der einen Seite ist das Rosinenpicken. Auf der anderen Seite aber ist sowas IMHO zwingend erforderlich, denn es gibt genügen Bereiche, in denen eben kein Anbieter einen ausreichende Abdeckung bietet und man hier hoffen darf, dass irgendwann in 10 Jahren mal was passiert.

    Ich denke so ein Konzept hätte Potential in DE.

  3. Re: Mehr Anbieter führen zu mehr Funklöchern, nicht weniger

    Autor: M.P. 01.08.18 - 18:39

    Ob ein Monopolanbieter, der in den Ballungszentren alle Mobilkunden versorgen muss mehr Augenmerk auf die ländlichen Regionen setzen wird, oder zuerst die Ballungszentren mif dreifacher Kapazität versorgen wird?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten
  2. finanzen.de, Berlin
  3. itsc GmbH, Hanno­ver
  4. Landkreis Stade, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Nach Gratiszeitraum 12,99€/Monat bzw. 14,99€/Monat ohne Prime - jederzeit kündbar
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Void Pro Headset für 49,99€, Transcend JetFlash 32 GB USB-Stick...
  3. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 47,99€, Sid Meier's Civilization 6 für 16,99€, The Outer...
  4. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die achte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  2. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.

  3. Ratgeber: Mozilla gibt Studenten Tipps in Ethik-Fragen
    Ratgeber
    Mozilla gibt Studenten Tipps in Ethik-Fragen

    Die Mozilla-Foundation hat einen Leitfaden für Studenten vorgestellt, der diesen bei ethischen Fragen in der IT-Industrie helfen soll. Das gelte vor allem für den Einstellungsprozess, die Wahl des Arbeitgebers und Organisationsmöglichkeiten.


  1. 17:30

  2. 17:15

  3. 17:00

  4. 16:50

  5. 16:18

  6. 15:00

  7. 14:03

  8. 13:37