1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: United Internet fühlt…

Rosinenpicker 1&1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rosinenpicker 1&1

    Autor: HabeHandy 29.07.18 - 10:37

    1&1 wird aus Kostengründen nur in lukrativen Innenstädten ein eigenes Netz bauen und ausserhalb soll Telekom, Vodafone oder Telefonica ihr Netz zum nahezu Nulltarif bereitstellen.

    Nationales Roaming sollte zeitlich befristet sein damit es Anreize gibt in weniger lukrativen Gebieten ein Netz zu bauen.

  2. Re: Rosinenpicker 1&1

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.18 - 11:00

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1&1 wird aus Kostengründen nur in lukrativen Innenstädten ein eigenes Netz
    > bauen und ausserhalb soll Telekom, Vodafone oder Telefonica ihr Netz zum
    > nahezu Nulltarif bereitstellen.
    Jap
    >
    > Nationales Roaming sollte zeitlich befristet sein damit es Anreize gibt in
    > weniger lukrativen Gebieten ein Netz zu bauen.
    Nein

  3. Re: Rosinenpicker 1&1

    Autor: torrbox 29.07.18 - 11:37

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1&1 wird aus Kostengründen nur in lukrativen Innenstädten ein eigenes Netz
    > bauen und ausserhalb soll Telekom, Vodafone oder Telefonica ihr Netz zum
    > nahezu Nulltarif bereitstellen.
    >
    > Nationales Roaming sollte zeitlich befristet sein damit es Anreize gibt in
    > weniger lukrativen Gebieten ein Netz zu bauen.


    Was? Wenn es nationales Roaming gibt, ist dort bereits Netz.

  4. Re: Rosinenpicker 1&1

    Autor: Port80 29.07.18 - 12:15

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nationales Roaming sollte zeitlich befristet sein damit es Anreize gibt in
    > weniger lukrativen Gebieten ein Netz zu bauen.

    Ich denke eher das Gegenteil ist richtig.
    Das ein Anbieter zum Beispiel im ländlichsten Dorf ausbaut, weil er darauf spekuliert, mit national roaming von den anderen Anbietern zumindest einen Teil der Kosten wieder reinzubekommen.

    Wichtig ist eine Pflicht, dass national roaming aktiviert sein muss sowie vorher festgelegt Preise für andere Anbieter für einen fairen Wettbewerb

  5. Re: Rosinenpicker 1&1

    Autor: bifi 29.07.18 - 12:45

    Nationales Roaming ist meiner Meinung nach Pflicht. Letztens wurde in einem Dorf etwa 45min von Berlin entfernt mit großem Mediengetöse endlich eine (provisorische) Mobilfunkstation errichtet.
    Aber: das war nur eine Telekom-Station. Kunden anderer Provider haben daher trotzdem kein Netz.

    Es gibt nunmal Regionen in Deutschland in denen der Aufbau von Infrastruktur einfach nicht wirtschaftlich ist. Und wie soll man dann erwarten dass in der aktuellen Konkurrenzsituation (die Provider dürfen aktuell explizit nicht national roamen) hier jemand auf die Idee kommt einen Sendemasten hinzustellen?

    Daher: eine vollständige und kostendeckende nationale Netzabdeckung ist eben nur mit nationalem Roaming machbar.

  6. Re: Rosinenpicker 1&1

    Autor: bombinho 29.07.18 - 14:22

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HabeHandy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > 1&1 wird aus Kostengründen nur in lukrativen Innenstädten ein eigenes
    > > Netz bauen und ausserhalb soll Telekom, Vodafone oder Telefonica ihr Netz zum
    > > nahezu Nulltarif bereitstellen.
    > Jap

    Interessant, ist das eine gefuehlsmaessige Antwort oder gibt es dazu irgendwelche Fakten?

  7. Re: Rosinenpicker 1&1

    Autor: bombinho 29.07.18 - 14:26

    bifi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher: eine vollständige und kostendeckende nationale Netzabdeckung ist
    > eben nur mit nationalem Roaming machbar.

    Ja, ich war Anfang 2000 erstaunt, als mir bei einem Besuch in Portugal gesagt worden war, dass fuer die Versorgung z.B. von Natur- oder Landschaftsschutzgebieten generell nur ein Anbieter den Zuschlag bekommt, aber in dem Bereich allen anderen Anbietern Zugang gewaehren muss.

  8. Re: Rosinenpicker 1&1

    Autor: whitbread 29.07.18 - 23:32

    Naja - dieses Statement ist sicherlich nix anderes als Lobbyismus durch Medienpräsenz und insofern klar ein eigenes Interesse von UI, das sich aufgrund der Konstellation gegen die drei bestehenden Anbieter richtet.

    Aber das die drei bestehenden Anbieter sicherlich alle Hebel in Bewegung setzen, um für sich das Beste herauszuholen ist auch klar. Und da mann mit dem Vorgänger ein willfähriges Opfer für Lobbyismus gefunden hatte, macht man da halt weiter.

    Inhaltlich verstehe ich die story nicht; beim Glasfaser sprechen wir sofort von Überbauen aber beim Mobilfunk passiert das bis zur letzten Meile regelmässig. Was gäbe das für einen Aufschrei, wenn wir plötzlich 3 oder gar 4 Glasfaserleitungen bis ins Haus legen lassen würden, wovon nur eine genutzt wird?!? Also ganz klares JA fürs nationale Roaming!
    Wie auch immer die Regelung aussehen muss, damit wir am Ende gleichzeitig volle Netzabdeckung auch im dünn besiedelten Gebieten und eine akzeptable Bandbreite in den Ballungsräumen haben - immer her damit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 15,00€
  3. 7,99
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Star Trek: Picard: Der alte Mann und das Weltall
    Star Trek: Picard
    Der alte Mann und das Weltall

    Nach 18 Jahren kommt Jean-Luc Picard am 24. Januar 2020 zurück: im Ruhestand, relativ machtlos, aber gewillt, zu tun, was getan werden muss, koste es, was es wolle. Star Trek: Picard ist eine Reise zurück, aber auch eine moderne Geschichte.

  2. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  3. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.


  1. 15:00

  2. 14:03

  3. 13:37

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20