1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkversorgung: Mehr…

Zahlen wie immer verfälscht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zahlen wie immer verfälscht!

    Autor: iToms 17.07.18 - 20:02

    Da machen dann auch Leute mit, die bei Mobilcom-Debitel oder anderen MVNOs ihre Verträge haben, die bei Telekom und Vodafone aber keinen Zugang zum LTE Netz bekommen. Dadurch ist der Eindruck da, es wären sehr viel mehr Funklöcher.

    Wenn man das mal bereinigen würde, oder die Leute sich um anständige Tarife bemühen würde, wäre das Bild sicher anders. Nicht sehr viel besser, aber immerhin etwas. Immer diese Schwarzmalerei auf Basis von Verträgen, welche gar nicht das ganze Potenzial des Netzes abrufen können.

    Man müsste einfach mit Messwagen durch die Lande fahren, und verlässlich die Netz mappen.

  2. Re: Zahlen wie immer verfälscht!

    Autor: Porterex 17.07.18 - 20:30

    Im Text steht doch selbst das erst Ende 2019 ca. 97% LTE in Siedlungen angestrebt sind und aktuell nur 93% der Haushalte abgedeckt werden. Da bring dir LTE auch nicht viel, wenn du trotz LTE Tarif zu den knapp 7% gehörst.

    Wie man die Netzbetreiber kennt darf man deutlich länger warten, oder sie stoppen den LTE Ausbau und beginnen langsam mit 5G, wofür man wieder 10 Jahre braucht.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.18 20:47 durch Porterex.

  3. Re: Zahlen wie immer verfälscht!

    Autor: johnDOE123 18.07.18 - 09:37

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wie man die Netzbetreiber kennt darf man deutlich länger warten, oder sie
    > stoppen den LTE Ausbau und beginnen langsam mit 5G, wofür man wieder 10
    > Jahre braucht.

    5G in der Stadt Okaaay von mir aus, aber LTE sollte auf dem Land gebaut werden denn eine Antennenwald im Wald will doch auch keiner.

  4. Re: Zahlen wie immer verfälscht!

    Autor: iToms 18.07.18 - 09:42

    5G bedeutet nicht zwangsläufig hohe Frequenzen. Man kann 5G auch bei 700 oder 800 MHz laufen lassen.

  5. Re: Zahlen wie immer verfälscht!

    Autor: johnDOE123 18.07.18 - 10:09

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 5G bedeutet nicht zwangsläufig hohe Frequenzen. Man kann 5G auch bei 700
    > oder 800 MHz laufen lassen.

    Ein Sendemast mit 800-MHz kann einen Umkreis von bis zu 10 Kilometer mit 4G versorgen.

    Bei 5G wird das sicher nicht so weit reichen, da 5G für kleiner Funkzellen gedacht ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.18 10:11 durch johnDOE123.

  6. Re: Zahlen wie immer verfälscht!

    Autor: 1e3ste4 18.07.18 - 11:14

    johnDOE123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 5G wird das sicher nicht so weit reichen, da 5G für kleiner Funkzellen
    > gedacht ist.

    Dir ist bekannt, dass LTE/4G komplett durch 5G ersetzt wird und nicht dauerhaft parallel betrieben wird (wie mit der baldigen UMTS-Abschaltung)?

    Dann kannst du daraus ableiten, dass dein Wissen über "5G kann nur kleine Funkzellen" nicht richtig ist.

  7. Re: Zahlen wie immer verfälscht!

    Autor: johnDOE123 18.07.18 - 14:35

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dir ist bekannt, dass LTE/4G komplett durch 5G ersetzt wird und nicht
    > dauerhaft parallel betrieben wird (wie mit der baldigen UMTS-Abschaltung)?
    >

    oje, man muss nicht alles glauben was die telcos von sich geben.

    https://intelligente-welt.de/7-mythen-zu-5g-die-wahrheit-ueber-das-netz-der-zukunft/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit täglich neuem Logitech-Angebot
  2. (heute u. a. Gaming-Stühle und McAfee Antivirus)
  3. (u. a. Motorola Moto G7 Play Dual-SIM für 99€, Fade to Silence PS4/XBO für 19€ und Minions...
  4. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.

  2. Onlinehandel: Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus
    Onlinehandel
    Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus

    Eine aktuelle Schätzung zum Paketvolumen bei Amazon in den USA geht davon aus, dass etwa die Hälfte aller Amazon-Pakete vom unternehmenseigenen Logistikzweig ausgeliefert werden.

  3. Windows 7: Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar
    Windows 7
    Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar

    Microsoft bietet über Partner kleinen und mittelständischen Unternehmen auch in Deutschland an, einen erweiterten Support für Windows 7 zu kaufen. Eigentlich sollte der erweiterte Support bereits seit knapp zwei Wochen verfügbar sein.


  1. 11:43

  2. 11:15

  3. 10:45

  4. 14:08

  5. 13:22

  6. 12:39

  7. 12:09

  8. 18:10