Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: Wie Limux unter…

Ich kenne die Strobl seit gemeinsamen politischen Zeiten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kenne die Strobl seit gemeinsamen politischen Zeiten

    Autor: sttn 15.02.17 - 20:45

    ... so war sie früher auch schon.

    Politiker lassen sich leicht beeinflussen. Seit es mit tollen Reisen in die USA, Einladungen auf Empfänge, Stipendien für die Kinder ...
    Das waren die Gründe für mich politisch nicht weiterzumachen. Es macht keinen Sinn sich zu engagieren wenn es nicht um Inhalte geht, sondern nur um Vergünstigungen und Streicheleinheiten für die Seele.

    Dann kommt so etwas aus. Zu einem Zeitpunkt wo die ganze Welt Richtung Cloud geht und Microsoft massiv an Bedeutung verliert, will München auf einen absteigenden Ast setzen, den sogenannten Fat Client voller Microsoft-Programme.
    Unsinniger geht es nicht mehr. Aber um das zu verstehen müssten Politiker sich neutral erkundigen und nicht auf jeden hören auf dessen Empfänge man eingeladen wird.

  2. alles geht nun in die Cloud - Microsoft auch

    Autor: cicero 15.02.17 - 20:54

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Dann kommt so etwas aus. Zu einem Zeitpunkt wo die ganze Welt Richtung
    > Cloud geht und Microsoft massiv an Bedeutung verliert, will München auf
    > einen absteigenden Ast setzen, den sogenannten Fat Client voller
    > Microsoft-Programme.


    Hmm, mein persönlicher Eindruck geht eher dahin
    das Microsoft mit seiner Azure-Cloud massiv am wachsen ist.

    Keiner hat bezüglich Cloud, Cloud-Integration und allem Drumherum mehr zu bieten als Microsoft mit Azure. Insbesondere natürlich auch die Integration von anderen Microsoft-Produkten mit/in die Azure-Clould ist schon fast bombastisch. Azure ist die Cloud mit den meisten Möglichkeiten.

    Selbst Linux kann man in/mit der Microsoft-Cloud nutzen.
    Und dann wird die Microsoft-Cloud in Deutschland von der Telekom treuhänderisch betrieben.

    Wer sich möglichst wenig Sorgen machen will und gleichzeitig dies meisten Optionen und Möglichkeiten haben will, für den ist die Azure-Cloud von Microsoft weitaus die beste verfügbare Lösung.

  3. Re: Ich kenne die Strobl seit gemeinsamen politischen Zeiten

    Autor: franzel 15.02.17 - 21:08

    >
    > Dann kommt so etwas aus. Zu einem Zeitpunkt wo die ganze Welt Richtung
    > Cloud geht und Microsoft massiv an Bedeutung verliert, will München auf
    > einen absteigenden Ast setzen, den sogenannten Fat Client voller
    > Microsoft-Programme.

    Hier kennt sich aber jemand mal richtig aus in der IT-Welt, oder? . Microsoft ist ja nur einer der größten Cloud Anbieter auf dem Markt und in den Top-5 der weltweit wertvollsten Unternehmen. Fast schon in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.....

  4. Re: Ich kenne die Strobl seit gemeinsamen politischen Zeiten

    Autor: Sarkastius 17.02.17 - 18:47

    franzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Dann kommt so etwas aus. Zu einem Zeitpunkt wo die ganze Welt Richtung
    > > Cloud geht und Microsoft massiv an Bedeutung verliert, will München auf
    > > einen absteigenden Ast setzen, den sogenannten Fat Client voller
    > > Microsoft-Programme.
    >
    > Hier kennt sich aber jemand mal richtig aus in der IT-Welt, oder? .
    > Microsoft ist ja nur einer der größten Cloud Anbieter auf dem Markt und in
    > den Top-5 der weltweit wertvollsten Unternehmen. Fast schon in der
    > Bedeutungslosigkeit verschwunden.....

    dennoch ist das Vertrauen bei sensiblen Daten nicht sehr hoch bei Microsoft.

  5. Re: Ich kenne die Strobl seit gemeinsamen politischen Zeiten

    Autor: throgh 17.02.17 - 19:54

    franzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier kennt sich aber jemand mal richtig aus in der IT-Welt, oder? .
    > Microsoft ist ja nur einer der größten Cloud Anbieter auf dem Markt und in
    > den Top-5 der weltweit wertvollsten Unternehmen. Fast schon in der
    > Bedeutungslosigkeit verschwunden.....

    Bitte kurz einmal erklären was "wertvolles Unternehmen" so ganz konkret mit "Datensicherheit" gemein hat: Steht das irgendwie in Verbindung? Also je wertvoller desto sicherer beispielsweise?

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!

  6. Re: alles geht nun in die Cloud - Microsoft auch

    Autor: cpt.dirk 18.02.17 - 18:18

    Ist das jetzt dein Ernst: Daten öffentlicher Verwaltung in der MS-Cloud, vielleicht noch auf US-Servern gehostet und die NSA holt sich dann gemütlich die "Nightlies" ab?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Bite AG, Filderstadt
  4. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 11,99€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Stewart International Airport: New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz
    Stewart International Airport
    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

    Ein Flughafen bei New York lagerte seine Backups offenbar ungewollt in einer öffentlichen Cloud. Unter den Daten sollen sich E-Mails, Passwortlisten für Flughafensysteme und Personalakten befinden.

  2. Blackberry Key One: Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel
    Blackberry Key One
    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

    MWC 2017 TCL hat ein neues Blackberry-Smartphone vorgestellt. Das Key One hat eine fest eingebaute Hardware-Tastatur und wird wohl ähnliche Probleme wie das Priv-Smartphone bekommen.

  3. Arrow Launcher 3.0: Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM
    Arrow Launcher 3.0
    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

    Mit einer neuen Version hat Microsoft seinen Android Launcher Arrow deutlich effizienter gemacht. Der Launcher nutzt in der Version 3.0 weniger Arbeitsspeicher und belastet den Akku nicht mehr so stark. Obendrein verspricht Microsoft eine höhere Geschwindigkeit.


  1. 10:41

  2. 20:21

  3. 11:57

  4. 09:02

  5. 18:02

  6. 17:43

  7. 16:49

  8. 16:21