1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Multi Operator Core Network…

50 MBit/s pro Antennensektor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50 MBit/s pro Antennensektor

    Autor: Zebbelin 14.02.20 - 08:16

    Was bedeutet „ 50 MBit/s pro Antennensektor“ genau?
    Dass sich ein Dorf mit 500 Einwohnern 50MBit/s teilen müssen?

  2. Re: 50 MBit/s pro Antennensektor

    Autor: TW1920 14.02.20 - 10:46

    Zebbelin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bedeutet „ 50 MBit/s pro Antennensektor“ genau?
    > Dass sich ein Dorf mit 500 Einwohnern 50MBit/s teilen müssen?

    "ab Jahresbeginn 2020 98 Prozent der Haushalte bundesweit und 97 Prozent der Haushalte je Bundesland mit einer Mindestdatenrate von 50 MBit/s pro Antennensektor zu versorgen"
    Lese ich so, dass 97% der Haushalte die 50 MBit/s bekommen müssen, die 3% haben dann ggf. Pech^^

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  3. Re: 50 MBit/s pro Antennensektor

    Autor: Paule 14.02.20 - 10:53

    Zebbelin schrieb:
    -------------------------------------------
    > Was bedeutet „ 50 MBit/s pro Antennensektor“
    > genau? Dass sich ein Dorf mit 500 Einwohnern 50MBit/s
    > teilen müssen?

    An einem Mast werden zB 3 Sektoren gebaut.
    d.h. drei Antennen die jeweils 1/3 also 120 Grad abdecken mit leichter Überlappung.
    Jede der drei Antennen soll dann "mindestens" 50 MBit/s Bandbreite haben. Je nach Frequenzband (Reichweite) und LTE Standard sind es halt nah beim Mast auch deutlich mehr MBit/s.

    Optimal:
    Wenn der Mast mitten im Ort steht und nur diesen versorgt, dann hat jeweils 1/3 der Einwohner einen der Sektoren mit 50 MBit/s bzw. dem was der Mast ggf. an höherer Bandbreite liefert.

    Realistisch:
    Wenn der Mast außerhalb des Ortes steht und somit wohl nur einer der Sektoren in Richtung Dorf zeigt, dann sind es mindestens 50 MBit/s für das Dorf "PLUS" ggf. weitere Dörfer, die in gleicher Richtung im selben Sektor liegen und auch von diesem Mast versorgt werden.
    Der eine Mast kann ja einen Radius von ca. 15 km versorgen, wenn die Geographie (plattes Land) das erlaubt. und in dem Radius können je nach Siedlungsdichte einige Dörfer liegen, die sich dann die 3x 50 MBit/s je nach Lage zum Mast teilen.
    ggf. verwendet der Mast im Nahbereich dann höhere Frequenzen mit höherer Bandbreite aber geringer Reichweite und für den ferneren Bereich das LTE700/800 Band über das nur 50 MBit/s möglich sind.

  4. Re: 50 MBit/s pro Antennensektor

    Autor: M.P. 14.02.20 - 14:43

    Bei 5G und LTE - Advanced sind es deutlich mehr Sektoren...
    LTE und 5g-Beamforming


  5. Re: 50 MBit/s pro Antennensektor

    Autor: brainDotExe 15.02.20 - 12:16

    Ein Beam ist aber kein Sektor...
    Beamforming klappt nur mit Massive MIMO -> klappt aufgrund der Antennengröße nur mit hohen Frequenzen -> gibt es in DE noch nicht.

    Für 5G und LTE(-Advanced) bei niedrigen Frequenzen (auf dem Land, 700,800,900 MHz) wird das nicht kommen. Vielleicht 4x4 MIMO, aber aktuell bleibt es bei 2x2 MIMO

  6. Re: 50 MBit/s pro Antennensektor

    Autor: TW1920 15.02.20 - 14:53

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zebbelin schrieb:
    > -------------------------------------------
    > > Was bedeutet „ 50 MBit/s pro Antennensektor“
    > > genau? Dass sich ein Dorf mit 500 Einwohnern 50MBit/s
    > > teilen müssen?
    >
    > An einem Mast werden zB 3 Sektoren gebaut.
    > d.h. drei Antennen die jeweils 1/3 also 120 Grad abdecken mit leichter
    > Überlappung.
    > Jede der drei Antennen soll dann "mindestens" 50 MBit/s Bandbreite haben.
    > Je nach Frequenzband (Reichweite) und LTE Standard sind es halt nah beim
    > Mast auch deutlich mehr MBit/s.
    Das ist mal ne präzise Aussage :)

    > Optimal:
    > Wenn der Mast mitten im Ort steht und nur diesen versorgt, dann hat jeweils
    > 1/3 der Einwohner einen der Sektoren mit 50 MBit/s bzw. dem was der Mast
    > ggf. an höherer Bandbreite liefert.
    >
    > Realistisch:
    > Wenn der Mast außerhalb des Ortes steht und somit wohl nur einer der
    > Sektoren in Richtung Dorf zeigt, dann sind es mindestens 50 MBit/s für das
    > Dorf "PLUS" ggf. weitere Dörfer, die in gleicher Richtung im selben Sektor
    > liegen und auch von diesem Mast versorgt werden.
    > Der eine Mast kann ja einen Radius von ca. 15 km versorgen, wenn die
    > Geographie (plattes Land) das erlaubt. und in dem Radius können je nach
    > Siedlungsdichte einige Dörfer liegen, die sich dann die 3x 50 MBit/s je
    > nach Lage zum Mast teilen.
    > ggf. verwendet der Mast im Nahbereich dann höhere Frequenzen mit höherer
    > Bandbreite aber geringer Reichweite und für den ferneren Bereich das
    > LTE700/800 Band über das nur 50 MBit/s möglich sind.
    Auch die realistische Variante dürfte für die Mehrheit vollkommen ausreichend und generell OK sein. Es würde für die Menschen dort schon einen RIESEN Fortschritt bedeuten. Für viele bedeutet das, dass sie zum ersten mal überhaupt etwas stabil Streamen können^^
    Für manche Regionen in DE ist das ein riesen Fortschritt. Regionen bekommen endlich das, was die meisten anderen Länder schon seit mehr als 10 Jahren flächendeckend haben....

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  3. IAV GmbH, München
  4. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  3. 3,99€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Cascade Lake SP Refresh: Intels Xeon werden signifikant günstiger
    Cascade Lake SP Refresh
    Intels Xeon werden signifikant günstiger

    Der Druck durch AMDs Epyc 7002 wird immer deutlicher: Intel aktualisiert seine intern Cascade Lake SP genannten Xeon-CPUs mit zusätzlichen Kernen bei mehr Takt, zudem kosten die Chips auch noch weniger.

  2. Geändertes Namensschema: Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir
    Geändertes Namensschema
    Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir

    Mit dem Thinkpad T15, dem Thinkpad L14, dem Thinkpad X13 und weiteren Modellen vereinfacht Lenovo die Bezeichnungen seiner Notebooks. Zugleich gibt es Laptops mit AMDs Renoir-Chip und bis zu acht Kernen, die Intel-Pendants setzen auf vier (Ice Lake) oder sechs (Comet Lake).

  3. Mate Xs angeschaut: Huawei bringt faltbares Smartphone mit verbessertem Gelenk
    Mate Xs angeschaut
    Huawei bringt faltbares Smartphone mit verbessertem Gelenk

    Das Mate X ist in Deutschland bisher nicht erhältlich, Huawei hat aber schon ein neues Modell vorgestellt: Das Mate Xs ist bis auf das Scharnier und das SoC baugleich zum Vorgänger, das neue Gelenk wirkt etwas stabiler als beim Mate X - mit Google-Apps kommt das Smartphone aber nicht.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:19

  5. 14:03

  6. 12:35

  7. 12:20

  8. 12:00