1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musterfeststellungsklage…

Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: goggi 26.01.22 - 08:41

    Die Frage ist doch für viele, wie kann man ohne solche Portale jemand kennenlernen?
    - Sport (Klettern, Volleyball etc.)
    - Hobby (Fotogruppen, Malkurse, Spieleabende etc.)
    - Natur (Wandergruppen, Spaziergruppen etc)
    - Meetings (Startup Meetings, Messen, lockere Treffen zum Quatschen, WG Parties)
    - Dann noch in der Bahn bei Fernreise, da kommt man ziemlich schnell mit Leuten ins Gespräch

    Ich kenne zig Möglichkeiten in (Abwesenheit von Corona) massenweise Leute kennen zu lernen. Und mit massenweise meine ich so ca 50 bis 150 Personen im Jahr. Es kommt ja drauf an, mit welcher Person man später noch zu tun hat. Habe das bis zur C-Zeit auch praktiziert und damit Partnerin bzw. Freunde kennengelernt.

    Was ich nicht empfehle, ÖPNV im täglichen Pendeln. Falls man sich nicht mehr sehnen will und trotzdem immer den selben Zug nimmt. ;)

  2. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: unterhosendieb 26.01.22 - 09:19

    Ganz deiner Meinung. Generell sollte man Menschen wohl immer in Momenten begegnen, wo augenscheinlich eine gewisse Ausgelassenheit vorherrscht. Kommt man dann selbst noch mit einer gewissen Offenheit und Sympathie entgegen, geht das manchmal wie von alleine.
    ÖPNV, Beerdigungen oder die Tante von der Servicehotline sind hierbei wohl eher keine guten Beispiele :D
    Mich hat zuletzt DHL weitergebracht-->Ihr Paket wurde beim Nachbarn abgelegt^^

  3. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: goggi 26.01.22 - 09:49

    Gratulation.
    Es ist irre wie ungezwungen man ohne D*tingapps oder H*iratsvermittler im Jahr mehrere hunderte Menschen neu kennenlernen kann.
    Bei solchen D*tingportalen frage ich mich ehe, wie komisch das sein muss wenn man bei einem Date nach 5 Min feststellt das man einfach nur weg will. So eine Situation hatte ich mal. Für mich war das kein Date, aber nach 5 Min wollte ich einfach nur woanders sein. :D

  4. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: John2k 26.01.22 - 09:50

    goggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch für viele, wie kann man ohne solche Portale jemand
    > kennenlernen?


    Sie ist sehr einfach zu beantworten.

    Man muss mit den Menschen ins Gespräch kommen und mit eventuellen "Körben" umgehen können. Dabei spielt es keine Rolle, wo und in welcher Situation. Die Eröffnung kann noch so billig sein "Entschuldige, weißt du, wie spät es ist? oder: Weißt du, wo es zum Kino geht?. Der Hund ist ja süß. usw..."
    Nur muss man das Gespräch dann weitertreiben und in Dialog mit dem Fremden treten. Denn generell sind sehr viele Menschen Gesprächsoffen.

    Und mit verzweifelter Paarungsabsicht heranzugehen ist immer die schlechteste der Voraussetzungen.

    Die Erkenntnis dafür und die Fähigkeit es zu erlernen ist hingegen für viele sehr schwer!

    Deswegen boomen solche Portale.

  5. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: goggi 26.01.22 - 09:57

    bei einem lockeren Austausch kommt der Aspekt "Und mit verzweifelter Paarungsabsicht heranzugehen ist immer die schlechteste der Voraussetzungen. " gar nicht erst auf. Aber ich weiß ja, das diese Portale für einige Personen sehr wichtig sind, weil die Überwindung so groß ist.

  6. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: John2k 26.01.22 - 09:57

    unterhosendieb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder die Tante von der Servicehotline sind hierbei wohl
    > eher keine guten Beispiele :D


    Ach, auch da kann man ins Gespräch kommen. Es gibt echt symphatische Stimmen und dann kann man ins Gespräch kommen. Eventuell gut zum Üben :-)

  7. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: John2k 26.01.22 - 10:00

    goggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich weiß ja, das diese Portale
    > für einige Personen sehr wichtig sind, weil die Überwindung so groß ist.


    Ja, ist für viele sicherlich nicht einfach dieses Denken zu überwinden, was der Andere von ihm denkt, wenn er sich doof anstellt und die damit verbundene Schüchternheit.

  8. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: Oktavian 26.01.22 - 10:15

    > Die Frage ist doch für viele, wie kann man ohne solche Portale jemand
    > kennenlernen?

    Es ist immer ziemlich schwer, Lebensratschläge aus der eigenen Erfahrung zu geben.

    Wer erzählt, wieviel Spaß Sport macht? Leute, die Spaß an Sport haben.
    Wer erzählt, wie toll man mit Sportart A oder Diät B abnehmen kann? Leute, die genau auf die Art abgenommen haben.
    Wer erzählt, wieviel Spaß Meditation macht? Leute, die Spaß an Meditation haben.

    Ja klar, all das, was Du aufzählst, sind tolle Methoden, für Dich, jemanden kennenzulernen, weil Du der Typ bist, der gut so jemanden kennenlernen kann. Für mich würden die auch passen, aber das ist eben eine Typfrage. Wenn jemand eher sehr introvertiert ist, eher unsportlich, eher unsicher, tut er oder sie sich auf die Art oft schwer. Ich habe mehrere Paare im Bekanntenkreis, die inzwischen verheiratet sind, teilt mit Kindern, und die sich auf Da*ting-Seiten kennengelernt haben. Wenn man heute Paare fragt, wie sie sich getroffen haben, bekommt man oft schon die Antwort "ganz klassisch, im Internet".

    Eine Bekannte von mir, Anfang 40, Mutter von 2 Jungs, beruflich erfolgreich, mit Dr.-Titel, gutaussehend, etc., aber eben auch sehr introvertiert, für die ist es einfach eine Zeit- und Prioritätenfrage. Klar, sie möchte eine Beziehung haben, aber hier ein Sportverein, da ein Hobby, dann noch ein VHS-Kurs, ein Networking-Event, das ist einfach kaum drin. Dann lernt man jemanden kennen, und es dauert einfach ewig herauszufinden, ob der ehrlich Absichten hat, oder doch nur über ne MI-LF rutschen will (ihre Worte). Und die hat tatsächlich bei Parship ihren Mann kennengelernt. Total netter Typ, gutaussehend, gebildet, intelligent, offen, ungebunden, ziemlich gut situiert, bei dem man sich auch fragt, warum er das nötig hat, wen auf die Art kennenzulernen. Seine Antwort, weil es gut funktioniert.

    Und ich könnte noch mehr so Geschichten erzählen, wo die "klassischen" Methoden schwierig sind.

    Beim Sport? Im Fitnessstudio haben alle Ohrhörer drin und starren auf ihr Handy, da kommt kein Gespräch zustanden.

    Beim Beruf? Eine Bekannte ist Musikschullehrerin. Wenn man gedanklich die Kollegen durchhat, lernt man zwar noch Massen an Eltern kennen, aber die leben in funktionierenden Beziehungen, denn wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert, geht das Kind nicht mehr zur Musikschule. Ich arbeite in einer IT-Firma, da ist der Frauenanteil recht überschaubar.

    Beim Hobby? Wenn man Gamer ist, wird es schwierig. :-)

  9. Wie kurzsichtig

    Autor: Mnt 26.01.22 - 10:16

    goggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch für viele, wie kann man ohne solche Portale jemand
    > kennenlernen?
    > - Sport (Klettern, Volleyball etc.)
    > - Hobby (Fotogruppen, Malkurse, Spieleabende etc.)
    > - Natur (Wandergruppen, Spaziergruppen etc)
    > - Meetings (Startup Meetings, Messen, lockere Treffen zum Quatschen, WG
    > Parties)
    Das ist viel zu kurz gedacht. Um solche Gruppen - vor allem auf dem Land - zu bilden, helfen eben die D*tingapps. Tinder etwa ist hier in der Gegend - Alpenrand - praktisch eine Vermittlungsapp für gemeinsame Wanderungen, das ist quasi das Standard-Erste-Date nach dem Anschreiben.
    Von daher sind diese Apps einfach eine tolle Ergänzung zum Reallife, und genau das sollen sie im 21. Jahrhundert ja sein, keine der Apps beansprucht Exklusivität. Eine scharfe Trennung von Online und RL aus abstrus kurzsichtigen Gründen wie "geht ja auch anders" und "früher haben wir das auch so gemacht" ist imho völlig unnötig...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.22 10:19 durch Mnt.

  10. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: BlindSeer 26.01.22 - 10:20

    Und was macht jemand der keinen Sport betreibt, eher Hobbys fröhnt die man alleine macht oder vom eigenem Geschlecht bevorzugt werden (bei anderer Bevorzugung dem gegenteiligem Geschlecht), eher alleine wandert weil ihn große Gruppen von der Natur ablenken und in der Bahn niemanden einfach so anspricht?

    Und für Meetings muss man up front schon jemanden kennen. Man merkt nach einem Umzug recht schnell, dass sowas schwer ist wenn man vor Ort nicht schon jemanden kennt.

  11. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: goggi 26.01.22 - 10:52

    "Und was macht jemand der keinen" na der hockt alleine rum und zahl den Portalen fein aus Konto ein.

    "Und für Meetings muss man up front schon jemanden kennen." Hä? Das ist absoluter quatsch.

  12. Re: Wie kurzsichtig

    Autor: goggi 26.01.22 - 10:59

    dadurch das hier alle auf den Kosten von diesen Portalen rumtrommeln (zu recht), wollte ich einfach mal RL Alternativen aufzeigen.

    Wenn jemand voll Introvertiert ist, oder Panik hat Menschen zu treffen, dann is mir das an der Stelle egal :)

    Nebenan.de oder Facebook Gruppen sind auch gute Orte um Interessengruppen zu finden. Und mir ist auch klar, wenn man auf dem Land wohnt, ist das so oder so anders. Aber da lernt man auch schneller mal Leute kennen, weil man ehe jeden Tag die gleichen Menschen trifft und es keine Großstadt-aufdenBodenGuck-Atmosphäre herrscht.

  13. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: BlindSeer 26.01.22 - 10:59

    Aber es ist doch soooooo leicht jemanden kennenzulernen. ;) Schon schränkst du es ein. Für DICH und DEINEN Persönlichkeitstyp ist es leicht.

    Klar muss man jemanden kennen, damit man überhaupt irgendwohin eingeladen wird und ich kenne keinen der sich denkt "Och, heute mal zu einem Startup Meeting nach XYZ fahren". Beim Rest brauchst du in der Regel Einladungen.

  14. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: goggi 26.01.22 - 11:02

    Oh je, deine Probleme möchte ich mal haben *faceplam*

  15. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: Lufegrt 26.01.22 - 11:21

    gamer? es gibt ein grund warum MMO verschiedener art funktionieren, weil man da mit menschen interagiert und kennenlernt. auch daraus ergeben sich beziehungen die zu heirat und kinder führen.


    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Frage ist doch für viele, wie kann man ohne solche Portale jemand
    > > kennenlernen?
    >
    > Es ist immer ziemlich schwer, Lebensratschläge aus der eigenen Erfahrung zu
    > geben.
    >
    > Wer erzählt, wieviel Spaß Sport macht? Leute, die Spaß an Sport haben.
    > Wer erzählt, wie toll man mit Sportart A oder Diät B abnehmen kann? Leute,
    > die genau auf die Art abgenommen haben.
    > Wer erzählt, wieviel Spaß Meditation macht? Leute, die Spaß an Meditation
    > haben.
    >
    > Ja klar, all das, was Du aufzählst, sind tolle Methoden, für Dich, jemanden
    > kennenzulernen, weil Du der Typ bist, der gut so jemanden kennenlernen
    > kann. Für mich würden die auch passen, aber das ist eben eine Typfrage.
    > Wenn jemand eher sehr introvertiert ist, eher unsportlich, eher unsicher,
    > tut er oder sie sich auf die Art oft schwer. Ich habe mehrere Paare im
    > Bekanntenkreis, die inzwischen verheiratet sind, teilt mit Kindern, und die
    > sich auf Da*ting-Seiten kennengelernt haben. Wenn man heute Paare fragt,
    > wie sie sich getroffen haben, bekommt man oft schon die Antwort "ganz
    > klassisch, im Internet".
    >
    > Eine Bekannte von mir, Anfang 40, Mutter von 2 Jungs, beruflich
    > erfolgreich, mit Dr.-Titel, gutaussehend, etc., aber eben auch sehr
    > introvertiert, für die ist es einfach eine Zeit- und Prioritätenfrage.
    > Klar, sie möchte eine Beziehung haben, aber hier ein Sportverein, da ein
    > Hobby, dann noch ein VHS-Kurs, ein Networking-Event, das ist einfach kaum
    > drin. Dann lernt man jemanden kennen, und es dauert einfach ewig
    > herauszufinden, ob der ehrlich Absichten hat, oder doch nur über ne MI-LF
    > rutschen will (ihre Worte). Und die hat tatsächlich bei Parship ihren Mann
    > kennengelernt. Total netter Typ, gutaussehend, gebildet, intelligent,
    > offen, ungebunden, ziemlich gut situiert, bei dem man sich auch fragt,
    > warum er das nötig hat, wen auf die Art kennenzulernen. Seine Antwort, weil
    > es gut funktioniert.
    >
    > Und ich könnte noch mehr so Geschichten erzählen, wo die "klassischen"
    > Methoden schwierig sind.
    >
    > Beim Sport? Im Fitnessstudio haben alle Ohrhörer drin und starren auf ihr
    > Handy, da kommt kein Gespräch zustanden.
    >
    > Beim Beruf? Eine Bekannte ist Musikschullehrerin. Wenn man gedanklich die
    > Kollegen durchhat, lernt man zwar noch Massen an Eltern kennen, aber die
    > leben in funktionierenden Beziehungen, denn wenn die Beziehung nicht mehr
    > funktioniert, geht das Kind nicht mehr zur Musikschule. Ich arbeite in
    > einer IT-Firma, da ist der Frauenanteil recht überschaubar.
    >
    > Beim Hobby? Wenn man Gamer ist, wird es schwierig. :-)

  16. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: OraEtLabora 26.01.22 - 11:30

    goggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gratulation.
    > Es ist irre wie ungezwungen man ohne D*tingapps oder H*iratsvermittler im
    > Jahr mehrere hunderte Menschen neu kennenlernen kann.
    > Bei solchen D*tingportalen frage ich mich ehe, wie komisch das sein muss
    > wenn man bei einem Date nach 5 Min feststellt das man einfach nur weg will.
    > So eine Situation hatte ich mal. Für mich war das kein Date, aber nach 5
    > Min wollte ich einfach nur woanders sein. :D

    Eigentlich ist das ganz einfach. Im besten Fall ist beiden Seiten klar, dass das erste Kaffeetrinken so eine Art Beschnuppern ist. Wenn es für dich dann nicht passt, benimmt man sich wie ein Erwachsener. Man trinkt in Ruhe den Kaffee aus, redet über Belanglosigkeiten und verabschiedet sich schließlich.

  17. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: Robert0 26.01.22 - 11:36

    Gut funktioniert, wenn man einen Menschen von anderen Kontexten kennt (Nachbar, kollegen, Vereinsmitglieder) und sich so schon mal vom Kopf her kennenlernen konnte.
    Man merkt dann schon, ob Interesse besteht.
    Dann bedarf es noch einer Initiative - am besten Kafe bis Essen bis Videoabend. Vielleicht wird dann eine Serie angefangen, wo einige Folgen nur ab 18 sind.

  18. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: BlindSeer 26.01.22 - 11:40

    Da ich nicht nur an mich denke geht es mir nicht nur um mich, sondern auch darum dir zu zeigen, dass du eine recht egozentrische Sicht hast und nicht jeder Mensch gleich ist. Aber durch deine Reaktionen zeigst du auch, dass dir andere an sich anscheinend sowieso egal sind.

  19. Re: Wie lernt man IN ECHT Partner/innen kennen?

    Autor: Oktavian 26.01.22 - 11:44

    > Bei solchen D*tingportalen frage ich mich ehe, wie komisch das sein muss
    > wenn man bei einem Date nach 5 Min feststellt das man einfach nur weg will.

    Man verhält sich einfach wie ein erwachsener Mensch und erledigt das mit Anstand. In aller Regel beruht dieses Gefühl ja auf Gegenseitigkeit. Wenn A so gar keinen Draht zu B findet, dann ist das meist auch umgekehrt so.

    Man hat also ein erstes Date, in einem Café vielleicht. Dazu raten auch diese Dat-ing-Seiten, das erste Date sollte die Möglichkeit bieten, es schnell zu beenden. Da man keinen Draht findet, redet man über Belanglosigkeiten, die Anreise, das Wetter, vielleicht den zuletzt gesehen Film, zuletzt gesehene Serien, und bringt den Kaffee rum. Danach bedankt man sich für die Zeit und spricht kurz an, dass wohl von beiden Seiten es nicht ganz so passt, wie man es sich erhofft hat. Man lacht leicht verlegen, wünscht dem anderen noch viel Glück für die Suche, und geht seiner Wege.

    Im Prinzip ist das harmloser als ein Date mit einer Kollegin, einer vom Sport, einer aus einem Verein oder ähnliches. Die Person von der Da-ting-Seite wird man vermutlich nie wieder sehen. Mit Kollegen oder Bekannten muss man weiter auskommen.

    > So eine Situation hatte ich mal. Für mich war das kein Date, aber nach 5
    > Min wollte ich einfach nur woanders sein. :D

    Ja, klar kennt man das, und vermutlich geht es der anderen Person auch so. Dann spricht man es an, dass es wohl doch nicht so passt, und geht seiner Wege.

  20. Re: Wie kurzsichtig

    Autor: Mnt 26.01.22 - 11:44

    goggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mir ist auch klar, wenn man auf dem Land wohnt, ist das so
    > oder so anders. Aber da lernt man auch schneller mal Leute kennen, weil man
    > ehe jeden Tag die gleichen Menschen trifft und es keine
    > Großstadt-aufdenBodenGuck-Atmosphäre herrscht.
    Äh naja, im Gegenteil, das Problem ist, dass alles flächig verteilt ist, schon 2km weiter sind Menschen, mit denen man praktisch nie zufällig in Kontakt kommt auf über 100km Wegenetz allein für diese eine Gemeinde. Nur Tinder zeigt dann plötzlich "1km entfernt" an - einen besseren Eisbrecher kann man sich doch kaum wünschen.
    Wie immer im Leben, das Beste aus mehreren Welten verbinden führt einfach viel wahrscheinlicher zum Ziel als sich auf althergebrachte Taktiken zu versteifen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service Operator / Systemadministrator / Anwendungsbetreuer Kernsysteme (m/w/d)
    WINGAS GmbH, Kassel
  2. Senior / Lead Engineer Netzwerk & Security (w/m/d)
    Bechtle Hosting & Operations GmbH & Co. KG, Bochum, Friedrichshafen, Dortmund, Neckarsulm
  3. Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)
    SUBA Holding GmbH + Co. KG, Neulingen-Bauschlott
  4. IT Application Manager*in / Financial Data Manager*in (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 47,49€ (UVP 59€)
  3. 5,75€ (UVP 34€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de