Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach anderthalb Jahren…

Das Schlimmste an der ganzen Sache ist doch:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Schlimmste an der ganzen Sache ist doch:

    Autor: The_Soap92 18.10.14 - 22:42

    Staat macht was Böses. Typ deckt es auf. Typ plötzlich Schwerverbrecher. Dass der Staat sich denkt: Hm, vielleicht war es doch gar nicht so gut, was wir da gemacht haben... kommt nicht vor. Wieso auch? Ist ja völlig ok, die Privatsphäre von Leuten auszuschnüffeln! Aber machts ja nicht bei denen, da stehen die überhaupt net drauf! *Giga-Atomic-Mega-Blockbuster-Fusions-Facepalm*

  2. Re: Das Schlimmste an der ganzen Sache ist doch:

    Autor: KritikerKritiker 19.10.14 - 23:23

    Aber hey, es wird doch gut alles gut!, denn Zitat A. Merkel: "Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht!" Es wird also vermutlich die richtige Entscheidung unsererseits, also von Deutschland ausgehend, getroffen.
    Ich vertraue da voll und ganz auf unsere Regierung. Denn sie steht ja schließlich zu Ihrem Wort. Andernfalls wo kommen wir denn da noch hin?

    Unsere Regierung wird es schon noch richten. Ich habe da volles Vertrauen! Schließlich repräsentiert unsere Regierung uns, also das Volk, wie in jeder funktionierenden repräsentativen Demokratie, wie der unseren. :)
    Deshalb schlafe ich jeden Abend mit einem Lächeln auf den Lippen ein!

    I'm Pro! YARRR!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.14 23:27 durch KritikerKritiker.

  3. Re: Das Schlimmste an der ganzen Sache ist doch:

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 20.10.14 - 01:47

    KritikerKritiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere Regierung wird es schon noch richten. Ich habe da volles Vertrauen!
    > Schließlich repräsentiert unsere Regierung uns, also das Volk, wie in jeder
    > funktionierenden repräsentativen Demokratie, wie der unseren. :)
    > Deshalb schlafe ich jeden Abend mit einem Lächeln auf den Lippen ein!

    YMMD

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  4. Re: Das Schlimmste an der ganzen Sache ist doch:

    Autor: aasgard77 20.10.14 - 07:47

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Staat macht was Böses. Typ deckt es auf. ...

    Du hast recht. Aber per se handelte die NSA ja "rechtens", auch wenn wir das anders sehen. Und daher muss Snowden der Böse sein. Denn er hat Landesverrat begangen. Nur wenn die Amis das Bewusstsein dafür bekommen, dass die NSA weit, weit über die Ziellinie gerannt sind, gibt es für Snowden eine Chance auf Rehabilitation.
    Aber solange die NSA die Philosophie verfolgt, wir machen alles, was technisch geht und dabei auch noch den Rückhalt ihrer Regierung hat, sieht es sehr schlecht aus für den Whistle Blower.

    Mich würde nun wirklich mal interessieren, was die mit den Daten machen. Ernsthaft. Das sind Fließtexte, die da analysiert werden. Und dann? Wer übernimmt die Detailanalyse? Kontextinfos (Author + Umfeld) lassen sich noch elektrisch herausfinden. Aber auf jeden Fall muss noch irgend einer vor dem Bildschirm sitzen am Ende. Und bei der Datenmenge sind das viele Menschen, die sich die maschinell aufbereiteten Daten zeigen lassen und durch Abstraktion und Shlussfolgerung ein Verständnis dafür bekommen, ob es nun tatsächlich eine Bedrohung ist, oder nicht.
    Erinnert mich an die Stasi, die mit der Auswertung aufgezeichneter Ost-West-Telephonate nicht mehr hinterherkam. Da hat dann einfach die Manpower gefehlt.

  5. Re: Das Schlimmste an der ganzen Sache ist doch:

    Autor: KritikerKritiker 09.11.14 - 05:02

    aasgard77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The_Soap92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Staat macht was Böses. Typ deckt es auf. ...
    >
    > Du hast recht. Aber per se handelte die NSA ja "rechtens", auch wenn wir
    > das anders sehen. Und daher muss Snowden der Böse sein. Denn er hat
    > Landesverrat begangen. Nur wenn die Amis das Bewusstsein dafür bekommen,
    > dass die NSA weit, weit über die Ziellinie gerannt sind, gibt es für
    > Snowden eine Chance auf Rehabilitation.
    > Aber solange die NSA die Philosophie verfolgt, wir machen alles, was
    > technisch geht und dabei auch noch den Rückhalt ihrer Regierung hat, sieht
    > es sehr schlecht aus für den Whistle Blower.
    >
    > Mich würde nun wirklich mal interessieren, was die mit den Daten machen.
    > Ernsthaft. Das sind Fließtexte, die da analysiert werden. Und dann? Wer
    > übernimmt die Detailanalyse? Kontextinfos (Author + Umfeld) lassen sich
    > noch elektrisch herausfinden. Aber auf jeden Fall muss noch irgend einer
    > vor dem Bildschirm sitzen am Ende. Und bei der Datenmenge sind das viele
    > Menschen, die sich die maschinell aufbereiteten Daten zeigen lassen und
    > durch Abstraktion und Shlussfolgerung ein Verständnis dafür bekommen, ob es
    > nun tatsächlich eine Bedrohung ist, oder nicht.
    > Erinnert mich an die Stasi, die mit der Auswertung aufgezeichneter
    > Ost-West-Telephonate nicht mehr hinterherkam. Da hat dann einfach die
    > Manpower gefehlt.

    Search Algorithmen?

    I'm Pro! YARRR!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  2. über Hays AG, Düsseldorf
  3. Hanseatisches Personalkontor, Bremen
  4. Bosch Gruppe, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    1. Sega Classics angespielt: Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV
      Sega Classics angespielt
      Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV

      Keine Mini- oder Classic-Konsole, sondern mit einer App namens Sega Classics läuft Sonic auf dem Fire TV Stick 4K von Amazon. Insgesamt bietet die Sammlung 25 Retrogames, die einst auf dem Mega Drive erschienen sind. Golem.de hat ausprobiert, ob das Spielen immer noch Spaß macht.

    2. Anwaltspostfach: BeA-Klage erstmal vertagt
      Anwaltspostfach
      BeA-Klage erstmal vertagt

      Vor dem Anwaltsgerichtshof in Berlin fand heute die erste Verhandlung zu einer Klage statt, bei der Rechtsanwälte eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) erzwingen wollen. Das Gericht sieht aber noch viel Klärungsbedarf.

    3. Windows Sandbox: Nächste Windows-10-Version könnte Sandbox-Modus enthalten
      Windows Sandbox
      Nächste Windows-10-Version könnte Sandbox-Modus enthalten

      Microsoft könnte mit dem nächsten Windows-Update im Frühjahr 2019 einen Sandbox-Modus einführen, der Nutzern erlaubt, unsichere Programme zu starten, ohne ihre reguläre Windows-Installation zu gefährden.


    1. 18:18

    2. 16:58

    3. 16:40

    4. 15:37

    5. 15:19

    6. 15:04

    7. 14:35

    8. 14:23