1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Attentat in Halle: Seehofer…

er hat recht

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. er hat recht

    Autor: Crossfire579 13.10.19 - 17:00

    "Gamerszene" ist natürlich wenig spezifisch. Seiten wie 4/8/etc. chan haben jedoch tatsächlich einen nicht zu leugnenden Anteil an der Radikalisierung von Internetaffinen jungen Erwachsenen, welche statt Freunde nur ihren PC haben und damit surfen und spielen.
    Wer /pol/ unironisch verwendet entspricht von Mindset dem Täter. Das ganze sorgt natürlich noch lange nicht dafür, dass jemand Menschen umbringen will, aber Personen, welche in Spielen und im Internet trost suchen + psychische Probleme + Radikalisierung über Websites sind schon deutlich überproportional gefährdet, so einen Amoklauf zu begehen.
    Das Phänomen eines vereinsamens + Trost auf Imageboards im Internet und in Videospielen suchen ist ein zunehmendes Problem im Westen.

  2. Re: er hat recht

    Autor: Pornstar 13.10.19 - 17:07

    4chan hat nichts mit gaming zu tun.

  3. Re: er hat recht

    Autor: Hotohori 13.10.19 - 17:08

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Gamerszene" ist natürlich wenig spezifisch. Seiten wie 4/8/etc. chan haben
    > jedoch tatsächlich einen nicht zu leugnenden Anteil an der Radikalisierung
    > von Internetaffinen jungen Erwachsenen, welche statt Freunde nur ihren PC
    > haben und damit surfen und spielen.
    > Wer /pol/ unironisch verwendet entspricht von Mindset dem Täter. Das ganze
    > sorgt natürlich noch lange nicht dafür, dass jemand Menschen umbringen
    > will, aber Personen, welche in Spielen und im Internet trost suchen +
    > psychische Probleme + Radikalisierung über Websites sind schon deutlich
    > überproportional gefährdet, so einen Amoklauf zu begehen.
    > Das Phänomen eines vereinsamens + Trost auf Imageboards im Internet und in
    > Videospielen suchen ist ein zunehmendes Problem im Westen.

    Vielleicht sollten wir die Japan fragen, die kennen dieses Problem schon länger. Wobei, wirklich damit klar scheinen die auch nicht zu kommen.

  4. Re: er hat recht

    Autor: Ylion 13.10.19 - 17:11

    Das sind mmn Symptome, die Ursachen sind im echten leben zu suchen.
    Somit ist der bezug zur gamerszene eher abwegig.
    Ich mache ja nicht die Kopfschmerzen für den tumor verantwortlich

  5. Re: er hat recht

    Autor: Crossfire579 13.10.19 - 17:13

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4chan hat nichts mit gaming zu tun.


    Je nach Board schon, davon abgesehen ist ein Großteil der User Videospielaffin.

  6. Re: er hat recht

    Autor: CraWler 13.10.19 - 17:21

    Ist dafür aber nicht primär der Neoliberalismus verantwortlich welcher eben die Gesellschaft entsolidarisiert und die Vereinzelung der Individuen fördert ?

    D.h gewisse Internet Platformen können sicher radikalisieren, das zugrunde liegende Problem ist jedoch ein gesellschaftliches. Die moderne hedonistisch Gewinnorientierte Gesellschaft kann eben keinen "Sinn" anbieten, diesen suchen dann gewisse Leute in extremen bzw. schrägen Ideologien die irgendwo verbreitet werden.

    .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
    Ich bin: Piratenpartei Wähler

  7. Re: er hat recht

    Autor: KlausKoe 13.10.19 - 17:21

    Die Trinken auch alle Wasser.

    Mit so an den Haaren herbeigezogenen Begründungen bist Du echt mit der Grund allen Übels.

  8. Re: er hat recht

    Autor: redmord 13.10.19 - 17:29

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Gamerszene" ist natürlich wenig spezifisch. Seiten wie 4/8/etc. chan haben
    > jedoch tatsächlich einen nicht zu leugnenden Anteil an der Radikalisierung
    > von Internetaffinen jungen Erwachsenen, welche statt Freunde nur ihren PC
    > haben und damit surfen und spielen.

    Wie kommt es eigentlich dazu, dass Menschen zunehmend isoliert vom Rest der Gesellschaft existieren?

  9. Herrlich, der Post mit maximalem Unverstand

    Autor: Oh je 13.10.19 - 17:29

    „Die einzig sichere Gegenregel ist daher die, welche schon Aristoteles im letzten Kapitel der Topica gibt: Nicht mit dem Ersten dem Besten zu disputieren; sondern allein mit solchen, die man kennt und von denen man weiß, dass sie Verstand genug besitzen, nicht gar zu Absurdes vorzubringen und dadurch beschämt werden zu müssen; und um mit Gründen zu disputieren und nicht mit Machtsprüchen, und um auf Gründe zu hören und darauf einzugehen, und endlich, dass sie die Wahrheit schätzen, gute Gründe gern hören, auch aus dem Munde des Gegners, und Billigkeit genug haben, um es ertragen zu können, Unrecht zu behalten, wenn die Wahrheit auf der anderen Seite liegt. Daraus folgt, dass unter Hundert kaum Einer ist, der es wert ist, dass man mit ihm disputiert.“

    – Schopenhauer

  10. Re: er hat recht

    Autor: Pornstar 13.10.19 - 17:30

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4chan hat nichts mit gaming zu tun.
    >
    > Je nach Board schon, davon abgesehen ist ein Großteil der User
    > Videospielaffin.


    Spiegel online hat dann auch mit gaming zu tun, immerhin gibt es news darüber und ne fette Kommentar sektion.

  11. Re: Herrlich, der Post mit maximalem Unverstand

    Autor: KlausKoe 13.10.19 - 17:35

    Es ist einfach nicht wahr das die Typen von /b oder /pol überdurchschnittlich Gaming affin sind. Damit ist sein Begründung einfach Unfug und böswillig.

  12. Re: er hat recht

    Autor: Peter Brülls 13.10.19 - 17:40

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Wie kommt es eigentlich dazu, dass Menschen zunehmend isoliert vom Rest der
    > Gesellschaft existieren?


    Ist dem überhaupt so? Oder fällt es nur mehr auf, evtl. weil sich die entsprechenden Personen im Internet treffen und sich wenigstens da austauschen?

    In meiner Jugend gab es für „Außenseiter“, deren Interessen nicht durch die üblichen Cliquen und Clubs und Vereine abgedeckt war, recht wenig. Allein das finden anderer war schon schwierig, zumindest bis man in eine funktionierende Fan Szene fand. Selbst Ende der 80 arbeitete man das Buch mit Aushängen am Schwarzen Bett der Uni und des Wohnheims.

    Das ist heute das Usenet, bzw. dessen Nachfolger im Web ja nun doch deutlich anders geworden.

  13. Re: er hat recht

    Autor: redmord 13.10.19 - 17:43

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist dafür aber nicht primär der Neoliberalismus verantwortlich welcher eben
    > die Gesellschaft entsolidarisiert und die Vereinzelung der Individuen
    > fördert ?

    Ich sehe hier die Frage nach einem soziokulturellen Narzissmus wichtiger.
    Denn.. vielleicht hat es auch sehr viel mit Aufmerksamkeitsökonomie, medialen Stereotypen und sozialen Druck über Netzwerke wie Facebook und Instagram zu tun. Denn dort kann man zu jedem Zeitpunkt sehen wie die Selbstdarstellung eines perfekten Lebens funktioniert. Das verschiebt permanent die Messlatte für Zufriedenheit und Selbstverwirklichung gegenüber einem selbst.

  14. Re: er hat recht

    Autor: eidolon 13.10.19 - 17:47

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je nach Board schon, davon abgesehen ist ein Großteil der User
    > Videospielaffin.

    Also wie das Golemforum? Hallo Herr Seehofer, bitte hier ab sofort nach potentiellen Terroristen fahnden!

  15. Re: er hat recht

    Autor: eidolon 13.10.19 - 17:49

    Nach der üblichen Definition der Politiker hätten unzählige Menschen in diese Schublade gepasst. Allen voran die richtigen Gamer, Leute die auf LAN-Parties gehen und überhaupt jeder, der gerne vorm PC hängt und Sachen im Internet macht "statt nach draußen zu gehen".

  16. Re: er hat recht

    Autor: theBigGron 13.10.19 - 17:53

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4chan hat nichts mit gaming zu tun.
    >
    > Je nach Board schon, davon abgesehen ist ein Großteil der User
    > Videospielaffin.

    Nur weil aus X->Y folgt bedeutet dass noch nicht, dass aus Y-> X folgt...

    Denn ein Großteil der Nazis findet Fußball gut. Die meisten trinken auch gerne Bier. Und sie essen ab und an Kartoffeln.

    Trotzdem fordert niemand mehr Überwachung von Fußballanhängern bei ihrer Freizeitgestaltung. Biertrinken ist weiterhin in Teil des deutschen Selbstverständnis und weder Kartoffelbauern, noch Supermärkte werden dazu angehalten bei ihrer Kartoffelkäufern auf rechtsradikale Tendenzen zu achten....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.19 17:56 durch theBigGron.

  17. Re: er hat recht

    Autor: redmord 13.10.19 - 17:53

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redmord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wie kommt es eigentlich dazu, dass Menschen zunehmend isoliert vom Rest
    > der
    > > Gesellschaft existieren?
    >
    > Ist dem überhaupt so? Oder fällt es nur mehr auf, evtl. weil sich die
    > entsprechenden Personen im Internet treffen und sich wenigstens da
    > austauschen?
    >
    > In meiner Jugend gab es für „Außenseiter“, deren Interessen
    > nicht durch die üblichen Cliquen und Clubs und Vereine abgedeckt war, recht
    > wenig. Allein das finden anderer war schon schwierig, zumindest bis man in
    > eine funktionierende Fan Szene fand. Selbst Ende der 80 arbeitete man das
    > Buch mit Aushängen am Schwarzen Bett der Uni und des Wohnheims.
    >
    > Das ist heute das Usenet, bzw. dessen Nachfolger im Web ja nun doch
    > deutlich anders geworden.

    Gute Frage. Ich habe natürlich nur meine persönliche Wahrnehmung zum besten gegeben. Gibt es für sowas Indikatoren? Stetige Zunahme an Depressionen? Keine Ahnung.

  18. Re: er hat recht

    Autor: Bouncy 14.10.19 - 08:43

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe hier die Frage nach einem soziokulturellen Narzissmus wichtiger.
    > Denn.. vielleicht hat es auch sehr viel mit Aufmerksamkeitsökonomie,
    > medialen Stereotypen und sozialen Druck über Netzwerke wie Facebook und
    > Instagram zu tun. Denn dort kann man zu jedem Zeitpunkt sehen wie die
    > Selbstdarstellung eines perfekten Lebens funktioniert. Das verschiebt
    > permanent die Messlatte für Zufriedenheit und Selbstverwirklichung
    > gegenüber einem selbst.
    Tut es das? Was du beschreibst ist die im prä-Internetzeitalter extrem kritisierte Wirkung der Werbung, das deckt sich vollkommen mit der damaligen Argumentation zu dürren Models, Schönheit, Reichtum und dem üblichen oberflächlichen Rest. Heute sieht man da allgemein weniger Probleme, offenbar weil Menschen gelernt haben, diese Botschaften zu relativieren und mit ihnen umzugehen. Oder besser: sie haben gelernt, mit diesem Symptom umzugehen.
    Denn auch hier ist demnach nicht eine Grundursache zu finden, dieses Verschieben der eigenen Messlatte hin zu einem scheinbaren Idealbild ist nur Ausdruck eines zuvor schon gestörten Selbstbildes (sonst würde das Phänomen nicht schon wieder auftreten). Das Grundproblem wurde nie angegangen.
    Wird es vielleicht auch nie, vielleicht ist es auch gar kein Problem, vielleicht zeigt es nur die bei so vielen Menschen schon allein statistisch unvermeidbaren Normabweichungen...

  19. Re: er hat recht

    Autor: Garius 14.10.19 - 08:54

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4chan hat nichts mit gaming zu tun.
    >
    > Je nach Board schon, davon abgesehen ist ein Großteil der User
    > Videospielaffin.
    Ah, also ist Facebook auch Schuld.

  20. Re: er hat recht

    Autor: Dampfplauderer 14.10.19 - 09:01

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Gamerszene" ist natürlich wenig spezifisch. Seiten wie 4/8/etc. chan haben
    > jedoch tatsächlich einen nicht zu leugnenden Anteil an der Radikalisierung
    > von Internetaffinen jungen Erwachsenen, welche statt Freunde nur ihren PC
    > haben und damit surfen und spielen.
    > Wer /pol/ unironisch verwendet entspricht von Mindset dem Täter. Das ganze
    > sorgt natürlich noch lange nicht dafür, dass jemand Menschen umbringen
    > will, aber Personen, welche in Spielen und im Internet trost suchen +
    > psychische Probleme + Radikalisierung über Websites sind schon deutlich
    > überproportional gefährdet, so einen Amoklauf zu begehen.
    > Das Phänomen eines vereinsamens + Trost auf Imageboards im Internet und in
    > Videospielen suchen ist ein zunehmendes Problem im Westen.

    Das muss diese BILDung sein von der alle immer reden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Hays AG, Salzgitter Thiede
  3. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  4. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...
  2. (u. a. Samsung UE-50TU7170 50 Zoll LED für 449€, HP EliteBook 840 G1 generalüberholt 14 Zoll i5...
  3. 39,99€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 79,49€ inkl. Direktabzug


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme