Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Begnadigung Mannings…

Bahnhof ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bahnhof ...

    Autor: luarix 18.01.17 - 17:02

    Sorry, aber ich verstehe nur Bahnhof: von welchem Gerichtsverfahren redet er?

  2. Re: Bahnhof ...

    Autor: Ach 18.01.17 - 17:17

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber ich verstehe nur Bahnhof: von welchem Gerichtsverfahren redet
    > er?

    Assange ist ja kein Amerikaner sondern Australier. Verrat kann man ihm also technisch schon mal nicht vorwerfen. Aus Sicht der Amerikanischen Kläger hat er aber mit seiner Enthüllungsplattform aus dem Ausland heraus die USA angegriffen, ähnlich einem Kriegsakt. Ergo könnte ich mir vorstellen, dass auf Assange in Amerika eine Behandlung und ein Prozess wartete, wie ihn ein feindlicher Kriegsgefangener erfahren würde.

  3. Re: Bahnhof ...

    Autor: Moe479 19.01.17 - 09:07

    Also außerhalb jeglicher sich verantwortlich zeigender Jurisdiktion, also so wie in Guantanamo?

  4. Re: Bahnhof ...

    Autor: chefin 19.01.17 - 10:40

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber ich verstehe nur Bahnhof: von welchem Gerichtsverfahren redet
    > er?


    Von dem das er sich seit 4 Jahren einbildet. Das eigentliche Gerichtsverfahren geht um Vergewaltigung (wobei das nur die Schweden so titulieren). Und ich möchte nun sein Gesicht sehen, wenn er nach Schweden geht, dort dann eine kleinere Geldstrafe bekommt und heim gehen kann.

    Wenn er dann realisiert, das er 4 Jahre völlig umsonst in der Botschaft gesessen hat, hohe 6-stellige Beträge sinnlos verbraten. Und erst recht seine Spender, die dann merken was für ein Dummschwätzer er in Wirklichkeit ist.

    Wikileaks ist gut, auch wenn Luft für Verbesserungen ist. Assange sollte das Ruder aber abgeben und es denen überlassen die was drauf haben.

  5. Re: Bahnhof ...

    Autor: twil 19.01.17 - 13:02

    Anonymous macht es richtig.
    Kein Gesicht, kein Angriffsziel.

    Im übrigen wenn in Schweden ein "Flüchtling" "Nachweislich" ein Vergewaltiger ist, dann bekommt der meistens nur eine Bewährungsstrafe

  6. Re: Bahnhof ...

    Autor: Ach 19.01.17 - 14:04

    Wenn Assange außerhalb der USA festgehalten würde, dann würde ihn das Amerikanische Recht nicht mehr schützen, er wäre quasi vogelfrei. War ja auch gerade der Trick in Guantanamo. Bin aber skeptisch, ob sich das Amerikanische Militär das wirklich trauen würde. Wäre das nicht ein weiter und ziemlich markanter Schandfleck auf der Liste missachteter Menschenrechte?

  7. Re: Bahnhof ...

    Autor: plutoniumsulfat 19.01.17 - 23:26

    Wen interessierts? Ein paar Wochen geht das durch die Medien, irgendein Verantwortlicher muss seinen Kopf hinhalten und alles geht weiter wie bisher.

    Solange Fußball und Bier noch läuft....

  8. Re: Bahnhof ...

    Autor: Ach 20.01.17 - 14:58

    Hat sich z.B. bei Manning aber schlagartig geändert. Ich würde sagen, Fußball und Bier ist die kurz- bis mittelfristige Reaktion. Alle diese Ereignisse arbeiten sich in das Wissen und Gewissen von Gesellschaften ein, in deren Geschichte, und sie führen langfristig zu Erkenntnissen und triggern Ereignissen, über die man sich später fragt, aus welcher Richtung die überhaupt kamen und welches Wunder die gerade jetzt stattfinden ließ.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,24€
  3. 4,60€
  4. 5,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50