Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Chemnitz-Äußerungen…

umstrittenen Äußerungen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Oil 18.09.18 - 20:31

    "Maaßen war in den vergangenen Wochen unter Druck geraten, weil er in einem Interview mit der Bild-Zeitung die Authentizität eines Videos angezweifelt hatte, das ausländerfeindliche Angriffe in Chemnitz dokumentierte. Nach Darstellung Maaßens war das Video lanciert worden, um von der Tötung eines Deutsch-Kubaners durch einen irakischen Tatverdächtigen abzulenken."

    Die Authentizität des Videos ist ja auch zweifelhaft, insbesondere da dort keine Hetzjagten zu sehen sind. Die Glaubwürdigkeit der Aussagen aufgrund dieses Videos geht gegen null.

    Und ja, der Mord ist komplett in den Hintergrund geraten. Zumindest in der Presse. In den Köpfen vieler der Bevölkerung mit Sicherheit nicht.
    So wie Berichtet wurde, kann man sehrwohl eine lancierung Mutmaßen.

    Ich sehe keine umstrittenen Äußerungen.

  2. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Mingfu 18.09.18 - 20:45

    An der Authentizität des Videos gibt es eigentlich keine Zweifel. Die Zeit hat die Authentizität recht gut recherchiert.

    Man mag es unterschiedlich bewerten, insbesondere ob man diesen Vorfall als Hetzjagd qualifizieren will oder nicht. Allerdings kam es in diesen Tagen in Chemnitz durchaus zu fremdenfeindlichen Übergriffen. Das hat Frontal21 u. a. auch anhand der Polizeiprotokolle dargestellt.

    Es ist übrigens keine Seltenheit, dass ein Ereignis selbst in den Hintergrund gerät, wenn es jemand versucht politisch zu instrumentalisieren. Dann wird der Fokus der Debatte sehr häufig auf ganz andere Aspekte gelenkt. Dafür liegt in diesem Fall aber die Verantwortung bei der AfD und anderen rechten Gruppen. Denn ihnen ging es nicht um den Toten, sondern sie wollten die Debatte generalisieren. Das ist ihnen gelungen, wenn auch nicht so, wie sie es sich vorgestellt haben.

  3. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: xmaniac 18.09.18 - 21:42

    Zudem gab es nach derzeitigem Stand keinen Mord sondern es war Totschlag. Schon schräg, wie daraus bei einigen immer wieder ein Mord wird, aber genau diese Leute ganz spitzfindig werden, wenn es um den Begriff “Hetzjagt“ geht.

    Wo ist plötzlich eure angebliche sprachliche Präzision hin, wenn ihr mal zwischen Mord und Totschlag unterscheiden sollt?

  4. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Oil 18.09.18 - 22:00

    "An der Authentizität des Videos gibt es eigentlich keine Zweifel. Die Zeit hat die Authentizität recht gut recherchiert"

    Das Video mag sich im Nachhinein authentisch zu diesem Zeitpunkt herausgestellt haben, aber es hat keine Authentizität im Hinblick auf eine Hetzjagd weil diese dort nicht dargestellt wird.
    Ich finde es nicht gut wenn jedes Wort böse im Sinne der eigenen "Anklage" ausgelegt wird. Authentizität heißt auch "verbürgt" und damit ergibt sich ein absolut rundes Bild in der Aussage Maaßens. Das Video könnte Falschinformationen beinhalten und ist zum Hinblick auf dem angeblichen Vorfall nicht authentisch. Genau so wie er sagt ist es. Und es ist auch eine geziehlte Falschinformation weil es unter Hetzjagd veröffentlicht wurde.
    Auch das Fazit des Artikel der Zeit versucht eine angebliche Aussage zur Fälschung zu widerlegen. Traurig, denn gerade Journalisten sollten Sprache auch verstehen.

  5. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Oil 18.09.18 - 22:06

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem gab es nach derzeitigem Stand keinen Mord sondern es war Totschlag.
    > Schon schräg, wie daraus bei einigen immer wieder ein Mord wird, aber genau
    > diese Leute ganz spitzfindig werden, wenn es um den Begriff
    > “Hetzjagt“ geht.
    >
    > Wo ist plötzlich eure angebliche sprachliche Präzision hin, wenn ihr mal
    > zwischen Mord und Totschlag unterscheiden sollt?

    Es ist nichteinmal eine Anklage geschrieben worden geschweige denn ein Urteil gefällt. Mord oder Totschlag ist beides möglich. Nicht nur das unterstellen was dir am besten in den Kram passt.

  6. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: lear 18.09.18 - 22:12

    Zitat Maaßen:
    "Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist."
    "Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken."

    Das Video selbst beinhaltet keine Wertung des vom Video dargestellen Inhaltes (schon gar keine begriffliche - und da sollten alle sich doch bitte lieber ans Goethe-Institut oder den Duden-Verlag wenden…)
    Maaßen kann mit der Aussage also nicht die Bewertung des Vorgangs gemeint haben - jedenfalls nicht, sofern er der deutschen Sprache durchschnittlich mächtig ist.
    Dazu kommt die Fehldarstellung der Ursprungstat im Kontrast zur Bewertung durch die zuständige Staatsanwaltschaft.

    Maaßen ist promovierter Jurist. Wenn er außer Stande ist, sich korrekt auszudrücken, sollte er wissen, daß er die Klappe halten muß.

  7. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: lear 18.09.18 - 22:16

    Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschaftlichen Totschlags aufgenommen. Nicht wegen Mordes.
    Hier wird ggw. nur von einer Seite sprachlich akrobatisiert.

  8. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Oil 18.09.18 - 22:22

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte ein Ermittlungsverfahren wegen
    > gemeinschaftlichen Totschlags aufgenommen. Nicht wegen Mordes.
    > Hier wird ggw. nur von einer Seite sprachlich akrobatisiert.

    Es ist absolut Schnurz egal weswegen ermittelt wird. Am Ende der Ermittlung kann alles stehen -nicht nur Totschlag. Wenn schon vor Ermittlungsende das Ergebnis feststehen würde bräuchte nicht ermittelt werden. Hier bitte mal einen Schritt weiterdenken.

  9. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Oil 18.09.18 - 22:29

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Das Video selbst beinhaltet keine Wertung des vom Video dargestellen
    > Inhaltes (schon gar keine begriffliche - und da sollten alle sich doch
    > bitte lieber ans Goethe-Institut oder den Duden-Verlag wenden…)

    Na selbstverständlich kann das Video eine Wertung beinhalten. Zum Beispiel wenn Informationen vorher herausgeschnitten wurden (was wohl dann sogar in Richtung Fälschung ginge) oder mittelbarer weil das Video unter einem Titel veröffentlicht wurde der sehr wohl wertet.

    > Maaßen kann mit der Aussage also nicht die Bewertung des Vorgangs gemeint
    > haben - jedenfalls nicht, sofern er der deutschen Sprache durchschnittlich
    > mächtig ist.

    Siehe oben, kann er.

  10. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: lear 18.09.18 - 22:29

    Und Maaßen hätte mit seiner Wertung dann also nichts vorweggenommen? Schon klar…

    Es gibt eine zuständige Behörde, deren Haltung kann sich über das Verfahren ändern, ist aber ansonsten maßgeblich.
    Maaßen kann sich wegen seines Bildungsgrades nicht mit Dummheit rausreden, also hat er der Wertung der Staatsanwaltschaft gezielt widersprochen - ohne jede Argumentation und ohne dafür in seiner Position im Mindesten qualifiziert gewesen zu sein. In offizieller Funktion ist das völlig inakzeptabel.

  11. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Oil 18.09.18 - 22:57

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Maaßen hätte mit seiner Wertung dann also nichts vorweggenommen? Schon
    > klar…

    Es ist sogar seine Aufgabe vorhandene Dokumente und Belege zu werten! Genau dafür wird er sehr gut vom deutschen Steuerzahler entlohnt.

    > Maaßen kann sich wegen seines Bildungsgrades nicht mit Dummheit rausreden,
    > also hat er der Wertung der Staatsanwaltschaft gezielt widersprochen - ohne
    > jede Argumentation und ohne dafür in seiner Position im Mindesten
    > qualifiziert gewesen zu sein. In offizieller Funktion ist das völlig
    > inakzeptabel.

    Die Wertung steht am ENDE der Ermittlung und nicht am Anfang. Daher kann er niemandes Wertung wiedersprechen haben. Außerdem wurde er nicht dafür geschasst, sondern wegen seiner Aussage, zum Video bzw. dem Zähnefletschen der SPD, der Rückradlosigkeit von seehofer und der Unfähigkeit Merkels.

  12. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Umaru 18.09.18 - 23:01

    Ein Geheimdienstmitarbeiter löst also Kontroversen aus. IMHO:
    Eine perfekte Inszenierung. Lass das Volk über so einen Schwachsinn diskutieren, und du kannst es sauber regieren. Solange sich der Protest nicht gegen Agenda 2010, steuer"vermeidende" Großkonzerne und totale Überwachung richtet, ist doch alles in Ordnung. Denn die Migrationskrise wird uns noch ein bisschen Diskussionsstoff liefern, wie ich befürchte. Und Merkel kann das ab. Ihre Nachfolger werden das auch abkönnen müssen. Mal gesehen, wie knallhart Merkel alles wegsteckt, wenn sich die Schimpftiraden über sie ergießen? Dass sich der Bundestag aber selbst überhaupt nicht mehr unter Kontrolle hat? Auch wenn die wichtigen Entscheidungen in den Ausschüssen gefällt werden: Es geht zumindest öffentlichkeitswirksam nur noch um einen großen Eimer Grütze mit persönlichen Angriffen. Gute Einwürfe kann man wahlweise mit "Rechtsextremisten", "Öko- und Gendermafia" oder "Linksextremisten" abkanzeln. Der Inhalt ist völlig wumpe, für jeden. Und niemand diskutiert über:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Georg_Maa%C3%9Fen#Einsatz_von_NSA-Spionagetechnik_im_Inneren_durch_das_BfV_unter_der_Zusicherung_von_Maa%C3%9Fen_(2013%E2%80%932016)

    Die Linken verachten ihn aus den falschen Gründen und die Rechten werden ihn lieben, weil er die "Wahrheit" sagte. Und der Rest? Ist doch halb so wild.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.18 23:04 durch Umaru.

  13. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: korona 18.09.18 - 23:42

    Maaßen hat aber noch mehr verbrochen, wie zum Beispiel eine Partei mit Informationen zu versorgen die geheim sind oder klar rechts Stellung zu nehmen. Für jemandem der den Staat schützen soll über anderem vor Extremismus sowohl vor links als auch rechts ist das ganz klar falsch. Hätte er es nicht in seinem Beruf getan wäre das egal, aber so.... Und dann wird er für seine taten noch belohnt, so was kann man doch nicht mehr ernst nehmen

  14. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: falkum 18.09.18 - 23:44

    Oil schrieb:

    > Die Wertung steht am ENDE der Ermittlung und nicht am Anfang. Daher kann er
    > niemandes Wertung wiedersprechen haben. Außerdem wurde er nicht dafür
    > geschasst, sondern wegen seiner Aussage, zum Video bzw. dem Zähnefletschen
    > der SPD, der Rückradlosigkeit von seehofer und der Unfähigkeit Merkels.

    Also wäre es genauso denkbar, dass alle Journalisten Politiker kreuz und quer von Selbstverteidigung, Terrorismus, Lynchjustiz oder etwas völlig anderem sprechen. Weil die Wertung steht ja erst am Ende. Das kann man zwar so machen, aber ich denke man tut damit keinen Gefallen. Um einen geminsamen Nenner zu finden, könnte man auch einfach dem aktuellen Vorgehen der zuständigen Staatsanwaltschaft folgen. Findest du nicht auch, dass das für alle Personen, die sich dazu äußern das Beste wäre?

  15. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: oldmcdonald 18.09.18 - 23:49

    Oil schrieb:

    > Es ist sogar seine Aufgabe vorhandene Dokumente und Belege zu werten! Genau
    > dafür wird er sehr gut vom deutschen Steuerzahler entlohnt.
    […]
    > Die Wertung steht am ENDE der Ermittlung und nicht am Anfang.

    Du musst Dich schon entscheiden, ob Maaßen zur richtigen Zeit das Richtige gesagt hat, oder eben nicht. Beides funktioniert nicht.

  16. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: nixidee 19.09.18 - 00:36

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat Maaßen:
    > "Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video
    > zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist."

    Eine zu dem Zeitpunkt faktisch wahre Aussage.

    > "Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es
    > sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die
    > Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken."
    >
    > Das Video selbst beinhaltet keine Wertung des vom Video dargestellen
    > Inhaltes (schon gar keine begriffliche - und da sollten alle sich doch
    > bitte lieber ans Goethe-Institut oder den Duden-Verlag wenden…)
    > Maaßen kann mit der Aussage also nicht die Bewertung des Vorgangs gemeint
    > haben - jedenfalls nicht, sofern er der deutschen Sprache durchschnittlich
    > mächtig ist.
    > Dazu kommt die Fehldarstellung der Ursprungstat im Kontrast zur Bewertung
    > durch die zuständige Staatsanwaltschaft.
    >
    > Maaßen ist promovierter Jurist. Wenn er außer Stande ist, sich korrekt
    > auszudrücken, sollte er wissen, daß er die Klappe halten muß.

    Auch die zweite Aussage trifft es m.E. vollumfänglich. Man wollte aus rein politischen Motiven von dem Mord/Totschlag ablenken. Man konstruierte eine Hetzjagd und wollte es mit diesem Videoausschnitt belegen. Blöd nur, wenn davon nichts zu sehen ist. Auch der gewählte Ausschnitt ist mit Sicherheit kein Zufall, der komplette Vorfall hätte vermutlich nicht die gewünschte Wirkung erzielt. Statt also der perfiden Ursprungstat hat man mit diesem, übrigens einzigen Video, die Berichterstattung in eine völlig andere Richtung gelenkt. Das Polizei, irgendwelche relevanten Stellen und auch die lokale Presse keinerlei Kenntnis von Hetzjagden oder den oft beschworenen Progromen haben, ist doch kein Zufall.

    Natürlich gab es dort auch Rechte, natürlich gab es Rangeleien und Straftaten aber da wirst du auf jedem größeren Dorffest mehr handfeste Auseinandersetzungen haben und dennoch blieben in den Medien und den Erinnerungen nur die lancierten "Hetzjagden von Nazis" hängen. Das Opfer ist völlig vergessen, die Angehörigen werden als Nazis diffamiert und die Gesellschaft ist wieder etwas mehr gespalten. Das i-Tüpfelchen ist dann die Geschichte mit Maßen. Dieses Video hat gezeigt wie Propaganda funktionieren kann.

  17. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: asmix 19.09.18 - 06:40

    Oil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "An der Authentizität des Videos gibt es eigentlich keine Zweifel. Die Zeit
    > hat die Authentizität recht gut recherchiert"
    >
    > Das Video mag sich im Nachhinein authentisch zu diesem Zeitpunkt
    > herausgestellt haben, aber es hat keine Authentizität im Hinblick auf eine
    > Hetzjagd weil diese dort nicht dargestellt wird.

    "Nein Hase, Du nicht".... Ist aus dem Off zu hören.... Da scheint die Freundin von "Hase" Angst zu haben, dass sich Hase am äusserst kulturell angehauchten Austausch beteiligen will oder wie soll man das verstehen?
    Auch Worte wie "Hau ab" oder "Du gehörst nicht hier her" in besagtem Video zeugen jetzt nicht unbedingt von Toleranz oder Diversität, um es wohlwollend zu formulieren.

    > Ich finde es nicht gut wenn jedes Wort böse im Sinne der eigenen "Anklage"
    > ausgelegt wird. Authentizität heißt auch "verbürgt" und damit ergibt sich
    > ein absolut rundes Bild in der Aussage Maaßens.

    Maassen hatte sich schon öfters durch seine Aussagen fachlich disqualifiziert... Snowden sei ein russischer Spion:
    > https://netzpolitik.org/2016/maassen-setzt-gegen-snowden-und-den-nsaua-auf-desinformation-und-diskreditierung/

    Oder den NSU-Untersuchungsausschuss bewusst und mit Absicht angelogen, oder im Fall Amri Beweise zurückgehalten

    Oder Frauke Petry Tipps gegeben, wie die AFD unterhalb der Verfassungsschutzradars operieren kann ohne Gefahr zu laufen, vom Verfassungsschutz überwacht zu werden.

    Oder Untersuchungsergebnisse vor der Veröffentlichung einem AfD-Politiker in die Hand drücken....

    Oder...

    Oder..

    Oder..


    > Das Video könnte
    > Falschinformationen beinhalten und ist zum Hinblick auf dem angeblichen
    > Vorfall nicht authentisch.

    Das Video könnte aber auch echt sein, ohne Expertise darf auch ein Herr Maassen die gezeigte Situation NICHT bewerten.

    Genau das tat er aber wider besseren Wissens und genau deshalb ist er nicht mehr tragbar, war er noch nie, aber spätestens jetzt nicht.

    > Genau so wie er sagt ist es. Und es ist auch
    > eine geziehlte Falschinformation weil es unter Hetzjagd veröffentlicht
    > wurde.

    Die Erde ist eine Scheibe, im Zentrum des Unversums, 6000 Jahre alt... Habe ich etwas vergessen?

    Aspie inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.18 06:41 durch asmix.

  18. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: bastie 19.09.18 - 06:50

    Oil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist absolut Schnurz egal weswegen ermittelt wird. Am Ende der Ermittlung
    > kann alles stehen -nicht nur Totschlag. Wenn schon vor Ermittlungsende das
    > Ergebnis feststehen würde bräuchte nicht ermittelt werden. Hier bitte mal
    > einen Schritt weiterdenken.

    Ich geb dir Recht. Maaßen hätte hier einen Schritt weiter denken müssen!
    Auch sollte er nicht implizieren, ein authentisches Video, auf dem ein Ausländer verfolgt wird, sei gefälscht.
    Die vielen, verifizieren Hitlergrüße hat er nicht mal erwähnt.
    Maaßen soll die Verfassung schützen, nicht in der Regenbogenpresse irgendwelche Verschwörungstheorien verbreiten.

  19. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: Dieselmeister 19.09.18 - 07:05

    Echt? Wer hat denn genau mit Verschwörungstheorien angefangen?
    Es wurde von Hetzjagten und Programmen gesprochen. Siehe Mehrzahl.
    Der Regierungssprecher hat entgegen der Generalstaatsanwaltschaft, dem Minister in Sachsen und der örtlichen Presse von Hetzjagten und Videobeweisen gesprochen. Auch hier wieder die Mehrzahl.

    Nun widerspricht neben der Generalstaatsanwalt haft auch Maaßen und sagt, daß Video könnte zur Ablenkung lanciert sein. (Es wurde ja mit den Worten Hetzjagten und Progrome - auch hier wieder Mehrzahl - veröffentlicht)

    Ich hätte mir ja eine Entlassung oder Degradierung von Maaßen gewünscht, dann hätten wir nämlich die angeblichen Verfehlungen von Maaßen ja juristisch aufgearbeitet gesehen, denn er hätte dann gegen seine Versetzung geklagt. Wäre spannend gewesen, wer hier wann welche Verschwörungstheorien und politischen Ablenkungsversuche lanciert hat.
    Eine Kanzlerin, die nie auch nur einmal mit Maaßen zusammen auch den Sicherheitsbesprechungen gewesen ist. Auch der Begriff Hetzjagten -wichtig Mehrzahl - hätte dann vor Gericht definiert werden müssen und ob die damit verbunden Aussagen aller Beteiligten richtig waren, eine zulässige Meinungsäußerung oder Falschinformation darstellten. Auch besonders im Hinblick auf das Video, ob es nun objektiv als Hetzjagd angesehen werden muss.

    Das ist uns leider verwehrt, da er ja befördert wurde und man dagegen schlecht klagen kann. Politisch geschickt, da jetzt tt niemand diesen Vorgang juristisch bewerten kann.

  20. Re: umstrittenen Äußerungen?

    Autor: nixidee 19.09.18 - 07:27

    asmix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Nein Hase, Du nicht".... Ist aus dem Off zu hören.... Da scheint die
    > Freundin von "Hase" Angst zu haben, dass sich Hase am äusserst kulturell
    > angehauchten Austausch beteiligen will oder wie soll man das verstehen?
    > Auch Worte wie "Hau ab" oder "Du gehörst nicht hier her" in besagtem Video
    > zeugen jetzt nicht unbedingt von Toleranz oder Diversität, um es
    > wohlwollend zu formulieren.

    Das Video soll auch keine Toleranz zeigen. Das Video zeigt eine einfache verbale Auseinandersetzung von offensichtlichen Rechten und offensichtlich nicht Deutschen. Es zeigt eben auch nicht mehr und vor allem leider nicht den Auslöser.

    > Maassen hatte sich schon öfters durch seine Aussagen fachlich
    > disqualifiziert... Snowden sei ein russischer Spion:

    Warum lügst du denn so offensichtlich? Dein angeblicher Beweis sagt:

    "Schon in seinem fünfzig Minuten langen Eingangsstatement sagte Maaßen, dass er nicht beurteilen könne, ob Snowden ein Agent eines russischen Geheimdienst sei."

    Die, wenn evtl. auch nachträgliche, Nähe zu Russland ist nicht von der Hand zuweisen. Auch die völlig einseitigen Veröffentlichungen von Wikileaks zeigen ein deutliches Bild.

    > Oder Frauke Petry Tipps gegeben, wie die AFD unterhalb der
    > Verfassungsschutzradars operieren kann ohne Gefahr zu laufen, vom
    > Verfassungsschutz überwacht zu werden.

    Maßen hat sich mit sehr vielen Politikern getroffen. Auch z.B. mit einigen der Partei die Linke. Auch hier wieder einseitige Hetze.

    > Oder Untersuchungsergebnisse vor der Veröffentlichung einem AfD-Politiker
    > in die Hand drücken....

    Ich bin etwas skeptisch nach deinen vorherigen Aussagen. Meinst du das Treffen mit dem "Vorsitzenden des Rechtsausschussses"? Diese Treffen haben nur eines gezeigt, welch geringes Demokratieverständnis nicht zuletzt auch bei Vertretern des Bundestages herrscht. Die Linke gibt sich gar keine Mühe mehr und will ihn für das pure Treffen mit Vertretern einer demokratischen Partei abstrafen. Die SPD will Inhalte offensichtlich vertraulicher Gespräche wissen, solche Stasimethoden hätte ich tatsächlich eher aus anderer Ecke erwartet. Und den Vogel schießen m.E. die Grünen mit der hier im Artikel zitierten Äußerung ab:

    "Wer illoyales Verhalten und Kuschelei mit der AfD belohnt statt ahndet, hat jedes Gespür für Anstand verloren."

    Man versucht nicht mal seine undemokratische Grundhaltung zu verstecken. Einem neutralen Posten Illoyalität zu unterstellen und einfache Treffen mit demokratisch gewählten Politikern einer immer noch demokratischen Partei sanktionieren zu wollen ist wirklich der Gipfel der Dreistigkeit. Für jeden der verblendet am politischen Rand steht, es gibt einen einfachen Test um solche Aussagen zu bewerten. Ersetzt einfach mal bei der Aussage mit der Kuschelei die AfD mit einer beliebigen anderen demokratischen Partei und überlegt ob es euch den Puls hochtreiben würde.

    Und bevor das Geheule anfängt, ich halte nichts von der AfD. Sie und Ihre Ziele sind mir Grundunsympathisch aber diverse Sachen sind in politischen Diskursen ein absolutes no go. Man kann die AfD Problemlos mit ihren Inhalten auseinander nehmen. Aber Übertreibungen bis zur stumpfen und klar durchschaubaren Propaganda gehen in dem Kontext gar nicht. Ich würde mir hier einen unaufgeregten Umgang wünschen, mit dem aktuellen Verhalten treibt man viele Wähler in die Hand der AfD. Wenn man sich dazu den Kindergarten im Bundestag anschaut, es ist einfach würdelos.

    > Das Video könnte aber auch echt sein, ohne Expertise darf auch ein Herr
    > Maassen die gezeigte Situation NICHT bewerten.
    > Genau das tat er aber wider besseren Wissens und genau deshalb ist er nicht
    > mehr tragbar, war er noch nie, aber spätestens jetzt nicht.

    Er hat die Authentizität nicht bewertet. Er hat betont das zu diesem Zeitpunkt keine Belege zur Authentizität vorliegen. Sofern sie ihm nicht vorlagen, wovon bei der zeitlichen Nähe und der Quelle auszugehen ist, eine völlig richtige Aussage.

    > Die Erde ist eine Scheibe, im Zentrum des Unversums, 6000 Jahre alt... Habe
    > ich etwas vergessen?

    Genaus solche Polemik bringt eben nichts. Du hast vergessen Belege zu bringen, das in dem Video überhaupt eine "Hetzjagd" zu sehen ist. Wenn bepöbeln des Gegenübers jetzt schon Hetzjagden und Progrome darstellen, müssen wir wohl unsere Sprache erweitern.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

  1. Bionic Beaver: Ubuntu 18.04 bekommt OpenSSL 1.1.1 und TLS 1.3 als Update
    Bionic Beaver
    Ubuntu 18.04 bekommt OpenSSL 1.1.1 und TLS 1.3 als Update

    Die aktuelle Ubuntu-Version 18.04 mit Langzeitsupport bekommt demnächst die aktuelle OpenSSL-Version 1.1.1 und damit Langzeitsupport der Hauptentwickler für die wichtige Krypto-Bibliothek. Damit kann auch TLS 1.3 genutzt werden. Pakete wie Apache sollen ebenfalls angepasst werden.

  2. Konsolen: Neue Xbox-Konsolen heißen offenbar Anaconda und Lockhart
    Konsolen
    Neue Xbox-Konsolen heißen offenbar Anaconda und Lockhart

    Die nächste Generation der Xbox entsteht derzeit in zwei Varianten. Laut einem Medienbericht handelt es sich um ein leistungsfähiges Modell namens Anaconda und um ein Basisgerät mit der Bezeichnung Lockhart. Außerdem soll Anfang 2019 eine vierte Xbox One erscheinen - ein Detail klingt allerdings eher unglaubwürdig.

  3. WLinux Enterprise: Start-up bringt RHEL-Klon auf Windows-Subsystem für Linux
    WLinux Enterprise
    Start-up bringt RHEL-Klon auf Windows-Subsystem für Linux

    Mit WLinux bietet ein Start-up bereits eine kommerzielle Distribution für das Windows-Subsystem für Linux an. Mit einem RHEL-Klon soll das Geschäft nun auch auf Enterprise-Kunden ausgeweitet werden. Das soll aber einiges kosten.


  1. 14:06

  2. 12:52

  3. 12:27

  4. 12:02

  5. 11:43

  6. 11:27

  7. 11:05

  8. 10:50