1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach EuGH-Urteil: Großbritannien…

Die wahnisinnigen Briten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die wahnisinnigen Briten

    Autor: Kalasinben 08.07.14 - 15:05

    Erstaunlich das bei denen scheinbar nicht ein Politiker mehr mit Augenmaß in Amt und Würden ist. Dieser Fanatismus, mit dem die Vollüberwachung seit einigen Jahren dort durchgedrückt wird ist mit rationalen Mitteln nicht mehr zu erklären. Angefangen mit CCTV an praktisch jeder Innenstadtecke, dann auf die Vororte ausgeweitet und schließlich die komplette Netzkontrolle erlangt. Und alles im Namen des Anti-Terror-Kampfs. Ich kann's nicht mehr hören. Wer noch immer nicht rafft das es sich hierbei lediglich um den neuen Anti-Drogen-Kampf handelt, dem ist nicht mehr zu helfen. Das gefährliche daran ist das die Sicherheistbehörden anderer Länder das geil finden und auch haben wollen. Ein öffentlicher Shitstorm wird gebraucht, erst dann reagieren die verantwortlichen Damen und Herren. Aber das hat sich ja nun als Illusion herausgestellt :(

  2. Re: Die wahnisinnigen Briten

    Autor: breadbaker 08.07.14 - 15:33

    Genpool durch Insellage erschöpft?
    Man weiß es nicht.

  3. Re: Die wahnisinnigen Briten

    Autor: ternes3 08.07.14 - 15:46

    Der öffentliche Shitsturm würde dann aussversehen in der Pornoliste landen :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.14 15:47 durch ternes3.

  4. Re: Die wahnisinnigen Briten

    Autor: Anonymer Nutzer 08.07.14 - 16:00

    Anti-drogen kampf? Oo

    Als ob das alles dafür eingeführt wird um den Drogenhandel zu unterbinden. xDDD

  5. Re: Die wahnisinnigen Briten

    Autor: Kalasinben 08.07.14 - 22:49

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anti-drogen kampf? Oo
    >
    > Als ob das alles dafür eingeführt wird um den Drogenhandel zu unterbinden.
    > xDDD


    Komm, noch nen Versuch, vielleicht verstehst du den Text ja beim zweiten Mal.^^ Kein Textverständnis mehr die Jugend heute, sobald es über ein Bildchen mit zwei untertitelnden Stakkatozeilen hinausgeht, schlimm schlimm *kopfschüttel*

  6. Re: Die wahnisinnigen Briten

    Autor: Schiwi 09.07.14 - 10:35

    Kalasinben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anti-drogen kampf? Oo
    > >
    > > Als ob das alles dafür eingeführt wird um den Drogenhandel zu
    > unterbinden.
    > > xDDD
    >
    > Komm, noch nen Versuch, vielleicht verstehst du den Text ja beim zweiten
    > Mal.^^ Kein Textverständnis mehr die Jugend heute, sobald es über ein
    > Bildchen mit zwei untertitelnden Stakkatozeilen hinausgeht, schlimm schlimm
    > *kopfschüttel*


    Nein, er hat recht, allein mit dem Kampf gegen den Drogenhandel ist das nicht zu erklären. Da steckt sicher auch ein nicht unerheblicher Teil Islamophobie drin

  7. Re: Die wahnisinnigen Briten

    Autor: Misanthrop 09.07.14 - 11:29

    Geht da bitte do etwas tiefer...

    Ursachen sind persönlicher PROFIT und MACHT.

    Aka es lässt sich mit der Hard und Software sehr viel Geld Verdienen. Davon profitieren die Politiker natürlich auch Finanziell. Außerdem läßt sich mit dem Kompromatkoffer den sie damit über fast alle haben bequem reigieren.

    Im Kern ist das übrigends das gleiche System wie bei der Mafia.
    Ein Zirkel aus Profiteuren die sich gegenseitig Decken weil sie als Mittäter vom Zusammenhalt der Gruppe abhängen.

    Iss doch nix neues gucht euch die Geschichte doch mal an die gleichen Muster und Verhaltensweisen findet man immer wieder.

    Ist ne Phase ... irgendwann läuft das Fas über und die Asozialen Eliten werden mal wieder umgebracht oder gestürzt dann kommt wieder ne Phase wo die Gemeinschaft dienge aufbaut die dann andere wieder mit dem Arsch einreissen ...

    Kreisläufe der Menschheit...

    LAAAAANGWEILIG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  3. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 39,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03