Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Namensstreit in Mexiko: iFone…

Markenname Iphone bei Apple?!?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Markenname Iphone bei Apple?!?

    Autor: Aviarium 02.11.12 - 19:39

    Seit wann hat Apple denn die Rechte an dem Namen Iphone in seinem Besitz? Laut dem Artikel haben sie ihn seit 2007. Das ist aber dann recht schlecht recherchiert, da Cisco 2008 glaube ich die Markenrechtsklage eingereicht hat, da sie durch Linksys den Markennamen Iphone in ihren besitz bekommen haben. Linksys hatte die Marke 2003 angemeldet. Apple hat den Namen dann von Cisco (genauso wie IOS), nur lizensiert.

  2. Re: Markenname Iphone bei Apple?!?

    Autor: fool 05.11.12 - 11:03

    Das ursprüngliche iPhone kam von Infogear Ende der 90er, 2000 hat Cisco Infogear übernommen und die Marke zunächst noch eine Weile als "Linksys iPhone" genutzt. 2007 haben Apple und Cisco ihren Streit mit einem Abkommen beendet, nach dem beide Firmen die Marke für ihre Produkte nutzen dürfen und dafür auf irgendeine Art kooperieren (haben sie auch gemacht, iOS unterstützt z.B. Cisco VPN nativ, keine Ahnung ob das deshalb war oder weil es einfach nur sinnvoll ist...)

  3. Re: Markenname Iphone bei Apple?!?

    Autor: simpletech 13.11.12 - 15:38

    Betreff Ähnlichkeiten zu IPhone. 1948 wurde die Fa. AIPhone gegründet.
    Ob das Apple schon bemerkt hat. Theoretisch könnte diese Japanische Firma ja wegen Namensgleichheit klagen oder? Stellt schließlich Kommunikationssysteme her.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 15:38 durch simpletech.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10