1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nationale Sicherheit: Obama…

Aixtron

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aixtron

    Autor: Klaus Jürgen Jörgensen 03.12.16 - 17:02

    Bevor viel spekuliert wird: hier die originale ORDER von Barack Obama frisch aus dem Weissen Haus:

    section 1 fasst den aktuellen Zustand zusammen:

    Ziffern (1) bis (3) beschreiben die Firmenschachtelung des Käufers - wichtig sind die Namen unter (3)

    section 2 nennt die Schlußfolgerungen:

    section 1.a besagt, dass der Erwerb der US Tochter von Aixtron durch chinesische Käufer verboten ist.

    Die Frage sei gestattet: wozu der ganze Aufwand? wenn Aixtron von derart eminenter Bedeutung ist - warum hat nicht längst ein us-amerikanischer oder europäischer Konzern die Mehrheit von Aixtron übernommen !?


    ORDER

    - - - - - - -

    REGARDING THE PROPOSED ACQUISITION OF A CONTROLLING INTEREST
    IN AIXTRON SE BY GRAND CHIP INVESTMENT GMBH

    By the authority vested in me as President by the Constitution and the laws of the United States of America, including section 721 of the Defense Production Act of 1950, as amended (section 721), 50 U.S.C. 4565,

    Section 1. Findings. I hereby make the following findings:

    (a) There is credible evidence that leads me to believe that: (1) Grand Chip Investment GmbH, a limited liability company organized under the laws of the Federal Republic of Germany (Grand Chip); (2) Grand Chip's parent companies Grand Chip Investment S.a.r.l., a company organized under the laws of the Grand Duchy of Luxembourg (GC Investment), and Fujian Grand Chip Investment Fund LP, a limited partnership organized under the laws of the People's Republic of China (Fujian Grand); and (3) Fujian Grand's partners, Mr. Zhendong Liu, a citizen of the People's Republic of China (Mr. Liu), and Xiamen Bohao Investment Co. Ltd., a company organized under the laws of the People's Republic of China (Xiamen Bohao and, together with Grand Chip, GC Investment, Fujian Grand, and Mr. Liu, the Purchasers), through exercising control of the U.S. business of AIXTRON SE, a company organized under the laws of the Federal Republic of Germany (Aixtron), might take action that threatens to impair the national security of the United States. The U.S. business of Aixtron consists of AIXTRON, Inc., a California corporation, the equity interests of AIXTRON, Inc., and any asset of Aixtron or AIXTRON, Inc. used in, or owned for the use in or benefit of, the activities in interstate commerce in the United States of AIXTRON, Inc., including without limitation any interest in any patents issued by, and any interest in any patent applications pending with, the United States Patent and Trademark Office (collectively, Aixtron US); and

    (b) Provisions of law, other than section 721 and the International Emergency Economic Powers Act (50 U.S.C. 1701 et seq.), do not, in my judgment, provide adequate and appropriate authority for me to protect the national security in this matter.

    Sec. 2. Actions Ordered and Authorized. On the basis of the findings set forth in section 1 of this order, considering the factors described in subsection 721(f), as appropriate, and pursuant to my authority under applicable law, including section 721, I hereby order that:

    (a) The proposed acquisition of Aixtron US by the Purchasers is hereby prohibited, and any substantially equivalent transaction, whether effected directly or indirectly through the Purchasers' shareholders, partners, subsidiaries, or affiliates is prohibited.

    (b) In order to effectuate this order, the Purchasers and Aixtron shall take all steps necessary to fully and permanently abandon the proposed acquisition of Aixtron US not later than 30 days after the date of this order, unless such date is extended by the Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) for a period not to exceed 90 days, on such written conditions as CFIUS may require. Immediately upon completion of all steps necessary to terminate the proposed acquisition of Aixtron US, the Purchasers and Aixtron shall certify in writing to CFIUS that such termination has been effected in accordance with this order and that all steps necessary to fully and permanently abandon the proposed acquisition of Aixtron US have been completed.

    (c) From the date of this order until the Purchasers and Aixtron provide a certification of termination of the proposed acquisition to CFIUS pursuant to subsection (b) of this section, the Purchasers and Aixtron shall certify to CFIUS on a weekly basis that they are in compliance with this order and include a description of efforts to permanently abandon the proposed acquisition of Aixtron US and a timeline for projected completion of remaining actions.

    (d) Any transaction or other device entered into or employed for the purpose of, or with the effect of, avoiding or circumventing this order is prohibited.

    (e) The Attorney General is authorized to take any steps necessary to enforce this order.

    Sec. 3. Reservation. I hereby reserve my authority to issue further orders with respect to the Purchasers, Aixtron, or Aixtron US as shall in my judgment be necessary to protect the national security.

    Sec. 4. Publication and Transmittal. (a) This order shall be published in the Federal Register.

    (b) I hereby direct the Secretary of the Treasury to transmit a copy of this order to the appropriate parties named in section 1 of this order.

    BARACK OBAMA

    THE WHITE HOUSE,
    December 2, 2016.

  2. Re: Aixtron

    Autor: DerSkeptiker 03.12.16 - 21:48

    Also ich habe den Text jetzt mal gelesen aber ich finde jetzt keine hinreichende Begründung für eine Gefährdung der Nationalen Sicherheit oder bin ich blind?

    Für mich hat diese Entscheidung mehr mit Marktdominaz, als mit nationalen Sicherheitsinteressen zu tun. China soll wirtschaftlich zurückgedrängt werden und zudem sehen die USA in China einen Gegner, gar regelrecht einen Feind. Siehe neue US-Doktrin in der China und Russland als Feinde deklariert werden.

  3. Re: Aixtron

    Autor: whitbread 04.12.16 - 06:12

    Also ich kann der politischen Richtung, die durch die Trompete in den Staaten derzeit verfolgt wird auch herzlich wenig abringen, im vorliegenden Fall ist es aber ein Glücksfall, dass hier der Verkauf gestoppt wurde.

    Mal ganz ehrlich: Wer profitiert langfristig von einem Verkauf von Aixtron? Die Mitarbeiter hier und jenseits des Atlantiks - sicher nicht, die Finanzministerien beider Länder - sicher nicht. Die Eigentümer? - Tja, die eben nur wenn die Zukunft des UN nicht gesichert ist. Also auch wenn ich das Argument "nationales Interesse" nicht nachvollziehen kann, die Entscheidung ist richtig und müsste auf alle Verkäufe in solche Länder gelten!
    Wenn auf Seiten der Chinesen ein Interesse besteht, so ist das Maximum was erlaubt gehört eine 49,9% Beteiligung.

    Und wer bis heute nicht gemerkt hat, dass China - sagen wir mal - zumindest äusserst rücksichtslos mit seinen Handels- und Geschäftspartnern umgeht (von den Mitarbeitern ganz zu schweigen), der muss eben durch die Administration in seinem Handeln eingeschränkt werden.

  4. Re: Aixtron

    Autor: DrWatson 04.12.16 - 22:06

    Wir reden hier von einer Firma, die seit Jahren Verluste schreibt. Also: Wer profitiert langfristig von einer Pleite von Aixtron? Die Mitarbeiter? Der Steuerzahler?

    Ich verstehe nicht, wieso manche Leute lieber etwas in den Müll werfen, anstatt es zu verkaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  4. TB International GmbH, Ober-Ramstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 12,39€
  3. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT